Mittwoch, 31. August 2016

[Lesemonat] August 2016



Halli Hallo meine Lieben, 

da heute schon wieder der letzte Tag des Monats ist habe ich mal wieder zusammengesucht was ich so gelesen habe =)

Was ich lesen wollte 


Was ich gelesen habe


Paris, du & ich 304 Seiten
Harry Potter and the cursed child 330 Seiten
No heartbeat before coffee 230 Seiten
Der Traummacher 380 Seiten
Ein ganz neues Leben 528 Seiten
Die Märchen von Beedle dem Barden 112 Seiten
Quidditch im Wandel der Zeiten 80 Seiten
Deadline 352 Seiten
Skulduggery Pleasant - Die Rückkehr der toten Männer 704 Seiten
Heldentage 304 Seiten

Gesamt: 3.324 Seiten ->  107,2 Seiten am Tag

Wow, diesen Monat bin ich wirklich mal stolz auf mich! Ich bin mehr als zufrieden, auch wenn ich mein want to read mehr oder weniger ignoriert habe :D

Den dritten Teil der Alchimistin habe ich nicht begonnen und bei Harry Potter und der Orden des Phönix bin ich noch mitten drin, da ich das mehr oder weniger so "nebenher" lesen ;) 

SuB Stand 

Wohooo, da ich endlich mal wieder einige Bücher von meinem SuB befreit habe hat sich tatsächlich mal wieder was bewegt und ich bin bei sagenhaften 98 statt vorher 103 :D 

Challenge Update

Mottochallenge: Für das Motto"Fernweh" habe ich 6 Bücher gelesen 

The dark side challenge: Mit "Ein ganze neues Leben" habe ich die Aufgabe "Klon" erfüllt



Dienstag, 30. August 2016

[Rezension] Ein ganze neues Leben

Jojo Moyes - Ein ganz neues Leben

Hörbuch Ein ganz neues Leben

Bibliografische Angaben

Titel: Ein ganze neues Leben
Autor: Jojo Moyes
Dauer: 9.40h
Sprecher: Luise Helm
Originaltitel: After you
Reihe: Ein ganzes halbes Jahr #2
Erscheinungsdatum: 24.09.2015
ISBN: 978-3-8398-1430-7
Preis: 19.95€

Klappentext

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand etwas geahnt hat.

Rezension

Hach, ich war mir ja so unsicher mit diesem Buch! Ich hatte einfach große Sorge, dass es mir nicht gefallen würde, als ich mich dann aber wieder so sehr in Lou & Will verliebt hatte als ich den Film zu "Ein ganzes halbes Jahr" gesehen hatte, habe ich mir das Hörbuch besorgt. 

Leider konnte es mich nicht komplett überzeugen und wenn ich ehrlich bin, habe ich die Story auch nur bis zum Ende verfolgt weil ich nicht selbst lesen musste sonder hören konnte. Die Sprecherin Luise Helm liest das Buch wirklich gut vor und hat eine äußerst angenehme Stimme.

Dass man am Anfang noch eine Weile mit Lou leiden muss und das neue Leben eben nicht sofort actionreich losgeht ist ja durchaus zu erwarten. Ist auch realistisch finde ich. Was die im Klappentext angesprochene Verbindung zu Will angeht, so muss ich sagen, dass mich die Autorin leider mal so gar nicht überraschen konnte. Ich fand die Idee einfach nicht besonders originell und auch die sich daraus ergebenden Umstände waren meiner Meinung nach einfach nicht neu und leider auch nicht besonders spannend. Die Art & Weise wie Lou mit ihrer Trauer umgeht finde ich zwar ganz gut und auch nachvollziehbar allerdings hätte die Story meiner Meinung nach an mancher Stelle dann doch ein bisschen mehr voran gehen können. 

Am Ende wird dann nochmal eine Wendung eingebaut bei der ich ebenfalls einfach mit den Augen rollen musste, weil ich es einfach unfassbar vorhersehbar und auch sehr klischeemäßig fand. Schade drum!

Insgesamt fand ich die Story ganz nett ... mehr aber leider auch nicht, da ich das Hörbuch im Auto gehört habe war es wirklich ein gut gemeinter Zeitvertreib aber wirklich aus den Socken gehauen geschweige denn so sehr berührt wie "Ein ganzes halbes Jahr" hat es mich deinitiv (leider) nicht!

[Rezension] Deadline

Renee Knight - Deadline

Deadline

Bibliografische Angaben

Titel: Deadline
Autor: Renee Knight
Seiten: 352
Verlag: Goldmann
Originaltitel: Doubleday
Erscheinungsdatum: 27.07.2015
ISBN: 978-3-442-31406-5
Preis: 12.99€ (PB)

Klappentext

Diesen einen Tag vor zwanzig Jahren wird Catherine nie vergessen. Was damals geschah, sollte für immer ein Geheimnis bleiben, bis zum Ende ihres Lebens. Doch dann hält sie plötzlich diesen Roman in den Händen, in dem ihre geheime Geschichte bis ins Detail erzählt wird. Bestürzt blättert sie eine Seite nach der anderen um. Wer kann so genau von den damaligen Ereignissen wissen, und was will der mysteriöse Verfasser des Buches von ihr? Als sie die letzte Seite aufschlägt, findet sie die grausame Antwort: Die Geschichte endet mit ihrem gewaltsamen Tod. Catherine gerät in Panik – und das ist genau das, was Stephen Brigstocke gewollt hat. Er kennt Catherine nicht, aber er weiß von ihrem Geheimnis. Und er hat sich geschworen – sie soll büßen für das, was sie getan hat, bis zu ihrem letzten Atemzug …

Rezension

Ein Psychothriller der mich durch aus packen konnte, auch wenn ich eine Weile gebraucht habe bis ich mich in die Story reingefunde hatte und wusste was die Story mir eigentlich sagen will. 

Wir haben es zu Beginn des Buches mit zwei verschiedenen Zeitsträngen zu tun, woran ich mich wirklich erst gewöhnen musste. Manchmal musste ich beim Lesen noch ein paar Seiten zurückschlagen um zu schauen wo ich mich gerade befinden. Auch habe ich anfangs teilweise Schwierigkeiten gehabt die Personen richtig zuzuordnen, also wer zu wem gehört und mit wem was zu tun hat oder eben auch doch noch nicht. 

Was die Charaktere ansonsten so angeht, so war niemand dabei mit dem ich mich wirklich identifizieren konnte oder wirklich warm geworden bin. Mir kamen alle doch irgendwie sehr skuril und merkwürdig vor, aber gerade bei einem Psychothriller macht das ja vielleicht auch den Reiz aus. Sie hatten auf jeden Fall alle etwas zu bieten und haben gut zur Story gepasst, auch wenn ich manche Handlungen zu Beginn nicht so ganz nachvollziehen konnte, so hat, dank der Entwicklung der Charaktere am Ende doch alles Sinn gemacht

Nachdem ich das, und die Basis der Geschichte erst einmal richtig verstanden hatte konnte mich das Buch auch fesseln, sodass ich die letzten 120 Seiten an einem Stück weggelesen habe. Irgendwann machte plötzlich alles wirklich Sinn was ich bis dahin gelesen hatte und ich war super gespannt was noch auf mich zukommen würde. Beim Finale hat mich das Buch dann wirklich nochmal aus den Socken gehauen und ich musste ein paar Seiten noch einmal lesen um sich zu gehen, dass ich die Handlung wirklich richtig verstanden hatte. 

Das hat mich wirklich super doll überrascht und hat dem Buch bzw. der Story dann auch noch einen wirklich besonderen Einschlag gegeben. Ich würde es auf jeden Fall empfehlen wenn man bereit ist sich auf eine Story einzulassen die zwar ein bisschen braucht um richtig in Schwung zu kommen, dann aber definitiv überraschende Entwicklungen bereit hält. 

Gemeinsam Lesen #74

Halli Hallo, 

auch heute bin ich gern wieder beim gemeinsam lesen bei Schlunzenbücher dabei :)


Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?

Heldentage

Ich lese "Heldentage" und bin auf S. 121.

Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?
"Gäbe es eine Wer-wohnt-am-verrücktesten-Liste wäre Pola der erste Platz sicher."

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe das Buch jetzt seit etwa einem Jahr auf dem SuB und habe jetzt bevor ich es begonnen habe nicht noch einmal den Klappentext gelesen und hatte daher keine speziellen Erwartungen an das Buch. Bisher gefällt es mir wirklich ganz gut. Ich mag ja Bücher aus der "Ich"-Perspektive generell sehr gern. Bisher kann ich mich vom Lesen her ganz gut in die Protagonistin hineinversetzten, auch wenn ich noch nicht so sicher bin wo das ganze noch hinführen soll, aber ich bin gespannt darauf und werde später auf jeden Fall noch weiterlesen!

Haben Autoren bei dir Star-Charakter?

Also ich habe auf jeden Fall natürlich Lieblingsautoren genau wie ich Lieblingsbands oder -schauspieler habe. Ihre Bücher kaufe ich dann möglichst nah am Erscheinungsdatum genau wie auch bei neuen Alben meiner Lieblingsbands. Auch auf Events wie Lesungen oder die Buchmesse freue ich mich genau so oder bin vorher teilweise hibbelig und aufgeregt. Von daher könnte man sagen ja doch durchaus, allerdings finde ich, dass mein bei Autoren tatsächlich ja doch manchmal gar nicht unbedingt ein Gesicht vor Augen hat :D 

Montag, 29. August 2016

[Rezension] No heartbeat before coffee

Maria M. Lacroix - No heartbeat before coffee


Bibliografische Angaben 

Titel: No heartbeat before coffee
Autor: Marie M. Lacroix 
Seiten: 230 
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsdatum: 06.2016
ISBN:  978-3-95991-251-8
Preis: 12.00€

Klappentext

Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf.

Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Jamie zu vertrauen. Und als wäre ihr Leben nicht verzwickt genug, zieht er sie stärker an, als sie sich selbst eingestehen will.

Gleichzeitig wird Seattle von einer brutalen Mordserie erschüttert, sodass Diana ihre persönlichen Probleme in den Hintergrund stellt, um sich voll und ganz der Aufklärung des Falles widmen zu können. Doch ihre Kollegen dürfen weder von ihren Gefühlen für Jamie erfahren noch, welchen Preis sie für ihr Überleben gezahlt hat …

Rezension

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil das Cover mich einfach total angesprochen hat! Die junge Frau auf dem Bild erinnert mich, auch wegen des Symbols im Hintergrund, irgendwie an eine Mischung aus Lara Croft und Buffy! Da ich Buffy einfach liebe und mich der Klappentext angesprochen hat musste ich es einfach lesen und es hat mich nicht enttäuscht!

Ich finde Diana eine coole Protagonistin. Ich habe zwar nicht das Gefühl mich total in sie hineinversetzt zu haben, aber ich finde sie auf jeden Fall sympathisch und hatte viel Spaß mit ihr. Sie ist eine toughe junge Frau, die sich aber, wenn nicht jeder zu sieht auch mit ihren Gefühlen zu kämpfen hat und eben doch nicht immer nur stark sein kann. 
Jamie, unser männlicher oder vielleicht auch eher wölfische Protagonist ist durchaus ein Macho aber ich finde ihn toll! Er ist nicht der klassische Bad Boy der sich zeitweilens in einen Werwolf verwandelt sondern hat auch sein eigenes Päckchen zu tragen und bietet mehr als nur den coolen Typ, der Di zur Hilfe eilt. 

Was die Story angeht bin ich wirklich positiv überrascht! Ich habe schon länger nicht mehr zu einem Buch aus dieser Ecke gegriffen, weil ich irgendwie die Nase voll hatte davon, aber hier bin ich wirklich wieder überzeugt worden. Es gibt zwar die klassischen Wesen wie Hexen, Werwölfe & Vampire sowie ein Institut dass sie jagd und doch steht dies nicht direkt im Fokus der Handlung. Wir begleiten Di bei ihrem ganz eigenen Kampf gegen den Fluch der auf ihr lastet. Ich finde die Idee toll umgesetzt, mag den Humor, die Art von Welt in der wir uns bewegen und die Entwicklung der Story und der Charaktere. 

Ich finde der Schreibstil ist kurz und knackig. Es wird sich nicht lange mir unwichtigen Details und Beschreibungen aufgehalten, aber man bekommt genug mit um sich alles vorstellen zu können. Da das Buch ja auch nicht so super viele Seiten hat passt das sehr gut und war ein kurzweiliger Zeitvertreib.

Ich war am Ende richtig traurig als ich das Buch beendet hatte, da ich mich wirklich wohl darin gefühlt habe und eigentlich noch gar nicht richtig bereit war mich von den Charakteren zu verabschieden. 

Außerdem finde ich, jetzt wo ich die Story komplett kenne, den Titel mega gut gewählt! :D

Dienstag, 23. August 2016

[Rezension] Der Traummacher

Max Bentow - Der Traummacher


Bibliografische Angaben

Titel: Der Traummacher
Autor: Max Bentow 
Seiten: 384
Verlag: Goldmann
Reihe: Nils Trojan #6
Erscheinungsdatum: 22.08.2016
ISBN: 978-3-442-20510-3
Preis: 14.99€

Klappentext

Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ...

Rezension

Ein weiterer Fall für einen meiner Lieblingsermittler, der mich absolut überzeugen konnte!

In diesem Fall für Nils Trojan geht es meiner Meinung nach noch auf einer ganz anderen Ebene vorwärts als in seinen bisherigen Fällen. Ich war zu Beginn etwas skeptisch was mich so erwarten könnte, da ich mir auf die Ereignisse so gar keinen Reim machen konnte. 

Mit der Zeit bekam ich dann allerdings etwas mehr Einblick in den Fall, die Umstände und fing an meine ersten Theorien aufzustellen. Nach dem 1/3 des Buches wurde die Story für mich dann zum total pageturner und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen! 

Der Aufbau der Spannung ist somit super gelungen, die Handlung insgesamt gut durchdacht und ich hatte viel Spaß beim Miträtseln. Es gibt einige tolle Elemente die dem Buch etwas besonderes Verleihen finde ich.

Was Nils Trojan angeht, ich mag ihn ja einfach als Ermittler! Ich finde ihn komplett sympathisch und habe einfach das Gefühl dass ich ihn einfach gut verstehen kann. Die Art und Weise wie er handelt und denkt, wie er reagiert oder mit sich selbst im Zwist steht. Allerdings fand ich, dass die Teile die sein Leben neben den Ermittlungen dieses Mal gar nicht so lang waren bzw. nicht viel vorwärts gegangen sind. Andererseits hat gerade das diese Abschnitte vielleicht so besonders gemacht und die Begegnungen mit Loni fand ich etwas skuril aber auch interessant zum Lesen. 

Von mir also eine absolute Leseempfehlung, denn dieser Fall konnte mich überzeugen, überraschen, auf die Folter spannen, mich rätseln lassen und Nils Trojan bleibt ein sympathischer Ermittler.
Ich hoffe auf jeden Fall dass es mit Nils Trojan noch weitergehen wird und er sich auch noch in einen 7. Fall stürzen darf. 


Gemeinsam Lesen #73

Guten Morgen, 

heute wird bei Schlunzenbücher wieder gemeinsam gelesen <3



Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?


Ich lese "Wedora - Staub & Blut" von Markus Heitz und bin auf S. 50.

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Das sehen wir uns später an."

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe mir das Buch vor 1,5 Wochen auf dem Mera Luna Festival gekauft, denn dort fand eine Lesung statt. Ich habe bisher noch kein Buch von Markus Heitz gelesen, wollte das aber eigentlich schon getan haben.
Der in der Lesung gehörte Ausschnitt hat mir ganz gut gefallen und als ich sah, dass man sich das Buch auch noch schnell signieren lassen konnte musste ich es mitnehmen.

Vor Ort habe ich dann gleich angefangen zu lesen und finde den Anfang auch wirklich gut gemacht, ich bin gespannt was mich noch alles in Wedora erwartet!

Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest?

Nein! 
Mit einer Mindestmenge würde ich mich nur unter Druck setzten, ich halte mich ja häufig dann noch nicht mal an meine Leseliste :D 
Eine Höchstmenge ... warum denn das?! Wenn ich Zeit & Lust habe zu lesen, dann lese ich so viel wie ich mag ;)

Sonntag, 21. August 2016

[Sommersonntag] 5 Fragen an uns


Halli Hallo meine Lieben und einen schönen Sonntag!

Heute haben Sanni, Rike, Jacky und Ich uns gegenseitig ein paar Fragen gestellt und natürlich auch beantwortet.

Ich habe 5 Fragen von Jacky bekommen, die ich im Folgenden beantworten werde, Jacky wurde von Sanni & Rike gefragt und ich habe meine Fragen an die beiden geschickt, also schaut auf jeden Fall auch bei Twooks & Düstertraum vorbei! 



 Wenn du deinen eigenen Eisbecher erschaffen könntest, aus welchen Komponenten wäre der zusammengesetzt?

Also ich liiebe ja eigentlich Krokant auf bzw. in Eisbechern ... vielleicht sollte das also vorkommen ... und Sahne unten drunter, damit die so angefroren ist wie beim Spaghettieis ... denn wenn wir mal ehrlich sind ist das doch das Beste daran oder?
Oke, also halten wir schon mal fest dass sich unten drunter Sahne befinden muss .. Eissortenmäßig auf jeden Fall was fruchtiges, Melone z.B. das ist für mich einfach das totale Sommereis :D Dann könnte man auch noch mit so einem Ding das aussieht wie ein Mini-Eisportionierer so Melonenbällchen mit reinpacken.. ja, genau das wäre gut! 
Als Topping obendrauf .... hmmm .... ahhhh, vergesst das Krokant! Ich will dieses Zeugs das so anfängt zu Knistern wenn man es im Mund hat, das was oben an dem Kaktuseis dran ist! Jaaa, das oben drauf, dann Meloneneis & Melonenbällchen und gefrorenen Sahne unten drunter ... das stell ich mir gut vor :D 



Dein Urlaubsziel für den Sommerurlaub ist ausgebucht, dir bleiben jetzt nur 3 Optionen: in die Wüste, in die Antarktis oder zuhause bleiben. Welche Option würdest du wählen?

Also, wenn ich davon ausgehe, dass ich ja die Reise in die Wüste oder die Arktis auch ganz normal bezahlen müsste, würde ich mir meinen Wunsch Urlaub lieber für einen anderen Zeitraum oder für nächstes Jahr buchen und dieses Jahr dann einfach zuhause bleiben :D
Wunschziele wären z.B. Finnland oder Schweden :P

Wenn ich jetzt nur zwischen Wüste und Arktis hätte wählen können hätte ich wohl die Wüste genommen, denn, lieber schwitzen als frieren :D 



Wir wissen ja, dass du gerne mal auf Festivals unterwegs bist, was sind da deine Must-Haves, die in die Festival-Grundausstattung gehören?

Ich habe mir jetzt mal meine Must-Haves für den Festivaltag an sich rausgesucht, dass für das Camping eine dichtes Zelt und eine gute Luftmatratze das wichtigste sind versteht sich ja von selbst oder?

Hier also mal so ziemlich genau der Inhalt meines Hakuna Matata Beutels auf dem Mera Luna letztes Wochenende:


* Buch, man weiß ja nie wann man mal Zeit überbrücken muss
* faltbare Wasserflasch, super praktisch und easy wieder aufzufüllen
* Kamera, dieses Exemplar habe ich mal extra für Konzerte & Co gekauft
* Babytücher o.ä,, immer mal wieder hilfreich
* Sonnencreme, wer mag schon Sonnenbrand bekommen?
* Müsliriegel, für Zwischendurch damit man nicht immer was kaufen muss
* Mädchenkram, aus Gründen :D
* Sonnebrille, sonst sieht man ja nix ^^



Gibt es eine Sommeraktivität die du gerne mal machen würdest, dich bis jetzt aber noch nicht getraut hast? 

Wasserski! Weil es da so viele Videos gibt wie Menschen kläglich scheitern und sich voll zum Depp machen :D
Oder dieses wo man an siner Art Faltschirm hängt der von einem Motorboot in die Luft gezogen wird ... die Aussicht stell ich mir super vor, aber ich glaub ich hätte andererseits auch echt Respekt vor der Höhe ^^



Bist du im Sommer eher ganz locker und entspannt, oder bist du so motiviert vom langen Sonnenschein, dass die To-Do Liste endlos scheint?

Ich finde schon, dass man merkt, dass die Sonne einen irgendwie motiviert. Wie sagt man so schön, "das Leben ist nur noch halb so beschissen wenn die Sonne scheint". XD 

Man hat einfach viel mehr Lust etwas zu unternehmen, raus zu gehen. Ich liebe laue Sommerabend auf dem Balkon, im Garten oder sonst wo. 

Für meine To-Do Liste bedeutet dass aber eigentlich nur, dass sie, sollte sie mal platzen wollen, eher die Pflichtsachen wie z.B. der Haushalt liegen geblieben sind, weil ich lieber draußen unterwegs war :D 



Vielen Dank für die tollen und kreativen Fragen liebe Jacky! Sie haben mir echt Spaß gemacht <3

Samstag, 20. August 2016

[Aktion] Mein SuB kommt zu Wort #5

Guten Abend meine Lieben, 

da heute ja der 20. ist, ist es wieder Zeit für "Mein SuB kommt zu Wort"!

"Mein SuB kommt zu Wort"

Die Aktion wird veranstaltet von Annas Bücherstapel =)

Wie groß / dick bist du aktuell?

Hallo ihr Lieben, 

hier spricht mal wieder Meikes SuB! Ich freue mich dass ihr mich besuchen kommt und kann euch mitteilen, dass sich meine Größe nicht verändert hat seit dem letzten Mal, ich bin immer noch 103 Bücher dick :)

Wie ist die SuB Pflege bisher gelaufen, zeig mit deine drei neusten Schätze!



"Der Traummacher" und "Angel Fall" sind Rezensionsexemplare und "Wedora" habe ich mir auf dem Mera Luna Festival bei der Lesung gekauft :)

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Mein letztes beendetes Buch, dass den SuB zwar quasi nur gestreift hat, war "Paris, du und ich" von Adriana Popescu, dass ich mit lieben Bloggerfreundinnen zusammen gelesen habe!
Es hat mir super gut gefallen und war ein wahrer Sommerurlaub *g*

HIER findet ihr meine Rezension dazu :)

Lieber SuB, wie bist du untergebracht? Hast du ein eigenes Regal für dich oder musst du mit versteckten Ecken und Plätzen vorliebnehmen?

Ich wohne mit den anderen Büchern zusammen in einer netten Wohngemeinschaft :D Wir stehen quer durcheinander und fühlen uns so auch ganz wohl, hauptsächlich scheint das so zu sein, weil Meike die Reihen nicht auseinander reißen mag oder auch gerne alle Bücher eines Autors an einem Platz hat :)
Nur die Bücher die mich im kommenden Monat oder näherer Zukunft verlassen sollen werden meist schon mal von ihrem angestammten Platz entfernt und in einem anderen Regalfach zwischengelagert :)

[Lesemarathon] Lesemarathon von Annas Bücherstapel

Halli Hallo ihr Lieben, 

ich habe eben gerade den Lesemarathon bei Annas Bücherstapel entdeckt und möchte gern noch mitmachen! =)

Lesemarathon im August 2016

Der Lesemarathon ist gestern um 18.00Uhr gestartet und geht bis Sonntag open end! Da ich momentan mehr oder weniger in einer Leseflaute stecke hoffe ich, dass mich der Marathon etwas mehr motiviert heute und morgen ein bisschen zu lesen. 
Es liegt zwar auch einiges an, aber wie war sagt man so schön, Zeit hat man nicht man nimmt sie sich für Dinge die wichtig sind ;)

Ich werde mir also heute dann immer mal wieder kleine Lesepausen gönnen und euch dann updaten :)

Hier noch schnell ein Bild von meinen aktuell begonnenen Büchern:


"Harry Potter und der Orden des Phönix" S. 261
"No heartbeat before coffee" S. 25
"Der Traummacher" S. 12
"Wedora" S. 48

[Update 1 -  13.30h]

Sooo, nachdem Bad, Küche, Wohn- & Schlafzimmer wieder aufgeräumt und entstaubt sind habe ich eine kleine Lesepause gemacht und bin jetzt bei "Der Traummacher" auf S. 52. 

Jetzt muss ich mich noch dem Büro widmen und dann sehen wir mal weiter :)

[Update 2 - 17.50h]

Wohnung mal wieder so ordentlich wie schon lange nicht mehr und schon weitere 20 Seiten in "Der Traummacher" gelesen ... leider ist mein eigentlich geplantes Abendprogramm gerade extrem am wackeln ... mal schauen, im Zweifelsfall wird einfach gelesen ... aber ich hatte mich eben auch schon auf meinen Besuch gefreut ...

[Update 3 - 19.03h]

Wie es aussieht habe ich den Abend für mich ... eigentlich schade aber dann werde ich mich jetzt mal dem Traummacher weiter zuwenden ...  der ist immerhin eine gute Ablenkung :D

[Update 4 - 20.00h]

Jetzt gibt es erstmal Abendessen: Ein Ofenbrot mit Käse & Lauch :)

Beim Traummacher bin ich mittlerweile bei S. 112 :)


[Update 5 - 09.25h] 

Guten Morgen meine Lieben, 
mittlerweile ist Sonntag und gestern habe ich noch bis S. 160 gelesen :) 




Heute habe auch schon 40 Seiten geschafft, ganz gemütlich mit Buch & Kaffee im Bett. Jetzt wird ein bisschen gebloggt und dann weitergelesen. 

Außerdem hoffe ich dass meine Kopfschmerzen verschwinden, ansonsten wird das nix hier ... ich weiß gar nicht wo die her kommen ... #mimimi :D 

[Update 6 - 10.10h]

Mein heutiger Beitrag zum Sommersonntag ist jetzt online :)

Jetzt wird weitergelesen #gonereading


[Update 7 - 12.40h]

Habe gerade den Traummacher beendet und damit heute schon 224 Seiten gelesen :)

Jetzt werde ich erstmal noch ein bisschen auf anderen Blogs stöbern und dann mal sehen mit welchem Buch ich weitermache :)


[Update 8 - 15.20h]



Gleich Tasse, anderes Buch ^^ 

Nachdem ich eben meinen Opa besucht und damit verbunden auch einen kleinen Spaziergang gemacht habe gibt es jetzt einen Kaffee und ich lese weiter in "No heartbeat before coffee". Bevor ich losgegangen bin hatte ich darin noch bis S. 45 gelesen und an der Stelle mache ich jetzt also weiter :)

[Update 9 - 16.40h]

Ich bin dann mal im Kino! Aber danach möchte ich unbedingt weiterlesen, das Buch gefällt mir nämlich sehr gut bisher =)

Ich bin jetzt bei S. 88.

[Update 10 - 20.30h]

Ich bin aus dem Kino wieder da :) "Pets" war super niedlich und total lustig! Hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Jetzt werde ich noch ein wenig weiterlesen denke ich :)

[Update 11 - 22.50h]

Für mich endet der Lesemarathon an dieser Stelle ;) Ich hab bis jetzt noch bis S. 150 in "No heartbeat before coffee" gelesen und bin damit mehr als zufrieden für den Tag heute :)

Das Buch gefällt mir bisher super gut und ich habe das Gefühl endlich wieder richtig Spaß am Lesen zu haben und damit scheint die Leseflaute überwunden, also Mission erfolgreich würde ich sagen :D


Dienstag, 16. August 2016

[Sommersonntag] M'era Luna 2016


Halli Hallo hier Lieben!

Ich bin mit meinem Sommersonnta etwas später dran ... dafür aber auch mit aktuellen Fotos, denn ich war am Wochenende auf dem M'era Luna Festival in Hildesheim und möchte ein paar Eindrücke mit euch teilen :)

Schaut auf jeden Fall auch bei Twooks & Düstertraum vorbei mit denen ich diese Aktion ja zusammen machen <3


Freitag


Am Freitag bin ich dann also mit ein paar Freunden aufgebrochen nach Hildesheim zum "darkest festival on earth". Also mit Zelt, Pavillon & Co. bewaffnet wurde der Campingplatz gestürmt und wir haben uns häuslich eingerichtet und lecker gegessen. 


Mein Programmpunkt für den Abend war dann noch die Lesung von Markus Heitz. Es las aus seinem neuen Buch "Wedora" dass mich auf jeden Fall angesprochen hat. Daher habe ich mir das Buch auch direkt gekauft und auch signieren lassen *g*

Samstag

Am Samstag standen dann die ersten Bands auf dem Plan und ein Tag voller Aktion lag vor mir, auf den ich mich jetzt quasi ein ganzen Jahr gefreut hatte .... 

Die erste Band die mich an diesem Tag wirklich so richtig interessiert hat war "Oomph" und die Jungs haben mich wirklich überzeugt und ich wurde nicht enttäuscht! Das Publikum war super dabei!

Außerdem habe ich mich bei der Autogrammstunde angestellt und war zum Glück auch erfolgreich <3 



Die nächste Highlightband des Tages war dann Apocalyptica, auch diese hatte ich bisher noch nicht live gesehen und auch hier war ich einfach happy & begeistert!
Und hach ... der finnische Akzent beim Sprechen ... :D :D 


Ein weitere Punkt am Nachmittag war dann noch die "Gothic Fashion Show". Ich war dieses Mal super begeistert von den Klamotten! Klar nicht alles würde man selber tragen, aber vieles hat mir super gefallen, vor allem das Label "Lucardis Feist" konnte mich absolut überzeugen weil wunderschön, toller Stil und für jede Größe, Männlein, Weiblein und jedes Alter was dabei!

Abends habe ich mir dann bei VNV Nation noch die Füße platt getanzt, Sisters of Mercy nur noch im Sitzen gehört und bin dann todmüde aber glücklich in mein Zelt gekrochen ...

Hier seht ihr noch mein Outfit vom Samstag:


Sonntag

Sooo, am Sonntag ist ja vormittags immer schon wieder Abbauen angesagt, nachdem wir also dann gemütlich gefrühstückt hatten und unsere sieben Sachen wieder im Auto verstaut hatten ging es los zu Festivaltag Nummer 2!

Die erste "Ich freu mich mega drauf" Band des Tages am Sonntag war "Lord of the Lost", zusätzliches Schmankerl ... mit Ensemble! Ich kann dazu nur sagen, Gänsehaut bei 25° im Schatten, es war einfach super schön und einfach traumhaft...


Auch hier habe ich mir den Autogramm Wahnsinn gegönnt und war super positiv überrascht wie lieb, nett und freundlich alle auch noch beim gefühlt 100sten Autogramm waren :D

Danach ging es Band mäßig quasi Schlag auf Schlag und mein Nachmittag wurde wunderbar gestaltet von Eisbrecher & In Extremo. Beide Bands hatten super Laune und einfach viel Spaß. Das finde ich immer so schön am Mera, man hat einfach das Gefühl die Menschen sind einfach alle wegen der gleichen Sache da, wollen eine tolle Zeit mit Freunden und guter Musik verbringen <3



Den Abschluss haben dann Within Temptation gemacht und mir quasi einen Herzenswunsch erfüllt ... denn mal abgesehen davon, dass Within Temptation alleine ja wirklich schon ein Highlight sind, hatten sie für den Song "Paradise" tatsächlich und wahrhaftig Tarja Turunen live dabei ... ich konnte mein Glück kaum fassen als ich sie dort auf der Bühne sah und begriff dass ihr Teil des Songs dieses Mal nicht vom Band kommt ... man hat richtig gesehen wie glücklich auch die beiden waren diesen Auftritt zusammen zu erleben ... da ging einem echt das Herz auf ... 


Wie ihr merkt, das kleine Gothic-Fangirl-Me ist mehr als glücklich und muss sich jetzt erstmal wieder im Alltag zurecht finden gehen ... 



 Danke für alles liebes M'era Luna <3 Bis nächstes Jahr!





Sonntag, 7. August 2016

[Rezension] Paris, du & ich [Sommersonntag]


Letztes Jahr haben meine lieben Bloggermädels von Twooks & Düstertraum und Ich zusammen "Ein Sommer und vier Tage" gelesen, dieses Jahr haben wir uns das neue Buch von Adriana Popescu geschnappt und möchten euch heuter gern unsere Meinungen dazu mitteilen :) 



Adriana Popescu - Paris, du & ich


Bibliografische Angaben

Titel: Paris, du & ich
Autor: Adriana Popescu
Seiten: 352
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 25.07.2016
ISBN: 978-3-570-17232-2
Preis: 14.99

Klappentext

Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

Rezension

Ein neues Sommerabenteuer mit zwei ganz wundervollen Protagonisten, der Stadt der Liebe und einem wunderschönen Moment nach dem Anderen <3

Emma kommt nach Paris, in die Stadt der Liebe um ihren "Freund" zu überraschen und endet mit einem gebrochenen Herzen und tief traurig in ihrem Hotel. Doch Paris hat auch noch schöne Dinge für Emma in Petto, denn plötzlich trifft sie unverhofft auf Vincent der sich in einer ganz ähnlichen Lage befindet und ab hier hat mich die Geschichte absolut abgeholt und mitgerissen!

Die beiden Protas lernen sich langsam kennen, erleben einfach eine gute Zeit ohne Absichten und völlig unkompliziert, zumindest nehmen sie sich das fest vor. Ich finde die beiden einfach ganz fantastisch. Adriana Popescu ist es meiner Meinung nach wieder gelungen zwei Charaktere zu schaffen mit denen ich super gern befreundet sind. Sie sind echt, sympathisch, haben Ecken & Kanten, entwickeln sich weiter und könnten direkt aus meiner Nachbarschaft kommen. Sie sind weder perfekt noch in irgendeiner Art übertrieben dargestellt,  sie kommen einfach mitten aus dem Leben. 

Was die Handlungen angeht, finde ich das Buch einfach schön. Es gibt diese Momente an denen man sich kurz mit geschlossenen Augen zurück lehnen kann um sich alles im Detail vorzustellen Man kann sich direkt nach Paris versetzen, den Sommer erleben und bekommt beim Lesen einfach ein gutes Gefühl. Das Buch ist eine Auszeit vom Alltag. Es gibt die ein oder eine Überraschung die mir einfach ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat aber auch Szenen die einen schneller weiterlesen lassen.

Hauptsächlich konnte mich aber einfach das Gesamtpaket von schönen Momenten, fantastischen Protagonisten und Paris überzeugen. Was braucht man mehr, als einen tollen Ort, liebenswerte, echte Charaktere die einen absolut überzeugen und einen Hauch Liebe?!

Mehr möchte ich euch gar nicht verraten, weil ich einfach gar nicht in Worte fassen kann, was das Buch alles in mir bewegt hat, aber es hat mich bewegt, berührt, getroffen und glücklich gemacht. Absolute Leseempfehlung für einen buchigen Sommerurlaub in Paris <3

Montag, 1. August 2016

[Leseliste] August 2016



Halli Hallo ihr Lieben, 

nach dem Lesemonat folgt ganz klassisch die Leseliste! 

Obwohl man könnte es auch fast schon mein currently reading nennen, denn 3 der 4 Bücher habe ich schon angefangen :D :D 

Das möchte ich im August lesen


"Die Gebannte" ist der dritte Teil der Alchimistin Reihe von Kai Meyer, letzten Monat habe ich den zweiten gelesen und jetzt möchte ich auch gern weiter lesen :)

"Paris, du & ich" lese ich zusammen mit Sanni, Rike & Jacky und bin jetzt schon total in das Buch verliebt auch wenn ich es nicht so sehr weg suchten kann wie ich gern würde ... aus Gründen. Aktuell bin ich auf S. 124.

"Harry Potter and the cursed child" habe ich gestern gekauft, gleich begonnen und werde es auch gleich weiterlesen ... mehr muss ich nicht sagen, oder?
Aktueller Stand: S. 45.

"Harry Potter und der Orden des Phönix" habe ich angefangen weil ich mit dem rereaden nach dem 4. Band stecken geblieben war und jetzt einfach Lust hatte endlich weiter zu machen ... und ja, ich werde jetzt trotzdem erst den neuen Teil lesen :D
Aktueller Stand: S. 76

Mögt ihr mir etwas zu den Büchern sagen? Ich würde mich freuen!

[Sommersonntag] Herzhafte Muffins



Halli Hallo ihr Lieben!

Gestern habe ich es leider nicht geschafft, bitte entschuldigt .... :(

Sanni & Rike haben gestern schon ein tolles Rezept für euch online gestellt und schaut auf jeden Fall auch bei Jacky vorbei <3

Ich möchte euch heute ein Rezept für herzhafte Muffins vorstellen!

Ihr braucht

250g Mehl
2 TL Backpulver
150g Speck, gewürfelt
75g Butter, geschmolzen
2 Eier
Salz & Pfeffer
125 ml Milch
100 Käse, gerieben

Was ihr tun müsst

optional: Speck anbraten

1) geschmolzene Butter & Eier verrühren

2) Mehl, Backpulver, Milch, Salz & Pfeffer verrühren und unter die Ei-Butter-Masse heben

3) Speck & Käse unterrühren

4) in Muffin Förmchen füllen

5) ca. 15 Minuten bei 200° backen


Ich habe mich in diesem Fall entschieden den Speck nicht anzubraten, da ich eh mageren genommen hatte. Ich mag super super gern Schafskäse und daher habe ich auch welchen genommen. Es geht natürlich auch Gouda oder oder oder ... ;)

Ich finde die Muffins sind ein toller Snack zum Mitnehmen zu Ausflügen oder Picknicks, denn sie werden nicht sofort schlecht wenn sie ein bisschen in der Wärme sind, sind gut zu verpacken und schmecken einfach lecker <3 


Und "süß" kann ja jeder :D :D