Sonntag, 21. Mai 2017

[Rezension] Vier Farben der Magie

V.E. Schwab - Vier Farben der Magie


Bibliografische Angaben

Titel: Vier Farben der Magie
Autor: V. E. Schwab
Seiten: 496
Verlag: Fischer Tor
Reihe: Weltenwanderer #1
Originaltitel: A darker shade of magic
Erscheinungsdatum: 27.04.2017
ISBN: 978-3-596-29632-3
Preis; 9.99€ (TB)

Klappentext

Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt.
Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt. 
Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm ...

Rezension

Ich liebe dieses Buch!

V.E. Schwab hatte ich bisher nur auf englisch gelesen und mich in ihren Schreibstil verliebt und auch bei diesem Buch hat er mich absolut verzaubert und mitgerissen. 

Das setting dieser Welt finde ich ziemlich cool, weil es meiner Meinung nach super viel Potenzial für diverse Weiterentwicklungen hat und ich mir, vor allem jetzt wo ich das Buch beendet habe, super vorstellen kann, dass es hier noch so viel mehr zu erleben gibt ...

Zu Beginn des Buches lernen wir erst einmal Kell kennen, er ist ein Antari, eine Art Blutmagier der sich zwischen den verschiedenen London bewegen kann ... dies bietet ihm die Möglichkeit zwischen den Herrschern dort zu vermitteln, allerdings birgt es auch Gefahren, denn nicht alles was zwischen den Städten getauscht wird ist gut ... ich mag Kell als Charakter total, er ist Loyal bis zum Letzten. Er riskiert sein Leben für Menschen die ihm wichtig sind ohne an die möglichen negativen Konsequenzen für Ihn selbst zu denken. Er weiß welche Macht ihm inne wohnt und versucht sie möglichst sinnvoll und gut einzusetzen. Ich finde ihn durchaus beeindruckend weil er ziemlich erwachsen und organisiert wirkt, aber doch eben manche Dinge trotzdem nicht allein bewerkstelligen kann und lernen muss auch mal aus seinem Einzelgängerdasein auszubrechen.
Lila ist da ein ganz anderer Charakter, sie ist jung & ungestüm. Sie weiß wie es ist am Rande des Abgrunds zu stehen, sie wünscht sich nichts mehr als aus ihrer gewohntem Umgebung auszubrechen. Sie riskiert viel und wirkt teilweise etwas unorganisiert und kopflos, aber eigentlich ist sie einfach eine starke junge Frau, die bereits ist für ihren Traum alles zu geben. 

Besonders ins Kombination finde ich die beiden fantastisch, Sie ergänzen sich beinahe perfekt und es macht definitiv richtig Spaß sie zu begleiten :)

Die Welt finde ich ebenfalls sehr interessant, denn dank der farblichen unterscheidung, kann man sich die einzelnen Städte total gut merken. Jede der Städte hat ihre Besonderheit und einen gewissen grad an Magie zu bieten. Die Einwohner wissen nur zum Teil von der Existenz der anderen Städte, daher gibt es hier verschiedene Eindrücke aufzuschnappen ... 


Diese Buch hat mir wirklich einfach super gut gefallen, da es tolle Charaktere, Spannung, Action, echte Gefühle auf diversen Ebenen und eine tolle Sprache gibt die einen einfach super abholt. Ich bin total gespannt wie es weitergehen wird, denn es gibt zum Glück noch 2 weitere Bände um Kell & Lila!

Samstag, 20. Mai 2017

[Rezension] Sommernachtsträume

Mary Kay Andrews - Sommernachtsträume


Bibliografische Angaben

Titel: Sommernachtsträume
Autor: Mary Kay Andrews
Seiten: 560 (481 Min)
Originaltitel: The Weekenders
Erscheinungsdatum: 25.04.2017
ISBN: 978-3-8371-3752-1
Preis: 14.99€

Klappentext

Riley Griggs schäumt vor Wut, als sie vergeblich an der Fähre auf ihren Ehemann Wendell wartet. Eigentlich wollten sie den Sommer auf der idyllischen Insel Belle Isle nutzen, um ihrer Tochter schonend beizubringen, dass sie sich scheiden lassen wollen. Doch aus Wut wird Besorgnis, denn Wendell bleibt verschwunden. Zu allem Überfluss findet Riley heraus, dass ihr Haus von der Bank gepfändet wurde und sie keinen Zugriff mehr auf ihre Konten hat. Als die Polizei sie auch noch wegen des Verschwindens ihres Ehemanns verdächtigt, macht sich Riley selbst auf die Suche nach Wendell. Unterstützt wird sie von Nate, der wieder auf der Insel wohnt und schon zu Jugendzeiten in Riley verliebt war. Mit ihm an ihrer Seite erkennt Riley, wie weit sie sich von ihren Träumen entfernt hat. Schafft sie es, sich auf ihre Stärken zu besinnen und ein neues Leben zu wagen?

Rezension

Mittlerweile habe ich ja doch das ein oder andere Sommerbuch von Mary Kay Andrews gelesen und muss sagen, dass ich finde, dass dieses etwas mehr aus dem Rahmen gefallen ist, als die anderen Sommerbücher der Autorin. 

Meiner Meinung nach steht bei diesem Buch für einen recht langen Zeitraum die Liebesgeschichte gar nicht so sehr im Vordergrund wie es sonst schon mal der Fall war. Klar, als Nate das erste Mal auftauscht, sieht man in ihm gleich den Potenziellen Kandidaten, allerdings gibt es in diesem Buch auch noch genug anderen Themen mit denen unsere Protagonistin beschäftigt ist. 

Dieser Aufbau hat mir ganz gut gefallen, es ist eben ein Frauenroman der auch eine längere Zeit oder den männlichen Prota in strahlender Rüstung auskommt. Was wohl auch daran liegen könnte dass der verschwunden männliche Protagonist wohl alles andere als ein Held und eher ein Bösewicht zu sein scheint. 

Mit Riley bin ich während der gesamten Handlung wirklich gut zurecht gekommen. Ich mag Ihre Art an die Dinge heran zu gehen. Sie versucht nicht den Überblick oder den Kopf zu verlieren, ist aber auch nicht so übertrieben stark, dass man sich von Ihr in die Ecke gedrängt fühlen könnte. Sie muss so viele Dinge unter einen Hut bekommen, dass es spannend ist hier dabei über die Schulter zu schauen. 

Was mich allerdings dann doch etwas gestört hat, dass der Teil um die Liebesgeschichte in meinen Augen doch etwas holperig gestaltet war. Wie oben schon erwähnt empfand ich diese eh eher als "Nebenhandlung" aber dann ging es plötzlich doch sehr stark voran, dann rücken wieder andere Dinge mehr als deutlich in der Vordergrund und plötzlich ist dann doch die romantische Beziehung wieder unfassbar wichtig ... das konnte mich leider nicht so ganz überzeugen, denn meiner Meinung nach hätte das ganze hier gar nicht unbedingt weiter in diese Richtung gehen müssen. Vielleicht hätte es dem Buch auch gut getan, wenn es ohne Kitsch ausgekommen wäre, denn das wäre doch auch mal eine nette und vor allem doch wohl auch realistische Alternative, oder?

Schade, dass hier gegen Ende dann doch einfach wieder in die Frauenroman-Klischeekiste gegriffen werden musste um bestimmte Erwartungen an ein Buch dieser Art zu erfüllen. 


Im großen und ganzen hat es mir definitiv gefallen, aber erfrischender hätte ich es wohl gefunden, wenn am Ende insgesamt etwas anderes dabei heraus gekommen wäre ;) 


[Aktion] Mein SuB kommt zu Wort #11


Hallo ihr Lieben,

meine Güte, im Moment rennt die Zeit einfach oder? Jetzt ist schon der 20.05. o.O Naja, ich übergebe das Kommando dann mal an meinen lieben SuB ^^ 

Den Hauptpost zur Aktion findet ihr bei AnnasBücherstapel!

Wie groß / dick bist du aktuell? 

Hallo!

Hier spricht mal wieder der SuB und ich kann euch berichten, dass ich seit dem 20.04. genau ein Buch dünner geworden bin ^^ Meike liest im Moment wieder mehr Rezensionsexemplare und daher bleibe ich ein bisschen unbeachtet ... aber ich glaube das ändert sich bald wieder, jedenfalls hat Sie sich gestern erst wieder ein Buch aus meinen Reihen geschnappt - das ist auch gut so! :D

Wie ist die SuB Pflege bisher gelaufen? - Zeig mir deine drei neusten Schätze! 

Dieses Mal kann ich euch nur einen Neuzugang zeigen o.O Obwohl Meike ja seit dem 04.05. wieder Bücher kaufen dürfte tut Sie es einfach nicht ... ich versteh das gar nicht! Ich kann es genau erkennen wie es Sie in den Fingern juckt, aber irgendwas muss da noch sein, was Sie zurückhält ... verrückt oder?

Naja, jedenfalls ist als letztes das folgenden Buch bei mir eingezogen:

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? 

Das war "Das italienische Mädchen" von Lucinda Riley. Meike mag die Autorin ja sehr, aber bei diesem Buch hat sie sich schon irgendwie schwer getan hatte ich das Gefühl ... zumindest ist Sie bei den anderen Büchern immer besser voran gekommen als bei diesem, ich denke da wird es aber auch noch eine Meinung zu geben ... das Buch war jedenfalls seit September letztes Jahr in meinen Reihen :) 

Lieber SuB, bei welchen Büchern denkst du, dass Sie deinen Besitzer zum Weinen bringen werden und warum? 

Hmm...da käme vielleicht "Splitterfasernackt" von Lilly Lindner in Frage, ich denke das Buch hat es ganz schön in sich ... aber bei den anderen die da noch so liegen, würde ich das eher weniger erwarten .. 

Ihr Lieben, das war es dann für diese Runde auch schon wieder von mir, wir hören uns am 20.06! :)

Samstag, 13. Mai 2017

[Aktion] Giselas Freitagsfragen



Hallo ihr Lieben, 

heute möchte ich, mit einem Tag Verspätung, gern noch die Freitagsfrage von der lieben Gisela beantworten :)

Ihren Blog könnt Ihr unter Giselas Lesehimmel finden!

Habt Ihr schon mal jemanden beim Lesen beobachtet, der so vertieft in sein Buch war, dass er ringsherum nichts mehr mitbekommen hat? Hat Euch das zum Kauf dieses Buches animiert?

Nein, bewusst hatte ich eine solche Situation noch nicht, aber generell versuche ich immer zu erkennen welches Buch Menschen lesen die z.B. in der Bahn neben mir lesen oder sowas, einfach weil es mich generell interessiert ^^

Einmal hatte ich nur die Situation, dass ich am Bahnsteig saß und gelesen habe und das Mädchen auf dem Sitzplatz neben mir hat tatsächlich zufällig das gleiche Buch gelesen wie ich, das fand ich lustig :D
Ich meine es gibt so viele Bücher, wie hoch ist das die Wahrscheinlichkeit? Und nein, es war keine brandheiße Neuerscheinung die gerade eh alle lesen ;) 

Das war auch schon meine Antwort :)
Alles Liebe, 
Meike

Montag, 1. Mai 2017

[Leseliste] Mai 2017



Hallo zusammen, 

ich hoffe ihr genießt den Feiertag?

Ich habe mich gerade doch noch dazu entschlossen eine (kleine) Leseliste zusammen zu stellen, eigentlich wollte ich keine posten, da ihr zwei der drei Bücher eh schon in meinem currently reading im Lesemonat gesehen habt, aber sei's drum ^^ 


Im Mai lesen möchte ich die folgenden Bücher (mindestens):

"Don't kiss Ray" ist ein Rezensionsexemplar und ich hoffe, dass es eine leichte Lektüre wird, die sich schnell lesen lässt!
"Das italienische Mädchen" schleppe ich jetzt schon eine Weile mit mir herum ... es ist nicht so, dass es mir nicht gefällt, aber die anderen Romane von Lucinda Riley konnten mich einfach mehr packen.

"Vier Farben der Magie" habe ich bei Lovelybooks in der Leserunde gewonnen, daher hat das natürlich eigentlich Vorrang, es gefällt mir auch wirklich gut und ich bin super neugierig wie es damit weiter gehen wird! 


Kennt Ihr bereits eines der Bücher? 

Ich bin auf eure Meinung gespannt, 
alles Liebe, 
Meike

[Lesemonat] April 2017


Halli Hallo meine Lieben!

Ich hoffe ihr habt alle schön in den Mai getanzt oder vielleicht auch gelesen?

Ich habe hier jedenfalls meinen Lesemonat April für euch!

Was ich lesen wollte


Was ich gelesen habe


"Mein Herz ist eine Insel" - Anne Sanders 384 Seiten

"Die Tür" - Richard Laymon 256 Seiten

"Was du nicht siehst" - Leonie Haubrich 230 Seiten

"Die Herren der grünen Insel" - Kiera Brennan 960 Seiten

"Mittsommermord" - Henning Mankell 605 Seiten

Gesamt: 2.435 Seiten -> 81,17 S. / Tag

SuB Stand

Mein SuB ist diesen Monat "nur" um ein Buch gesunken und liegt daher jetzt bei glatt 70 Büchern!

Challenge Updates

Mottochallenge: Im April habe ich 7 Punkte erreicht, HIER könnt ihr auf meiner Challengeseite vorbei schauen

Read'n'Talk Challenge: Mein Buch für den April habe ich leider nicht geschafft, mal schauen ob ich es im Mai schaffe!

Currently Reading


Aktuell lese ich diesen beiden Bücher!

"Das italienische Mädchen" nehme ich ja quasi aus dem April mit, wie euch sicher schon aufgefallen ist, hier bin ich etwa auf der Hälfte ;)

"Vier Farben der Magie" lese ich in der Lovelybooks Leserunde und bin so so so dankbar, dass ich das Buch lesen darf!



Kommt alle gut durch den Feiertag,
liebe Grüße, Meike!