Sonntag, 28. Februar 2016

Lesewochenende mit Livia & Janine [Sonntag]

Halli Hallo ihr Lieben, 

heute ist der zweite Tag vom Lesewochende! <3 


13.50Uhr 

Ich war eben mit zwei Herzensmenschen brunchen, musste dann grade noch etwas mit meinem Freund besprechen und jetzt habe ich endlich Zeit mich dieser Sache zu widmen! <3

Ich möchte heute "The Siren" von Kiera Cass weiterlesen, da ich Schattenschrei ja gestern noch beenden konnte :)

15.00Uhr

 Bisher habe ich noch keine Seite gelesen o.O Dass werde ich aber jetzt ändern und "The Siren" ab
S. 162 weiterlesen :)
Außerdem gab es gerade noch eine Tasse Kaffee und eine Zimtschnecke <3


Die beiden Mädels möchten gern wissen, welche Neurosen wir beim Lesen haben:

Zu diesem Thema kann ich sagen, ich lese gern bei Büchern den aller aller letzten Satz zuerst. Aber wirklich nur den aller letzten. Denn der Spoilert einen dann doch meistens nicht, weil es häufig sowas irgendwie phisolophisches zum Abschluss ist :D
Ich weiß, dass ganz viele so etwas ganz fürchterlich und schlimm finden, aber ich mach das irgendwie gerne :D

18.00Uhr

Könnt ihr euch noch an eure allererste Rezension erinnern? - Habt ihr vielleicht sogar einen Link dorthin? - Fällt euch auf, dass ihr mit der Zeit besser im Schreiben eurer Rezensionen werdet?

Also von meinen Rezis hier auf dem Blog habe ich nie etwas gelöscht, das wäre dann diese, die eigentlich gar keine Rezension ist, aber ich habe es ja zum Glück auch gar nicht als Rezension bezeichnet :D Falls ihr "Rubinrot" noch nicht gelesen habt, ich bin mir nicht ganz sicher ob das Spoikerfrei ist :D

Ja auf jeden Fall, denn "damals" habe ich eigentlich nur den Inhalt, mehr oder weniger gut, wiedergegeben und gesagt dass ich es gut fand ... oh man *lacht*

Bei etwa wieviel Prozent der Bücher, die ihr pro Jahr gelesen habt, denkt ihr danach: »Mist. Ich wünschte, ich hätte das nie gelesen!«? - Steigt oder fällt diese Prozentzahl, Jahr für Jahr. Und: Was glaubt ihr, warum?

Zum Glück passiert mir das nur sehr sehr selten, denn wenn ein Buch mich anspricht und ich dazu greife, dann finde ich meistens auch irgendwas, was ich daran gut finde :D Klar, manchmal sind die Erwartungen zu hoch und man ist dann enttäuscht, aber dass ich wünschte ich hätte es nicht gelesen, da wüsste ich jetzt kein Beispiel :)







Kommentare:

  1. :D Super, dass du den letzten Satz zuerst liest. Ich mache das zwar nicht, aber es ist durchaus interessant. Ich weiß nicht ob dir die Seite faktastisch was sagt, aber da habe ich letztens gelesen, dass es ein Spoiler-Paradoxon gibt und ein Spoiler eigentlich gut ist, weil man dann unbedingt wissen will wie es zu der gespoilerten Situation kommt. Ist ein sinnvoller Gedanke wie ich finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch ein toller Gedanke mit dem Spoiler. Und man selber den letzten Satz liest, ist man ja häufig gefasst auf einen eventuellen Spoiler. Von dem her gibt es auch gar nichts gegen dieses Verhalten oder generell gegen Spoiler zu sagen. Nur: wenn man jemanden spoilert, der nicht gespoilert werden will, dann geht das gar nicht. Ich finde das immer schrecklich, wenn dann in einer Rezi steht "ich fand es sehr schlimm, dass ihre Mutter am Schluss so unerwartet verstorben ist" oder so.

      Löschen
    2. Das mit dem Spoilerparadoxon habe ich neulich auch gelesen, manchmal ist das bei mir dann auch so, eben weil es in dem letzten Satz ja meist keinen richtigen Spoiler gibt, da kann man dann manchmal schon ein bisschen grübeln ohne dass man zu viel weiß *g*

      Wenn man aber von anderen Lesern so richtig mies gespoilert wird, das geht gar ncht,vor allem wenn es in Rezis kommt ohne Vorwarnung, da könnte ich mich richtig aufregen :D

      Löschen
  2. Das mit deer ersten Rezi ist bei mir genauso ;) Man kann ja hier gut nachschauen, was man damsl verzapft hat....
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meike

    Du hattest ja einen schönen Nachmittag mit Zimtschnecke und Kaffee und deinen Büchern.

    Vielen Dank für deine Teilnahme und noch einen schönen Abend
    Livia

    AntwortenLöschen
  4. Ahhh, Meike, und was ist, wenn der letzte Satz doch spoilert? Würdest du dich dann nicht ärgern? ;) Aber das mit dem Spoiler-Paradox finde ich gerade auch sehr interessant, vielleicht sollte ich das doch mal wagen? Aber ich kenn mich ja, ich weiß genau, dass dann die Luft raus wäre und ich dann an der Geschichte nicht mehr so viel Spaß hätte, weil eine gewisse Spannung fehlt, wenn man schon genau weiß, wie es endet ...

    Auch dir nochmal ein dickes Dankeschön fürs Mitmachen! ♥ Wünsche dir noch einen schönen Abend. ;-*

    AntwortenLöschen
  5. Na ja immerhin schreibst du jetzt deine eigene begründete Meinung in die Rezensionen. Ich will nicht gemein sein, aber manch andere fassen auch nach 100 Rezensionen immer noch nur den Inhalt zusammen und denken, das wäre hilfreich :D

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Meike,

    ich bin immer noch auf Abschlusstour zum Lesewochenende. :)
    Also den letzten Satz lese ich nie zuerst, aber wenn es einen Anhang gibt, dann schau ich da schon rein. Wenn ich aber merke das es in Richtung Spoiler geht, dann höre ich schnell wieder auf.
    Was die Rezis angeht, finde ich es normal, das man sich da weiter entwickelt. Aber du kannst dich so schön kurz fassen - das schaffe ich nie.
    Schön das du ein Buch geschafft hast und das obwohl du auch noch unterwegs warst. :)

    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche!

    Liebe Grüße,
    Su.

    AntwortenLöschen