Samstag, 21. Oktober 2017

[Rezension] Das Auge

Richard Laymon - Das Auge

Quelle

Bibliografische Angaben

Titel: Das Auge
Autor: Richard Laymon
Seiten: 352
Verlag: HeyneHardcore
Originaltitel: Alarms
Erscheinungsdatum: 11.09.2017
ISBN: 978-3-453-67703-6
Preis: 9.99€ (TB)

Klappentext

Sie sieht Dinge, die andere nicht sehen … grausame Dinge … Menschen, die sterben … Blut … Sie glaubt an ihre Visionen … Sie glaubt, dass diese Bilder reale Begenbenheiten zeigen...Morde...Vielleicht hat sie recht … vielleicht ist sie einfach nur wahnsinnig …Wer weiß?

Rezension

Mittlerweile habe ich dann doch ein paar Bücher von Richard Laymon gelesen und ich finde, dieses ist einfach ein bisschen anders, weil es mir mehr vorkam, wie ein "normaler" Thriller als wie ein Buch mit den Horrorelementen die ich sonst schon manches Mal bei Laymon finden konnte! 

Generell fand ich das Setting recht interessant, denn wir starten direkt mit dem Zusammenbruch unserer Protagonistin und einer grusligen Vision, was Sie dazu bringt überstürzt, zusammen mit Ihrem Freund in Ihre Heimat zu fahren! Dort muss Sie herausfinden ob Ihr Vision wahr ist oder doch nur ein Trugbild Ihrer Sinne?! Da ich euch nicht spoilern möchte, werde ich jetzt nicht mehr zum Inhalt sagen, damit es auch wirklich spannend bleibt. 

Mich konnte der Handlungsverlauf auf jeden Fall packen und ich konnte das Buch sehr flüssig durchlesen. Die Spannungselemente haben mir gut gefallen, auch wenn ich das Buch eher in der Kategorie Thriller als Horror einordnen würde, vielleicht bin ich aber von Laymon auch einfach nur krassere Sachen gewohnt :D 
Was allerdings genau so häufig vorkommt wie sonst auch, ist die Sexualität der Protas und diverse Anspielungen, da nimmt Laymon ja sonst auch kein Blatt vor den Mund, warum also in diesem Buch plötzlich damit anfangen? :D 

Meiner Meinung nach auf jeden Fall wieder ein besserer Laymon, nachdem ich von "Die Tür" ja mal so gar nicht begeistert war....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen