Sonntag, 1. April 2018

Neuzugänge der letzten Zeit

Hallo zusammen, 

in der letzten Zeit sind mal wieder einige neue Bücher bei mir eingezogen, die ich euch gern zeigen möchte!

Neu eingezogen


"Die Rivalin" hat meine liebe Nadine (MisHappyReading) mir zukommen lassen. Ich habe bisher ein Buch von Michael Robotham gelesen, das hatte mir gut gefalle, daher freue ich mich auf diesen Titel!

Agatha, Ende dreißig, Aushilfskraft in einem Supermarkt und aus ärmlichen Verhältnissen, weiß genau, wie ihr perfektes Leben aussieht. Es ist das einer anderen: das der attraktiven Meghan, deren Ehemann ein erfolgreicher Fernsehmoderator ist und die sich im Londoner Stadthaus um ihre zwei Kinder kümmert. Meghan, die jeden Tag grußlos an Agatha vorbeiläuft. Und die nichts spürt von ihren begehrlichen Blicken. Dabei verbindet die beiden Frauen mehr, als sie ahnen. Denn sie beide haben dunkle Geheimnisse, in beider Leben lauern Neid und Gewalt. Und als Agatha nicht mehr nur zuschauen will, gerät alles völlig außer Kontrolle ...

"Mein Sommer auf dem Mond" habe ich mir direkt als es erschienen war gekauft, einfach, weil ich mich so so so sehr auf diesen Titel gefreut habe und ich wurde nicht enttäuscht. Eine Rezi dazu bekommt Ihr noch :) 

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...

In Leipzig gekauft


"Die Krone der Sterne" habe ich direkt bei der Lesung im Hugendubel gekauft, da ich die Reihe auf jeden Fall weiterlesen möchte musste ich hier einfach zuschlagen und mir das Buch auch gleich signieren lassen. 

"Wer fragt schon einen Kater" musste ich einfach mitnehmen, weil es so so so niedlich ist. Schließlich habe ich auch einen kleinen Katzenmann zuhause der immer dummes Zeug macht!

Aristoteles ist ein bildhübscher Kater im besten Alter – findet er zumindest. Und Anna und ihre Familie, bei denen er wohnt, die finden das auch. Jedenfalls dachte Aristoteles das bis er zufällig mitbekommt, dass Anna sich einen Hund wünscht. Einen Hund?!? Welches vernünftige achtjährige Mädchen wünscht sich denn einen Kläffer? Aristoteles ist sofort klar: Alles lässt er nicht mit sich machen. Beleidigt läuft er weg, denn er will lieber ein Straßenkater werden, als seine Familie mit einem Hund zu teilen. Oh, hätte er doch nur früher gewusst, was da auf ihn zukommt!

Rezensionsexemplare


"Das Ende" habe ich angefragt, weil ich ja in letzter Zeit immer die Neuerscheinunge von Laymon direkt gelesen habe. Ich bin sehr gespannt auf diesen Titel, vor allem, weil mir die letzte Kurzgeschichte die ich von Ihm gelesen habe leider nicht so gut gefallen hat. 

Er wartet auf euch ... in schattigen Schluchten ... in dunklen Wäldern ... er lauert ... um euch alles zu nehmen ... euer Glück ... eure Liebe ... euer Leben ... Er kommt immer näher ... jagt euch ... bis zum Ende!

"Das kleine Buch vom guten Morgen" habe ich angefragt, weil es mich super super doll interessiert! Ich würde den Morgen gerne mehr für mich nutzen um mich positiv auf den Tag vorbereiten und einfach besser zu starten. Ich hoffe, dass ich durch dieses Buch ein paar Tipps bekomme die mich inspirieren! :) 

Ausgeliehen


"Das hunrige Krokodil" hat mir ein Arbeitskollege ans Herz gelegt und ich bin mega gespannt auf dieses Buch! Ich denke, dass es mich durchaus aufwühlen und nachdenklich machen würde. 

Prag 1968: Wie viele andere Tschechen schöpft Pavel Vodák Hoffnung. Hoffnung auf Reformen, auf Freiheit, auf Demokratie. Dann rollen die Panzer und machen all seine Träume zunichte. Pavel will nicht, dass seine Tochter Pavla unter diesen Umständen aufwachsen muss. Sie soll frei denken und entscheiden können. Also plant er, mit seiner Familie aus der tschechischen Heimat nach Deutschland zu fliehen. Nachdem er an deutsche Pässe gelangt ist, folgt die größte Herausforderung: Denn seine schwer kranke Schwieger­mutter und seine Tochter ahnen nichts von der Flucht. Sie glauben, die Familie fährt in einen Jugoslawienurlaub. Eine abenteuer­liche Reise beginnt …

"Mein Herz in zwei Welten" ist ja der dritte Band um Lou Clarke. Ich war hier wirklich unsicher, ob ich das Buch wirklich lesen will, aber nachdem ich von einige die Band 2 nicht so mochten diesen Teil aber wieder gut fanden, habe ich es mir mal aus der Bibliothek ausgeliehen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen