Samstag, 30. Juni 2018

[Lesemonat] Juni 2018

Halli Hallo Ihr Lieben, 

da heute schon wieder der letzte Tag das Monats ist, möchte ich euch gern meinen Lesemonat Juni zeigen :) 


Lucinda Riley - Das Mädchen auf den Klippen

Ich hatte einfach so super viel Lust auf dieses Buch und es konnte mich komplett überzeugen. Auch wenn ich zwischendurch das Gefühl hatte, dass die Story gar nicht sooo besonders ist, konnte Sie mich trotzdem total in Ihren Bann ziehen, vor allem wegen der Wendungen die es noch gab. Definitiv eine Leseempfehlung.

Corinna Altmann - Im Schatten des Mondes

Fand ich ganz gut, aber auch etwas konfus, ich glaube der Schreibstil der Autorin war glaube ich einfach nicht zu 100% mein Ding. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass ich irgendetwas zwischen den Zeilen übersehen habe, um alles zu verstehen, was die Autorin mir sagen wollte. 
Rezension kommt noch :) 

Derek Landy - Demon Road (Höllennacht in Desolation Hill)

Ich liebe Derek Landy, und mit diesem Buch hat sich daran gar nichts geändert, denn auch der 2. Band der Demon Road Reihe hat mir wieder super gut gefallen. Der Humor ist einfach wunderbar und ich mochte die Charaktere und deren Entwicklung ziemlich gern und freue mich auf das Finale der Reihe! 

Inga Heckmann - Das kleine Buch vom guten Morgen

Hat mir auf jeden Fall einige schöne Inspirationen gegeben, die ich gern für mich nutzen möchte um besser in den Tag zu starten! Genaueres zu meiner Meinung findet Ihr hier!

Anne Freytag - Nicht weg und nicht da

Bisher haben mich ja sowohl "Den Mund voll ungesagter Dinge" und auch "Mein bester letzter Sommer" absolut überzeugt, aber dieses Buch überzeugte mich beinahe noch mehr. Ich liebe die Protas und ich finde es einfach so wunderbar nachvollziehbar ... sie sind meiner Meinung nach nicht zu konstruiert und einfach mitten aus dem Leben gegriffen, sodass man sich wunderbar einfühlen kann! 

A.J. Finn - The woman in the window

Ein Thriller ganz nach meinem Geschmack! 
Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und ich war soooo gefesselt, ich habe sogar auf dem Rückweg von der Arbeit gehört, das mache ich eigentlich fast nie, weil ich einfach nicht mehr den Kopf dafür habe, aber bei diesem Buch war ich einfach so gefesselt, dass ich nicht mehr warten konnte. 
Ich fand es toll zu zuhören und super spannend geschrieben, eine Art Mischung aus "Girl on the Train" und "The woman in Cabin 10" würde ich vielleicht sagen :) 

Mittwoch, 13. Juni 2018

[Tag] 20 Questions Book Tag


Hallo Ihr Lieben, 

die liebe Alex, von Weltenwanderer, hat mich zum 20 Questions Book Tag getaggt und da mache ich natürlich sehr gern mit, also, los gehts! 

1. How many books are too many books in a book series?

Ich muss ja sagen, in Bezug auf Buchreihen habe ich das Problem, dass, wenn es zu viele Bücher sind ich irgendwann einfach den Anschluss verliere ... so passiert z.B. bei den Black Dagger Büchern von J.R. Ward, da bin ich glaub ich dann nach Band 13 gescheitert ... 
Generell würde ich sagen, dass so ab 7 Bänden Potenzial dafür hat ...

2. How do you feel about Cliffhangers?

Hassliebe! 
Natürlich ist das für die Spannung und den Lesefluss einfach der Hammer, aber wenn ein Buch mit einem Cliff Hanger endet und man dann noch ewig auf den nächsten Band warten muss, das kann mich schon nervös machen :D 

3. Hardback or paperback?

Also schöner im Regal finde ich auf jeden Fall Hardcover aber manche Taschenbücher fassen sich einfach so schön an irgendwie ... und vor allem sind Sie auch einfach nicht so schwer ... 

4. Favourite Book?

Das ist glaube eine der ungeliebtesten Fragen eines Booknerds, oder? 
Die Harry Potter Reihe steht für mich einfach in einer eigenen Stufe, daher diese hier nur so am Rande erwähnt ... ansonsten mag ich spontan "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag nennen ... das hat mich einfach so sehr berührt!



5. Least Favourite Book?

Passiert mir zum Glück nicht häufig, aber "Moonatics" war leider ein totaler Fehlgriff, weil mich das Buch einfach nicht überzeugen konnte, bzw. meiner Meinung nach einfach zu langatmig ... 


6. Love triangles, yes or no?

Ja, wenn es nicht zu konstruiert ist, bzw. mal einen anderen Dreh hat, als das, was man schon 100 Mal gelesen hat....

7. The most recent book you just couldn´t finish?

Siehe Frage 5 :D 

8. A book you´re currently reading?

Ich lese aktuell "Nicht weg und nicht da" von Anne Freytag <3 Ich bin so ca. bei der Hälfte und Ich liebe es soooo sehr! Die Charaktere sind toll und man fliegt einfach nur so durch die Seiten ... und es gibt auch wieder viele Hinweise auf Musik, das gefällt mir sehr gut :) 


9. Last book you recommend to someone?


"Das Mädchen auf den Klippen" habe ich einer Kollegin empfohlen, denn Sie war von den "sieben Schwestern" auf jeden Fall sehr begeistert und da ich das Mädchen auf den Klippen bei mir im Ranking ganz weit oben steht, habe ich Ihr dieses Buch ans Herz gelegt!

10. Oldest book you´ve read (publication date)

Hmmm ... ich denke das war Effi Briest ...

11. Newest book you´ve read? (publication date)

Wenn ich hier ein Buch nennen soll, dass ich schon beendet habe, dann war das vermutlich "Mein Sommer auf dem Mond" von Adriana Popescu, das ist dieses Jahr im März erschienen und war bisher ebenfalls eines meiner Highlights dieses Jahr :) 


12. Favourite Author?

Hach, auch hier kann man auf keinen einzelnen beschränken ... aber listen wir mal auf: 

Sebastian Fitzek
Kai Meyer
Ursula Poznanski
Lucinda Riley
Anne Freytag
Adriana Popescu

13. Buying books or borrowing books?

Insgesamt beides, aber Bücher kaufen macht einfach so viel Spaß <3 Außerdem gibt es bestimmt Schätze, die ich einfach gern selbst im Regal haben mag :) 

14. A book you dislike but everyone else seems to love?

Hmmm, "dislike" wäre jetzt definitiv zu viel gesagt, aber ich muss sagen, dass ich mich "Verblendung" echt Schwierigkeiten hatte und den extremen Hype nicht 100% nachvollziehen kann!

15. Bookmarks or dog-ears?

Leszeichen! Als Lesezeichen kann zwar alles fungieren was zwischen die Seiten passt, aber ich muss zugeben, dass ich auch aus der Not heraus schon mal Eselsohren in Bücher gemacht ...

16. A Book you can always reread?

Okay, jetzt muss es kommen, Harry Potter, because Hogwarts will always be there to welcome you home. <3 
Man entdeckt einfach immer mal wieder ein kleines neues Detail, dass man entweder noch nicht wahrgenommen oder einfach vergessen hatte!

17. Can you read while listening to music?

Jap, mache ich auch häufig, gern einfach eine Playlist bei Spotify gern, auch mal akustisch, weil das nicht so ablenkt :) 

18. One POV or multiple POV? (POV = Point of View)

Beides toll, solange es gut gemacht ist! 
Ich finde wenn ein Autor kann sich sowohl bei einem als auch bei mehreren Sichten verzetteln ... obwohl mehrere da natürlich auch eine höhere Gefahr bringen, aber wie gesagt, beides toll, Hauptsache gut umgesetzt.

19. Do you read a book in one sitting or over multiple days?

Also dass ich mal ein Buch in einem Rutsch lese, kommt eher nicht vor, einfach weil ich selten so viel Zeit auf einmal habe und vor allem auch gar nicht so viele Leselust auf einmal ^^
Das letzte Buch, dass ich mal in einem Rutsch, bzw. an einem Tag durchgelesen habe, war 
"Woman in Cabin 10". 


20. Who do you tag?

Ich mag meine liebe Nadine taggen, vielleicht hast du ja Lust? 

Giselas Lesehimmel
Und Gisela, du vielleicht auch? 





Sonntag, 10. Juni 2018

[Rezension] Das kleine Buch vom guten Morgen

Inga Heckmann - Das kleine Buch vom guten Morgen


Bibliografische Angaben

Titel: Das kleine Buch vom guten Morgen
Autor: Inga Heckmann
Seiten: 176
Verlag: Irisiana
Erscheinungsdatum: 26.02.2018
ISBN: 978-3-424-15327-9
Preis: 16.00€

Klappentext

Dieses Buch zeigt, wie man mithilfe von kleinen Ritualen, einer liebevollen Körperpflege und einer Prise Achtsamkeit aus einem normalen oder gar miesen Morgen einen guten machen kann – für einen richtig guten Tag. Dazu gehören neben einem gesunden, schmackhaften Frühstück u.a. auch ein wenig Yoga, eventuell eine kleine Morgenmeditation und – als Grundlage eines guten Morgens – eine erholsame Nachtruhe. Eine beispielhafte Morgenroutine für eine Woche rundet das Buch ab und hilft dabei, zur eigenen Morgenroutine zu finden.

Rezension

Ich persönlich denke, dass der Morgen den Tag wirklich beeinflussen kann, denn wenn man morgens schon holprig startet, zieht sich das häufig ja auch durch den Tag. Ich habe dieses Buch mit dem Wunsch gelesen ein paar Anregungen und Ideen für einen guten Morgen und einen schönen und, wenn man das so ausdrücken möchte, auch sinnvollen Start in den Tag zu haben. 

Genau das habe ich auch bekommen. Denn die Autorin setzt bereits am Abend vorher an, denn gut zu schlafen ist natürlich auch wichtig um gut in den neuen Tag starten zu können. Dann geht es thematisch weiter mit dem richtigen Aufwachen, Yoga, Meditation und Tipps für das richtige Frühstück.

Was mir an dem Buch gefällt ist, dass man sich in allen bereichen das herauspicken kann, was man für sich probieren möchte, manches vielleicht mehr anderes eher weniger. Die Autorin erklärt meiner Meinung nach sehr gut, warum Sie die Tipps gibt, die sie gibt und dass im Endeffekt eben jeder auf seinen eigenen Körper hören muss um herauszufinden, was für einen selbst am Besten ist. 
In Bezug auf die Übungen ist es teilweise schwierig alle Beschreibungen zu Ausführung nachzuvollziehen, allerdings gibt es auch viele Abbildungen mit deren Hilfe es dann doch klappen sollte. 

Insgesamt finde ich das Buch zur Inspiration auf jeden Fall wirklich lesenswert und ich werden einige der Tipps auf jeden Fall mal versuchen für mich umzusetzen, manches muss entsprechend der gegebenen Bedingungen im Alltag natürlich etwas angepasst werden, aber darum geht es ja!
Tipps zu bekommen um seine individuelle Morgenroutine gestalten zu können und nicht um einen in Stein gemeißelten Plan den jemand vorgibt, der deine Tagesstruktur gar nicht einschätzen kann. 


Meiner Meinung nach ein informatives und durchaus inspirierendes Büchlein!

Die Woche und Ich KW 23.2018

Hallo zusammen, 

diese Woche war bei mir ein bisschen durchwachsen muss ich sagen ... :) 

Gelesen und Gehört

Ich habe die Woche "Das Mädchen auf den Klippen" weitergelesen und bin jetzt fast durch und bin sehr sehr begeistert von dem Buch! Auch wenn das Buch von Stil her sehr sehr ähnlich zu anderen Büchern dieser Art ist, zieht es mich total in seinen Bann! 

Im Auto höre ich momentan "The woman in the window", es ist so so so spannend! 

Außerdem gab es diese Woche zur Abwechslung mal wieder ein paar Neuzugänge, z.B. diese beiden wunderschönen Schätze aus dem Monika Fuchs Verlag :) 


Am Wochenende erlebt

Endlich endlich konnte ich wieder Sport machen!

Ich wollte eigentlich letzten Montag wieder durchstarten, nachdem ich knapp 2 Wochen ausgesetzt hatte, aber leider wurde daraus nichts. Ich war am vergangenen Wochenende an den Knöcheln von mehreren Mücken gestochen worden und das war so extrem angeschwollen, dass es weh getan und einfach nur genervt hat. Daher habe ich quasi nach der Arbeit nur noch meine Füße gekühlt und hochgelegt und seit dem Sport gestern ist es endlich wieder das Meiste von normal ... zum Glück. 

Den Abend gestern habe ich mit meiner liebsten Freundin verbracht, Wein & Balkon Abend mit Schwelgen in Erinnerung, Musik, Gelächter und einem nächtlichen Spaziergang zum Burgerking :D



Heute werde ich noch ein bisschen lesen, habe eben schon mein BuJo vorbereitet und einfach entspannen bevor die Woche wieder losgeht :) 

Inspiration und was mir so im Kopf rumgeht

Das ganze Theater mit meinen Knöcheln habe ich ja oben schon beschrieben, das hat mich diese Woche einfach mega eingeschränkt und ich war daher auch unzufrieden. Weil ich gern schon einiges machen wollte, was ich daher jetzt nicht "konnte", aber das Ganze ist natürlich jammern auf hohem Niveau und ich bin froh, dass es nicht mehr ist, worum ich mich gesundheitlich kümmern müsste! Also bitte nicht falsch verstehen ;) 

Ansonsten freue ich mich momentan einfach mega mega doll auf den anstehenden Urlaub und auch die neue Woche mit vielen Chancen und Möglichkeiten!

Montag, 4. Juni 2018

Die Woche und Ich KW 22.2018

Hallo zusammen, 

da ich übers Wochenende unterwegs war, heute mein Post zur vergangenen Woche! 

Gelesen & Gehört


Der Stapel da war mein Lesemonat Mai, ich muss sagen, dass ich damit wirklich super happy bin und viel viel Spaß beim Lesen hatte! 

Aktuell geht es für mich dann mit Lucinda Riley weiter, denn ich habe im Moment einfach super viel Lust auf solche Geschichten :) 


Am Wochenende erlebt

Dieses Wochenende war ich mit der Familie meines Freundes unterwegs und hatte eine super schöne & interessante Zeit! Da die Ereignisse nicht nur mich betreffen, möchte ich hier gar nicht mehr weiter ins Detail gehen, wir waren jedenfalls von Freitagabend bis Sonntag unterwegs!

Inspiration und was mir sonst so im Kopf herum geht

Ich habe mich in der vergangenen Woche mal mit dem Thema "Mealprep" beschäftigt und ich hatte mir für die 4 Tage an denen ich arbeiten musste Mittagessen für die Arbeit vorgekocht. Hat super geklappt, lecker geschmeckt und vom Aufwand her war das echt überschaubar. 
Zum Abendessen habe ich dann jedenfalls einen schönen großen Salatteller gemacht, denn wenn ich ja Mittag schon warm esse, muss das Abends ja nicht unbedingt nochmal sein. Beim Ikea Besuch letzte Woche hatte ich nämlich große, tiefe Teller gekauft, die dafür perfekt geeignet waren!


Ansonsten möchte ich noch berichten, dass ich momentan versuche möglich viel Zeit draußen an der Luft zu verbringen, wo das Wetter so schön ist, sei es am Abend auf der Terrasse oder wie am vergangenen Donnerstag in einer Beach Bar ganz in der Nähe. Ich bin einfach ein Sommer Fan und liebe es draußen zu sitzen, zwar nicht direkt in der Sonne, aber auf jeden Fall draußen, denn wer wegen der Arbeit schon die ganze Zeit drinnen sitzt muss wenigstens zum Feierabend mal Sonne tanken!





Lasst es euch gut gehen, 
alles Liebe
Meike

Sonntag, 3. Juni 2018

[Leseliste] Juni 2018


Hallo zusammen, 

nachdem ich jetzt eine Weile keine Leseliste für mich festgelegt hatte, habe ich mir für Juni mal wieder ein paar Bücher rausgesucht, nämliche die Folgenden: 


"Das Mädchen auf den Klippen" - Lucinda Riley 

Hach, ich liebe Ihre Bücher einfach und da mir momentan nach solchen Geschichte ist, kam dieses mit auf die Liste! 

"Tanz des Vergessens" - Heidi Rehn

Steht schon seit Sommer 2015 hier rum ... *schäm*, aber jetzt soll es endlich gelesen werde, die Lust auf dieses Buch hat mich gepackt und ich freue mich jetzt schon auf die literarische Reise in mein geliebtes München!

"Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill" - Derek Landy

Höre ich aktuell als Hörbuch. Auch wenn es leider eine gekürzte Version ist, aber da es von Rainer Strecker gelesen wird und ich diesen einfach nur großartig finde, konnte ich hier nicht widerstehen und freue mich sehr, Amber wieder zu "sehen".

"Das kleine Buch vom guten Morgen" - Inga Heckmann

Habe ich schon angefangen und immer mal wieder zur Hand genommen, möchte ich diesen Monat aber auf jeden Fall beenden und auch rezensieren. 

Könnt Ihr mir eins der Bücher besonders ans Herz legen?

Freitag, 1. Juni 2018

[Lesemonat] Mai 2018



Hallo zusammen, 

im Mai habe ich endlich mal wieder richtig viel gelesen und vor allem auch, richtig viel Spaß daran gehabt! 


"Der verbotene Liebesbrief" - Lucinda Riley 

Wie alle Bücher der Autorin hat mir auch dieser Titel super gefallen, auch wenn es sich durchaus vom Stil her von den anderen Büchern unterscheidet konnte es mich absolut überzeugen!
Rezension

"Das Ende" - Richard Laymon

Ebenfalls anders als die anderen Titel die ich vom Autor bisher kenne, für mich aber super zu lesen, denn meiner Meinung nach ist diese Story ein solider Thriller mit Horrorelementen.
Rezension

"Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden" - Genki Kawamura

Bei diesem Buch hatte ich vom ersten Gefühl her deutlich mehr erwartet, was allerdings nicht heißt, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte! Als Katzenliebhaber hat es mir definitiv trotzdem sehr gut gefallen!
Rezension

"Der Tag an dem wir begannen die Wahrheit zu sagen" - Susan Juby

Während ich aktuell "Tote Mädchen lügen nicht" Staffel 2 schaue, hatte ich Lust diese Buch endlich von meinem SuB zu befreien und es hat mir wirklich gut gefallen. Man konnte es leicht lesen und trotzdem hat es meiner Meinung nach eine wichtige Botschaft die verständlich und interessant an den Leser gebracht wird.

"Marlenes Geheimnis" - Brigitte Riebe

Auch dieses Buch konnte mich überzeugen, besonders, weil eine fiktive Geschichte mit echten historischen Hintergründen verbunden wird. So kann man sich hier noch informieren und "lernt" vielleicht noch etwas dazu und trotzdem wird man super unterhalten und von der Geschichte gefesselt.
Rezension

"Mein bester letzter Sommer" - Anne Freytag

Diese Geschichte habe ich als ebook gelesen, daher nicht auf dem Bild zu sehen. Es war so so schön! Trotz, oder vielleicht auch gerade wegen, der Thematik, der wunderschönen Protas.
Für mich hat der Schreibstil von Anne Freytag einfach etwas ganz besonderes, denn bei diesem Buch ist tatsächlich das eine oder andere Tränchen gekullert!

"Grablichter" - Eva Almstätt

War mein Hörbuch diesen Monat! Meiner Meinung nach kein Highlight aber ganz gut für Zwischendurch. Pia ist eine nette Protagonistin der man gern über die Schulter schaut, aber jetzt werde ich ersteinmal eine Pause von dieser Reihe machen.

Kennt Ihr eines der Bücher, oder wollt Ihr noch eins davon lesen?