Dienstag, 27. November 2018

[Rezension] Die Hungrigen und die Satten

Die Hungrigen und die Satten - Timur Vermes


-Werbung-

Bibliografische Angaben

Titel: Die Hungrigen und die Satten
Autor: Timur Vermes
Seiten: 509
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 27.08.2018
ISBN: 9783847906605
Hörbuchfassung: 555 Minuten
gelesen von: Christoph Maria Herbst
ISBN: 9783785758007

Klappentext

Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.

Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben?

Rezension

Ich muss sagen, dass mich dieses Buch durch viele Emotionen und Stimmungen getrieben hat und es mir wirklich schwer fällt eine Art Fazit dazu zu ziehen, weil ich mir nicht ganz sicher bin wie ich meine Meinung dazu zusammenfassen soll. 

Da ich, "Er ist wieder da" nicht gelesen habe, kann ich die Bücher schlecht vergleichen, aber im Vergleich mit dem Film, den habe ich nämlich gesehen, scheint mir dieses Buch doch irgendwie ernster zu sein. Bei "Er ist wieder da" konnte ich mir doch den ein oder anderen Lacher nicht verkneifen, auch wenn das Thema ebenfalls ernst ist. Bei "Die Hungrigen und die Satten" war es damit für mich ziemlich schnell vorbei, auch wenn das Hörbuch wirklich ziemlich grandios gelesen ist! 

Wir haben im großen und Ganzen 2 wesentliche Szenarien in diesem Buch, zum einen den Handlungsstrang um Nadeche Hackenbusch und Ihre TV Show, den Sender und die daraus resultierende Wanderung der Flüchtlinge und zum Anderen die Sichtweise der Politiker in Deutschland. 
Ich muss zugeben, am Anfang ist Nadeche mir sowas von auf die Nerven gegangen ... ich hab tatsächlich oftmal mit den Augen gerollt wenn Sie zu Wort kam, weil Sie mir einfach unglaublich dämlich vorkam und Christoph Maria Herbst Ihr auch genau die passende Stimmlage verpasst. Allerdings entwickelt Sie sich im Verlauf der Handlung extrem! Nicht dass ich sagen könnte, dass ich Sie am Ende wirklich mochte, aber ich habe Respekt vor Ihrer Entwicklung. Außerdem stellt Sie meiner Meinung nach sehr gut dar, dass es nur die richtige Idee & genug Kampfeswillen braucht um etwas großes ins Rollen zu bringen. 
Die Teile in denen es um die Politiker in Deutschland geht, habe mich immer mehr schockiert, um so mehr die Hanlung Fortschritt, ich muss zugeben, dass ich keinerlei Vorstellung hatte wie sich am Ende wohl alles entscheiden und was nachher siegt. Menschlichkeit oder die Sorge um den eigenen Wohlstand.
Ohne zu viel zu verraten muss ich sagen, dass mich das Buch im Großen & Ganzen einfach fasziniert hat. Sei es das Konzept, wie die Flüchtligswanderung organisiert ist, ich meine mal ehrlich, ob sowas wohl wirklich so funktionieren würde? Nennt mich gern blauäugig, aber das Konzept klang gar nicht so dämlich finde ich. 

Die Auflösung hat mich dann am Ende einfach nur verunsichert und verwirrt, es gibt natürlich ein Ende aber trotzdem sind meiner Meinung nach nicht alle losen Fäden fest zugeknotete. Der Leser darf nach nachsinnen über das, was er da eben erlebt hat und glaubt mir, gerade das Ende hat es nochmal richtig in sich finde ich. Timur Vermes nimmt kein Blatt vor den Mund und beschreibt auch die unschönen Dinge auf eine Weise, die den Leser nicht loslässt. 

Das einzige was ich (am Hörbuch) zu beanstanden habe ist, dass es gegen Ende doch sehr Schlag auf Schlag geht. Ich hatte vorher nicht nachgeschaut, ob es sich um eine gekürzte Fassung handelt oder nicht, gegen Ende wurde dass dann aber doch recht deutlich, zumindest hat es sich so angefühlt. Kurz habe ich gedacht, ich hätte zwischendurch mal etwas verpasst oder überhört, aber dem scheint nicht so zu sein. 
Ich würde das Hörbuch trotzdem jedem empfehlen, denn Christoph Maria Herbst liest das Buch einfach unfassbar gut, mit Humor wenn es es nötig ist auch mit der absoluten Ernsthaftigkeit die dieses Thema erfordert. 

Gemeinsam Lesen #127

Hallo zusammen, 

heute wird bei den Schlunzenbüchern wieder gemeinsam gelesen! 


Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?

Quelle - Werbung

"Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.

Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben?" 

Ich habe gerade "Die Hungrigen und die Satten" von Timur Vermes beendet. 

Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite? 

(1. Satz weil Buch beendet)
"Der Flüchtling versucht betont normal zu gehen, was nicht leicht ist, weil es sich nicht normal anfühlt."

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich muss sagen, bei diesem Buch habe ich die verschiedensten Emotionen durchlebt. Am Anfang habe ich die ganze Zeit darauf gewartet, dass endlich das beginnt was der Klappentet verspricht. Als es dann losgeht, war ich wirklich angetan und ziemlich begeistert von dem Konzept und habe die Handlung mit Spannung verfolgt. 
Das Ende hat mich ziemlich unschlüssig zurückgelassen ... das musste ich einfach erstmal verdauen muss ich zugeben und ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, was meine Abschließende Meinung zu diesem Buch sein soll ... ich hoffe das wird mir gleich beim Schreiben der Rezension klarer :) 

Bestellst du Bücher auch mal gebraucht, und wenn ja, wo? Wenn nein: warum nicht?

Habe ich sehr lange gemacht, versuche ich im Moment aber eher zu vermeiden ... ich möchte nicht mehr so viele Bücher auf einmal kaufen und mich so damit zustapeln, daher suche ich mir meine Neuzugänge sehr bewusst aus und gönne mir dann auch mal ein neues Buch. 
Generell finde ich es aber gut, dass es da so viele Angebote & Möglichkeiten gibt! 

Samstag, 24. November 2018

[Bloggerbrunch] Winterlektüre

Hallo zusammen, 

heute veranstalten die liebe Tanja (Der Duft von Büchern und Kaffee) und die liebe Leni (Meine Welt voller Welten) einen Bloggerbrunch an dem ich heute gern teilnehmen möchte! 


Um 14h geht es los und es gibt alle 30 Minuten eine Frage, wenn Ihr mitdiskutieren mögt, schaut gern vorbei oder lasst mir Kommentare da :)

14.00h

Magst du uns und allen, die noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk sind ein Buch empfehlen, dass sich prima als Weihnachtsgeschenk macht?

Vielleicht hast du auch bereits das erste Buch von deiner Wunschliste im Blick, das du unfassbar gerne zu Weihnachten bekommen wollen würdest. Magst du uns verraten welches Buch das ist?

Also ein Weihnachtsbuch welches ich wirklich schön fand und ich auch verschenken würde ist "Auf den ersten Blick" von Stephenie Perkins. (Link zum Buch - Werbung)


Hier sind mehrer Kurzgeschichten enthalten und ich hatte wirklich eine schöne Zeit mit dem Buch und würde es auf jeden Fall weiterempfehlen! 

Ein Buch welches ich mir zu Weihnachten wünsche könnte der neue Teil von Skullduggery Pleasant sein <3 Das ist kürzlich erst erschienen und ich bin mega neugierig wie es weitergeht! 

14.30h

Liest du gerne winterliche oder weihnachtliche Bücher in den kalten Tagen? Warten vielleicht sogar schon passende Bücher auf deinem SuB? Magst du uns verraten welche das sind?
Falls du normalerweise keine Winterbücher zur Hand nimmst, wenn draußen die ersten Flocken schneien, was würde dir fehlen, damit sich das ändert?

Ich mag es schon, weihnachtliche Bücher zu lesen und ich möchte es auch dieses Jahr machen, allerdings sind mir viele der Titel die einem häufig über den Weg laufen einfach zu kitschig vom Setting her ... 
Allerdings warten tatsächlich noch 2 Titel vom letzten Jahr (shame on me), nämlich diese beiden: 


Dies ist eine Kurzgeschichte, welche die Protas aus "Paris, du & Ich" von Adriana noch einmal aufgreift und es wird absolut Zeit, dass ich diese Geschichten endlich lesen!


Hier handelt es sich wieder um eine Kurzgeschichtensammlung, letztes Jahr bin ich irgendwie nicht mehr dazu gekommen, daher sollte ich vielleicht sehr bald dazu greifen um schon mal in Winter-, Weihnachtsstimmung zu kommen! 

Kennt Ihr schon eins der Bücher? 

15.00h

Magst du uns ein weihnachtliches Buch verraten, dass du bereits gelesen hast und so gut fandest, dass du es jederzeit gerne wiederlesen würdest? Hast du vielleicht auch schon mehrere Weihnachtsbücher gelesen, die dir sehr gut gefallen haben, dann stelle sie uns gerne einmal in einem Ranking vor.

Hier muss ich nun leider quasi passen ... wie ich bei der 14h frage schon sagte, ist mir hier vieles zu kitschig von der Aufmachung her ... "Auf den ersten Blick" (siehe oben) kann ich euch absolut empfehlen, vielleicht würde ich das wirklich selbst noch einmal lesen :)

"Winterfunkeln" habe ich noch gelesen, das fand ich gegen die anderen Bücher der Autorin aber doch eher schwach muss ich zugeben ...


15.30h

Wie stellst du dir einen perfekten Leseabend in den Wintertagen vor. Gibt es etwas, was du unbedingt auf deinem Leseplatz vorfinden möchtest? Liest du gerne zu einer bestimmten Uhrzeit oder vielleicht an einem anderen Ort, als im Sommer? Verrate uns doch ein wenig mehr über deine Winterleserituale.

Generell lese ich gern Abends oder am Wochenende, das ist im Sommer aber genau so, allerdings sitze ich im Sommer natürlich gern draußen, im Winter darf es dann doch eher die Couch mit kuschliger Decke sein <3 Meine Lesesessel okkupiert ja meistens der Kater, daher nehme ich die Couch. 
Dabei habe ich super gern Kerzen & Lichterketten an, weil ich das einfach viel gemütlicher finde als die ungemütliche Deckenlampe! Gern darf es dann auch mal eine Tasse Glühwein sein, oder Kinderpunsch oder auch einfach heißer Apfelsaft mit Zimt <3 

Ansonsten habe ich sonst keine besonderen Rituale glaube ich :) 

16.00h

Magst du uns erzählen, welche Beiträge du in der Winterzeit besonders gerne liest? Welche Aktionen könnten deiner Meinung nach auch gerne öfter in der Bloggerwelt vertreten sein (ganz nach dem Motto: Von dieser Aktion gibt es nie genug oder diese Idee gibt es noch viel zu selten)? Erzähl uns doch auch gerne von deinen Winter-Weihnachtsaktionen, die du für dieses Jahr geplant hast. =)

Ich muss zugeben, dass ich bisher keinerlei speziell weihnachtliche oder winterliche Posts geplant habe, außer die Rezis zu den beiden Büchern oben ... ich finde es super schön, was manche auf die Beine stellen und hoffe sehr, dass es bei Anka wieder die Aktion "Lesend und Blubbernd durch die Weihnachtszeit" geben wird, die finde ich immer sehr sehr schön um sich auszutauschen und es ist meiner Meinung nach auch ein toller Anreiz zum bloggen! 



Dienstag, 20. November 2018

Gemeinsam Lesen #126

Guten Morgen zusammen, 

heute wird bei den Schlunzenbüchern wieder gemeinsam gelesen! 


Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?

Quelle [Werbung]

Ich lese "Die Mondschwester" von Lucinda Riley und bin auf Seite 174.


Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

José schenkte Ihrer Bemerkung keine Beachtung.

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich fand den Einstieg schon mal ganz gut, ich mag das Setting von dem aktuellen Handlungsstrang um Tiggy super gern und Sie ist mir ebenfalls sehr symphatisch. Ich kann nicht sagen, dass ich Sie lieber mag oder weniger mag als eine der anderen Schwestern, aber ich mag Sie einfach :)

Auch der Handlungsstrang in der Vergangenheit gefällt mir. Manchmal stolpert man etwas über die spanischen Begriffe finde ich, aber da ich schon einmal von einem Buch über Tango extrem begeistert war, kann mich auch hier die Tanzthematik einfach mitnehmen! Ich bin gespannt wie die beiden Stränge später zusammen kommen.

Welches Buch hat dich zuletzt so richtig aufgeregt und warum?

Naja nicht direkt ein Buch, sonder ehe eine Lesung um ein Buch ... ich war vor 2 Wochen auf der lit.love und ich muss sagen, ich finde dass bei der Lesung von Tanja Voosen bzw. der anschließenden Bloggerlounge einfach schon super viel verraten wurde, obwohl extra gesagt wurde, dass manche das Buch noch nicht kennen ... ich habe das Buch schon hier liegen und werde es auch noch lesen, allerdings denke ich, dass ich einige der wesentlichen "Überraschungen" schon erahnen kann, was ich wirklich etwas schade finde ... aber wer weiß, vielleicht erlebe ich ja noch eine positive Überraschung? 

Dienstag, 13. November 2018

[Rezension] Die Fotografin

Petra Durst - Benning - Die Fotografin 


[Werbung]

Bibliografische Angaben

Titel: Die Fotografin - Der Anfang des Weges
Autorin: Petra Durst-Benning
Seiten: 448
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0662-9
Erscheinungsdatum: 10.09.2018

Klappentext

Minna Reventlow, genannt Mimi, war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Es ist das Jahr 1911, und während andere Frauen sich um Familie und Haushalt kümmern, hat Mimi ihren großen Traum wahr gemacht. Sie bereist als Fotografin das ganze Land und liebt es, den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit zu schenken, genau wie ihr Onkel Josef, der ihr großes Vorbild ist. Als dieser erkrankt, zieht sie in das kleine Leinenweberdorf Laichingen, um ihn zu pflegen und vorübergehend sein Fotoatelier zu übernehmen. Ihm zuliebe verzichtet sie nicht nur auf ihre Unabhängigkeit, sondern sieht sich in Laichingen zunächst auch den misstrauischen Blicken der Dorfbewohner ausgesetzt, da sie mehr als einmal mit ihrem Freigeist aneckt. Und als bald ein Mann Mimis Herz höher schlagen lässt, muss sie eine Entscheidung treffen …

Rezension

Meiner Meinung nach könnte dieses Buch unter dem Motto "Ich möchte mich nicht an die Erwartungen halten und breche mit den Erwartungen" stehen finde ich. 

Mimi ist eine junge Frau, die innerhalb der erste Kapitel beschließt sich nicht nach den Erwartungen der Gesellschaft zu richten, sondern Ihren Traum zu verfolgen Fotografin zu werden. 
Diese Haltung finde ich auf jeden Fall schon einmal bewundernswert und ich bin zudem ja auch ein Fan von starken weiblichen Charakteren, vor allem, wenn es Hand und Fuß hat, was die Damen machen. 
Mimis Weg finde ich wirklich spannend und vor allem finde ich es gut, dass nicht alles nur gut läuft, denn ein Start in ein Leben entgegen der Konventionen und auf eigenen Beinen wird wohl kaum ohne Reibung und Straucheln abgehen. 

Im im Klappentext angesprochenen Laichingen muss Mimi erkennen, dass Ihr Onkel mehr auf Ihre Hilfe angewiesen ist, als anfangs gedacht. Jedoch finden sich auch im kleinen Ort Laiching Jugendliche, die ebenfalls nicht so ganz mit dem Konform gehen, was die Gesellschaft verlangt, die Frage ist nur, kann Mimi so genug beeindrucken um etwas zu ändern, oder bleibt alles in den vorgegebenen Pfaden? 

Ich muss zugeben, dass mir das Buch insgesamt wirklich gut gefallen hat, weil ich Mimi als Protagonistin gern begleitet habe. Sie geht Ihren Weg und lässt dafür einiges zurück, andererseits erkennt Sie aber auch, wann es nötig ist zurückzustecken und die eigenen Pläne für einen anderen Menschen zu ändern. Allerdings wird an dieser Stelle auch deutlich gemacht, dass diese Situation nicht automatisch Stillstand bedeuten muss! Das hat mir gut gefallen. 
Mimis Begeisterung für das Fotografieren und vor allem auch für die Komposition der Bilder finde ich beinahe schon ansteckend und vor allem auch die Beschreibungen, wie zu dieser Zeit die "Bearbeitung" der Bilder stattgefunden hat. Interessant fand ich zudem die aufgeworfene Frage, in wie fern man mit dem Vorgaukeln des "schönen Scheins" den Menschen eher gut tut, oder eher schadet...ein interessantes Gedankenspiel finde ich.

Ein Kritikpunkt ist allerdings, dass meiner Meinung nach das Vorwärtsstreben der Handlung deutlich langsamer wird, als Mimi in Laichigen ankommt. Von einem Cliffhanger am Ende eines Kapitels bis hin zum Aufgreifen dieser Passage sind hier für mich gefühlte Jahre vergangen, obwohl es sich in der Zeitspanne des Tages gerademal um wenige Tage handelt. Hier kam es mir ein wenig vor, als würde die Handlung, in Vorbereitung auf den 2. Teil, etwas gestreckt ... schade!

Ich habe das Buch insgesamt genossen und Mimi gern beleitet, auch wenn das Tempo am Ende etwas vorscher hätte sein dürfen!


Dienstag, 6. November 2018

Gemeinsam Lesen #125


Guten Morgen zusammen, 

heute wird bei den Schlunzenbüchern wieder gemeinsam gelesen :) 

Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?


"Minna Reventlow, genannt Mimi, war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Es ist das Jahr 1911, und während andere Frauen sich um Familie und Haushalt kümmern, hat Mimi ihren großen Traum wahr gemacht. Sie bereist als Fotografin das ganze Land und liebt es, den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit zu schenken, genau wie ihr Onkel Josef, der ihr großes Vorbild ist. Als dieser erkrankt, zieht sie in das kleine Leinenweberdorf Laichingen, um ihn zu pflegen und vorübergehend sein Fotoatelier zu übernehmen. Ihm zuliebe verzichtet sie nicht nur auf ihre Unabhängigkeit, sondern sieht sich in Laichingen zunächst auch den misstrauischen Blicken der Dorfbewohner ausgesetzt, da sie mehr als einmal mit ihrem Freigeist aneckt. Und als bald ein Mann Mimis Herz höher schlagen lässt, muss sie eine Entscheidung treffen …"

Ich lese aktuell "Die Fotografin" und bin auf S. 199.

Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

"Du hättest mal hören sollen, wie diese Fototgrafin dem Gehringer Konter gegeben hat."

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Es gefällt mir bisher wirklich gut und ich empfinde Mimi als eine tolle Protagonistin. Ich bin neugierig wie es mit Ihr weiter geht und was noch so auf Sie zukommt bzw. welche Steine Ihr noch in den Weg gelegt werden, denn auch wenn es nach einem holprigen Start Ihrere Karriere sehr gut lief kann ich mir nicht vorstellen dass es so einfach weiter gehen wird ... :D

Karten in Büchern: Yay or nay? Und welches ist deine absolut liebste Karte in einem Buch?

Definitiv yay, weil ich es einfach total schön finde, besonders wenn man das Buch noch nicht kennt und aufschlägt wird man gleich neugierig auf die Welt die einen erwartet! 
Eine spezielle Lieblingskarte habe ich jedoch nicht :) 
+


Donnerstag, 1. November 2018

Worauf ich mich im November freue [2018]

Guten Morgen,

da ich einfach feststelle, dass ich mich mit einer Leseliste einfach nicht besonders glücklich mache und ich zwar immer noch super gern lese, meine Zeit es manchmal aber einfach nicht so zulässt, weil auch andere Dinge super wichtig sind heute Mal ein etwas anderer Post zum Anfang des Monats, statt einer Liste der Bücher die ich lesen mag, möchte ich euch zeigen, worauf ich mich diesen Monat besonders freue, sei es buchiges, oder andere Themen! 

Bücher & Co.

"Der Insasse" von Sebastian Fitzek



Dieses Buch lese ich aktuell und habe noch etwa die Hälfte vor mir, ich bin super gespannt wie es mir gefallen wird, bisher finde ich es ziemlich spannend und die Erwartungen sind nach wie vor hoch! 

Was ich sonst noch auf jeden Fall lese weiß ich noch gar nicht, ich denke ich werde mich spontan inspirieren lassen!

Allerdings gibt es auch noch 2 Neuerscheinungen auf die ich mich sehr freuen, nämlich diese beiden:


Dieses Schätzchen erscheint am 12.11., da ich die Hörbücher liebe, werde ich es wahrscheinlich wieder hören statt lesen, aber schauen wir mal ;) 


Diese Reihe liebe ich einfach von ganzem Herzen und freue mich schon, endlich die nächste Schwester kennen zu lernen :) 
(Erscheint ebenfalls am 12.11.)

Events & alles was mir wichtig ist


Vom 10. bis 11.11. finde in München wieder die lit.love statt, und wie die letzten beiden Jahre auch schon, werde ich zu diesem Anlass meine liebste Nadine (Miss Happyreading) in München besuchen und wir werden ein wundervolles Wochenende verbringen, davon bin ich jetzt schon überzeugt und freue mich einfach wahnsinnig wieder zu Ihr in diese wunderschöne Stadt zu fahren <3 

Natürlich bin ich auch super super neugierig auf "Fantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen" ... wie könnte es auch anders sein, oder?!
Ich habe jetzt letztlich alle Harry Potter Filme noch einmal im Kino geschaut und bin so so neugierig auf diesen neuen Teil!


Ich weiß zwar noch nicht, wann genau ich den Film schauen werde, aber ganz sicher noch im November! 

Generell finde ich, dass man in dieser Jahreszeit jetzt wieder kuschlige Abende mit tollen Filmen verbringen kann <3 

Wo wir gerade bei Kuschelig sind, wo es jetzt wieder dunkler und langsam auch kühler wird, freue ich mich generell auf Kuschelzeit und Gemütlichkeit. Auch auf bestimmtes Essen freue ich mich tatsächlich, wie z.B. Eintopf & Grünkohl :D Das schmeckt nämlich definitiv nicht im Sommer und daher möchte ich jetzt verstärkt wieder solche Sachen kochen :))