Mittwoch, 5. Dezember 2018

Worauf ich mich im Dezember freue [2018]

Hallo zusammen,

da sind wir doch tatsächlich schon wieder im letzten Monat dieses Jahres angekommen ... ging irgendwie mal wieder schnell finde ich, aber gerade der Dezember bringt natürlich auch noch viele Gelegenheiten mit was schönes zu unternehmen finde ich :) 

Hier also ein paar Dinge auf die ich mich besonders freue!

Buchiges

Tatsächlich habe ich hier keinen speziellen Titel auf den ich hinfiebere. Ich habe noch ein paar Bücher auf meiner mentalen Leseliste die ich eigentlich gern noch dieses Jahr beenden würde, aber schauen wir mal, was ich davon noch schaffe :) 

Aktuell lese ich nach wie vor "Die Mondschwester" von Lucinda Riley, weil ich tatsächlich nicht sooo schnell vorankomme wie ich dachte. 

Außerdem möchte ich gern "Liebe zum Mitnehmen" von Frieda Bergmann lesen, da ich die Autorin auf der lit.love sehr sympathisch fand und zusätzlich gibt es gerade noch eine Leserunde dazu bei Lovelybooks!

Ein winterliches Buch darf auch noch sein, nämlich "Wunderweißetage", dass ist eine Kurzgeschichtensammlung die schon seit letzten Winter hier rumdümpelt und endlich gelesen werden will! 

Worauf ich mich sonst noch so freue

Natürlich Weihnacht & meinen Geburtstag, weil die Abend auf Grund der lieben Menschen die sich Zeit nehmen gemütliche Stunden zu verbringen und sich mal nicht vom Alltagsstress unterkriegen zu lassen.

Weihnachtsmärkte sind natürlich auch noch ganz oben auf der Liste! Am kommenden Wochenende werde ich nach Dortmund zum MPS Weihnachtsmarkt fahren den ich einfach wunderschön finde. Auch hier werden mich Lieblingsmenschen begleiten und ich hoffe auf viele schöner Momente <3 

Das letzte Konzert dieses Jahr! Es geht für mich auch noch ein Wochenende nach München um dort Within Temptation live zu erleben und endlich mal den Weihnachtsmarkt in München zu erkunden. Auch hier gilt, ich freu mich auf die Stadt, das dort sein, meine liebste Nadine und ein hoffentlich grandioses Konzert! 



Ich freue mich einfach auf viele gemütliche Stunden und klare, kalte Winterluft, da dafür sorgt dass man sich noch mehr auf Zuhause freut und viel Zeit mit lieben Menschen <3 

Dienstag, 27. November 2018

[Rezension] Die Hungrigen und die Satten

Die Hungrigen und die Satten - Timur Vermes


-Werbung-

Bibliografische Angaben

Titel: Die Hungrigen und die Satten
Autor: Timur Vermes
Seiten: 509
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 27.08.2018
ISBN: 9783847906605
Hörbuchfassung: 555 Minuten
gelesen von: Christoph Maria Herbst
ISBN: 9783785758007

Klappentext

Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.

Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben?

Rezension

Ich muss sagen, dass mich dieses Buch durch viele Emotionen und Stimmungen getrieben hat und es mir wirklich schwer fällt eine Art Fazit dazu zu ziehen, weil ich mir nicht ganz sicher bin wie ich meine Meinung dazu zusammenfassen soll. 

Da ich, "Er ist wieder da" nicht gelesen habe, kann ich die Bücher schlecht vergleichen, aber im Vergleich mit dem Film, den habe ich nämlich gesehen, scheint mir dieses Buch doch irgendwie ernster zu sein. Bei "Er ist wieder da" konnte ich mir doch den ein oder anderen Lacher nicht verkneifen, auch wenn das Thema ebenfalls ernst ist. Bei "Die Hungrigen und die Satten" war es damit für mich ziemlich schnell vorbei, auch wenn das Hörbuch wirklich ziemlich grandios gelesen ist! 

Wir haben im großen und Ganzen 2 wesentliche Szenarien in diesem Buch, zum einen den Handlungsstrang um Nadeche Hackenbusch und Ihre TV Show, den Sender und die daraus resultierende Wanderung der Flüchtlinge und zum Anderen die Sichtweise der Politiker in Deutschland. 
Ich muss zugeben, am Anfang ist Nadeche mir sowas von auf die Nerven gegangen ... ich hab tatsächlich oftmal mit den Augen gerollt wenn Sie zu Wort kam, weil Sie mir einfach unglaublich dämlich vorkam und Christoph Maria Herbst Ihr auch genau die passende Stimmlage verpasst. Allerdings entwickelt Sie sich im Verlauf der Handlung extrem! Nicht dass ich sagen könnte, dass ich Sie am Ende wirklich mochte, aber ich habe Respekt vor Ihrer Entwicklung. Außerdem stellt Sie meiner Meinung nach sehr gut dar, dass es nur die richtige Idee & genug Kampfeswillen braucht um etwas großes ins Rollen zu bringen. 
Die Teile in denen es um die Politiker in Deutschland geht, habe mich immer mehr schockiert, um so mehr die Hanlung Fortschritt, ich muss zugeben, dass ich keinerlei Vorstellung hatte wie sich am Ende wohl alles entscheiden und was nachher siegt. Menschlichkeit oder die Sorge um den eigenen Wohlstand.
Ohne zu viel zu verraten muss ich sagen, dass mich das Buch im Großen & Ganzen einfach fasziniert hat. Sei es das Konzept, wie die Flüchtligswanderung organisiert ist, ich meine mal ehrlich, ob sowas wohl wirklich so funktionieren würde? Nennt mich gern blauäugig, aber das Konzept klang gar nicht so dämlich finde ich. 

Die Auflösung hat mich dann am Ende einfach nur verunsichert und verwirrt, es gibt natürlich ein Ende aber trotzdem sind meiner Meinung nach nicht alle losen Fäden fest zugeknotete. Der Leser darf nach nachsinnen über das, was er da eben erlebt hat und glaubt mir, gerade das Ende hat es nochmal richtig in sich finde ich. Timur Vermes nimmt kein Blatt vor den Mund und beschreibt auch die unschönen Dinge auf eine Weise, die den Leser nicht loslässt. 

Das einzige was ich (am Hörbuch) zu beanstanden habe ist, dass es gegen Ende doch sehr Schlag auf Schlag geht. Ich hatte vorher nicht nachgeschaut, ob es sich um eine gekürzte Fassung handelt oder nicht, gegen Ende wurde dass dann aber doch recht deutlich, zumindest hat es sich so angefühlt. Kurz habe ich gedacht, ich hätte zwischendurch mal etwas verpasst oder überhört, aber dem scheint nicht so zu sein. 
Ich würde das Hörbuch trotzdem jedem empfehlen, denn Christoph Maria Herbst liest das Buch einfach unfassbar gut, mit Humor wenn es es nötig ist auch mit der absoluten Ernsthaftigkeit die dieses Thema erfordert. 

Gemeinsam Lesen #127

Hallo zusammen, 

heute wird bei den Schlunzenbüchern wieder gemeinsam gelesen! 


Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?

Quelle - Werbung

"Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.

Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben?" 

Ich habe gerade "Die Hungrigen und die Satten" von Timur Vermes beendet. 

Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite? 

(1. Satz weil Buch beendet)
"Der Flüchtling versucht betont normal zu gehen, was nicht leicht ist, weil es sich nicht normal anfühlt."

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich muss sagen, bei diesem Buch habe ich die verschiedensten Emotionen durchlebt. Am Anfang habe ich die ganze Zeit darauf gewartet, dass endlich das beginnt was der Klappentet verspricht. Als es dann losgeht, war ich wirklich angetan und ziemlich begeistert von dem Konzept und habe die Handlung mit Spannung verfolgt. 
Das Ende hat mich ziemlich unschlüssig zurückgelassen ... das musste ich einfach erstmal verdauen muss ich zugeben und ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, was meine Abschließende Meinung zu diesem Buch sein soll ... ich hoffe das wird mir gleich beim Schreiben der Rezension klarer :) 

Bestellst du Bücher auch mal gebraucht, und wenn ja, wo? Wenn nein: warum nicht?

Habe ich sehr lange gemacht, versuche ich im Moment aber eher zu vermeiden ... ich möchte nicht mehr so viele Bücher auf einmal kaufen und mich so damit zustapeln, daher suche ich mir meine Neuzugänge sehr bewusst aus und gönne mir dann auch mal ein neues Buch. 
Generell finde ich es aber gut, dass es da so viele Angebote & Möglichkeiten gibt!