Dienstag, 12. Juli 2016

[Rezension] Je schwärzer die Nacht + Gewinnspiel

Leonie Haubrich - Je schwärzer die Nacht



Bibliografische Angaben

Titel: Je schwärzer die Nacht
Autor: Leonie Haubrich
Seiten: 240 
Verlag: Edition M
Erscheinungsdatum: 12.07.2016
ISBN: 1503938387
Preis: 9.99€ (TB)

Klappentext

Eine Forscherin wird tot aufgefunden, daneben ihre drogensüchtige Tochter Pia mit einem Messer in der Hand. Für die Polizei ist es ein klarer Fall, für die Anwältin Stefanie Beck ergeben sich aber bei genauerem Hinsehen viele Fragen. Ihre Mandantin Pia kann sich an nichts erinnern. Ist es Amnesie, Schock, oder eine Lüge? Stefanie beginnt zu recherchieren. Bald entpuppt sich das scheinbare Familiendrama als Albtraum ohnegleichen – mit übermächtigen Gegnern, die vor nichts zurückschrecken. Stefanie bleibt nicht viel Zeit, denn irgendjemand will auch sie zum Schweigen bringen.

Rezension

"Je schwärzer die Nacht" hat mir wirklich gut gefallen! Es gibt einen spannenden Plot, eine interessante Anwältin bzw. Protagonistin und ein tolles Finale. 

Am Anfang steigen wir direkt mir der Anwältin Stefanie in ihren neuen Fall ein. Sie ist Pflichtverteidigerin für eine junge Frau die beschuldigt wird ihre Mutter ermordet zu haben. Sie beginnt ein Gespräch mit Pia und möchte der jungen Frau helfen doch Pia schaltet auf Stur und Stefanie muss nach anderen Wegen suchen um an sie heran zu kommen. Als Sie aus diesem Grund nach weiteren Kontakten und Personen im Umfeld sucht entdeckt sie eine Ungereimtheit nach der andere. Was ist also wirklich passiert? Ist Pia eine kaltblütige Mörderin oder spielt jemand ein perfides Spiel?

Ich war von dem Thriller definitiv gefesselt und fand ihn sehr spannend. Zusammen mit Stefanie stolpert man von einem verwirrenden Ereignis ins nächste und kann manchmal gar nicht so recht verstehen was passiert. Stefanie fand ich an sich durchaus eine sympathische Ermittlerin, auch wenn ich ihre Handlungen manchmal doch etwas sehr unbedacht fand, vor allem wenn man bedenkt was sie sich eigentlich selbst auf die Fahnen geschrieben hat. Aber manchmal muss man eben tun, was man tun muss, das kennen wir doch alle, oder?

Der Fall an sich hat mir auch gut gefallen, irgendwann glaubte ich auf der richtigen Fährte zu sein und wurde am Ende auch nicht enttäuscht. Das Finale hat mir gut gefallen und zum Rest der Handlung gepasst, sodass sich ein stimmiger Gesamteindruck ergeben hat.


Man kann die Story gut lesen, denn es wird nichts unnötig verkompliziert aber auch nicht zu salopp behandelt, sodass man den ernst der Lage immer vor Augen hat. Für mich macht all das "Je schwärzer die Nacht" zu einem spannenden, abgerundeten Thriller der mir eine kurzweilige Lesezeit bescheren konnte!

Gewinnspiel

Da dieser Post zur Blogtour zum Buch gehört gibt es als kleines Extra für euch ein Gewinnspiel! 


3 liebe Leser können je ein Signiertes Buch von Leonie Haubrich gewinnen, welchen Titel ihr gern haben möchtet dürft ihr selbst entscheiden und natürlich auch besondere Wünsche für die Signatur :)

Was ihr tun müsst:

Beantwortet mir in den Kommentaren folgende Frage

"Wie weit würdet ihr gehen um, so wie Stefanie, mehr herauszufinden um vielleicht einer Unschuldigen zu helfen?"

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Das Gewinnspiel läuft bis Montag den 18.07.2016 um 23.59Uhr.

Wenn ich euch direkt kontaktieren soll im Gewinnfall, lasst mir bitte eure Mail Adresse da!

Kommentare:

  1. Ein tolles Gewinnspiel. Zumal ich von dieser Autorin noch nicht geselen habe. Also, wie weit würde ich gehen?? Ich würde soweit gehen, bis es die Legalität erlaubt und vielleicht sogar dabei in den Graubereich gehen. Weil, wenn ich darüber hinaus gehe, helfe ich Pia nicht, im Gegenteil, dann gerate ich selber in Schwierigkeiten und kann nicht mehr helfen.
    Liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uh, meine Email: kleinesbuecherzimmer@gmx.de

      Löschen
  2. Guten Morgen, auf diese Blogtour freue ich mich schon sehr, denn die Bücher sind genau mein Beuteschema. Ich würde, um jemandem zu helfen, der eventuell unschuldig ist,nur soweit gehen,dass ich mich und meine Familie dabei nicht gefährde.
    LG Yvonne Hantschel
    y.hantschel@online.de

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich finde, dass sich das Buch klasse anhört. Von der Autorin habe ich "Am Anfang war die Stille schon gelesen. Dank der Rezensentin durfte ich erfahren, dass die Autorin sich in ihrem Schreibstil noch gebessert hat, was mich auch sehr neugierig macht.
    Nun zu der Frage. Ich würde immer versuchen zu helfen, indem ich mich selber nicht in Gefahr bringe. Würde ich das tun, würde ich logischerweise selbst keine Hilfe mehr sein.
    Liebe Grüße, Silvia Borowski

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte meine Mailadresse vergessen.:-(

      Silviaboro@me.com

      Löschen
  4. Guten Morgen!
    Ich glaube, ich wäre nicht so mutig wie Stefanie. Deswegen würde ich wahrscheinlich nicht so weit gehen - aber das kann man von außen immer schwer beurteilen. Ich denke, es hängt auch davon ab, wer betroffen ist :)
    Liebe Grüße
    Jasmin
    buch-leben (at) gmx.de

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Start der Blog-Tour :-)

    Ich habe bisher nur "Der Zweite" von ihr gelesen, und bin somit noch sehr gespannt auf die restlichen Bücher ;-)

    In das neue Buch durfte ich bereits in der Videolesung reinschnuppern. Finde sowas immer klasse. :-)

    Ich würde auch nur so weit gehen, dass ich meine Familie und mich dabei nicht gefährden würde.

    Liebe Grüße

    Sylvia Lehmann

    buchunterdiehaut@gmx.de

    https://www.facebook.com/unterdiehautblog/

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde schon weit gehen, aber nicht über die Grenzen des Erlaubten hinaus.
    Dankeschön für den tollen Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die tolle Blog - Tour :-).
    Ich würde wohl nicht so weit gehen da ich finde, ich bin es meiner Familie schuldig nicht mein Leben aufs Spiel zu setzen.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Elisabeth-barth1958@web.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag.
    Ich kann nicht sagen wie weit ich gehen würde aber sicher
    nicht so weit wie Stefanie.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt ( Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    danke für den tollen Beitrag.
    Wie weit würde ich gehen? Also ich würde im Bereich des Legalen bleiben und versuchen, mich keiner ernsten Gefahr auszusetzen.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo und vielen Dank für diesen schöne Einblick in das Buch! Ich würde auf jeden Fall alles in meiner Macht stehende tun, um mehr herauszufinden und gegebenenfalls einer Unschuldigen zu helfen. Mich würde es nicht loslassen, bevor ich nicht die Wahrheit erfahren habe. Aber natürlich würde ich versuchen, Gefahren und Risiken zu vermeiden.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :)

    alles was erlaubt ist, was ich mit meiner Moral vereinbaren kann und alles, was es mir ermöglicht ohne jemanden zu verletzen. Soweit würde ich gehen :)

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    Mail: MausiJ@aol.com

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine tolle Blogtour!

    Wenn ich jemand unschuldigem helfen will, bin ich zu viel bereit, bestimmt auch, wenn es darum geht, Grenzen zu überschreiten, oder zumindest etwaws zu tun, was hart an der Grenze zum Illegalen ist. Auf alle Fälle würde ich alle Kanäle anzapfen, um Informationen zu bekommen!

    Liebe Grüße

    Bine
    (Nilis_Buecherregal@web.de)

    AntwortenLöschen
  13. Halli Hallo,
    ich weiß aus Erfahrung, daß ich sehr sehr sehr weit gehe, wenn ich Jemandem bei etwas helfe, wenn ich von etwas überzeugt bin, daß ICH das Richtige tue und ICH es mit MEINEM Gewissen vereinbaren kann.
    Herzliche Grüsse
    M.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich denke, dass ich schon sehr weit gehen würde, da es mir wichtig wäre derjenigen Person zu helfen, dennoch muss man natürlich auch immer gewisse Grenzen beachten.

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Und? Werden die Gewinner auch hier bekannt gegeben? Jedenfalls herzlichen Glückwunsch anden Gewinner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ja ich werde die Gewinner bekannt geben, ich habe es heute leider nicht geschafft auszulosen, werde es aber morgen auf jeden Fall machen! =)

      Löschen