Donnerstag, 28. Mai 2015

Top Ten Thursday [28.05.2015]

Guten Morgen meine Lieben, 

heute bin auch ich wieder beim Top Ten Thursday dabei =) 


Eine Aktion von Steffis Bücherbloggeria und auf ihrem Blog findet ihr die anderen Teilnehmer!

Das heutige Thema lautet #10 Bücher aus dem Heyne Verlag!

#1

#2

#3

#4

#5

#6

#7

#8

#9

#10


Es ist mal wieder eine bunte Mischung geworden, aus Büchern die ich bereits kennen und solchen, die ich gern noch kennen lernen möchte! =)

Dienstag, 26. Mai 2015

Gemeinsam Lesen #29

Halli Hallo meine Lieben, 

heute ist mal wieder Zeit für Gemeinsam Lesen, auch wenn ich eher das Gefühl hab als sei heute Montag als Dienstag XD 


Heute findet ihr die Fragen & teilnehmenden Blogs bei Schlunzenbücher! =)

Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "Engelskalt" von Samuel Bjork und bin auf Seite 225.


Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?
"Der norwegische Afghanistan-Veteran Tom-Erik Sorlie saß an seinem Wohnzimmerfenster, als unterhalb seines Hauses zwei Streifenwagen hielten und anfingen, Absperrungen anzubringen."

Was möchtest du zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Bisher finde ich den Thriller sehr spannend. Es kommen viele sehr unterschiedliche Personen vor, die mir alle sehr interessant erscheinen. Die bisherigen Morde weisen ein bestimmtes Muster auf, auf dass ich mir bis dato noch keinen Reim machen kann, gerade deswegen bin ich sehr neugierig auf den Fortgang der Geschichte und wer da noch so mit wem unter einer Decke stecken könnte. 

Ist euch mal eine Art Missgeschick mit einem Buch passiert?

Jap, mir ist irgendwann mal beim Trinken was vom Glas getropft und als ich es dann trocknen wollte ist mir die Tinte verwischt....waren zum Glück aber nur ein paar Buchstaben. 
Im Moment ist auch eins meiner Bücher an unbekanntem Aufenthaltsort, aber ich bin sehr optimistisch dass ich es wiederfinden kann, so viele Möglichkeiten gibt's ja dann doch nicht XD 


Donnerstag, 21. Mai 2015

[Rezension] Die Wellenläufer

Kai Meyer - Die Wellenläufer 


Seiten: 

Inhalt

Ein magisches Beben erschüttert die Küsten der Karibik. In den Piratenhäfen werden Kinder mit einem besonderen Talent geboren: Sie können über Wasser gehen. Vierzehn Jahre später glaubt Jolly, dass außer ihr keine Wellenläufer mehr leben. Bis sie Munk begegnet. Auch er geht auf dem Meer? und kann aus Muscheln einen uralten Zauber wirken. Beide erwartet ein finsteres Schicksal: Mitten im Atlantik dreht sich ein gewaltiger Mahlstrom, dessen Boten Verderben über die Inseln bringen ? und Jagd auf die Wellenläufer machen. Nur Jolly und Munk können den Strudel zwischen den Welten schließen. Aber der Weg dorthin ist lang, gefahrvoll und wird ihre Freundschaft auf eine grausame Probe stellen.

Rezension

Ich habe vor Jahren schon einmal zu diesem Buch gegriffen und irgendwie keinen Einstieg gefunden. Heute frage ich mich, wie das passieren konnte. 

Wir landen mit diesem Buch in der Karibik, mittendrin in der Welt der Piraten, Freibeuter und in der Welt der Quappen. Jolly ist eine von ihnen, vielleicht die letzte auf der Welt, die über Wasser laufen kann wie wir über Land. Doch Jolly ist in Gefahr, denn der Mahlstrom gewinnt an Kraft und kann nur von Jolly und Munk, der ebenfalls eine Quappe ist, aufgehalten werden. 

Kai Meyer beschreibt die Welt der Piraten und das Leben in der Karibik so wunderschön und spannend, dass ich das Gefühl habe wirklich dabei zu sein. Manchmal warte ich fast schon darauf, dass Jack Sparrow plötzlich auch noch in das Bild in meinem Kopf stolpert und mich noch mehr zum Lachen bringt. 

Für Jolly und Munk ist die Geschichte allerdings alles andere als zum Lachen, denn die beiden stehen großen Gefahren gegenüber, müssen sich in ein wildes Abenteuer und wissen dabei gar nicht so genau für was oder wen eigentlich. 

Die Charaktere sind wie immer bei Kai Meyer einfach wunderschön ausgearbeitet und vielseitig. Ich möchte am liebsten mit ihnen auf das große Abenteuer gehen und sie näher kennen lernen. Sie sind genau so sympathisch wie skurril, so liebenswürdig wie ungehobelt und manchmal stark aber ab und an auch schwach. 

Ich freue mich zu erleben, wie es mit allen weitergeht, denn ich habe sie alle in mein Herz geschlossen und fühle mich in der warm bunten Welt der Karibik pudelwohl, ich bin dann mal Band 2 lesen =)

[Rezension] Ich bin kein Serienkiller

Dan Wells - Ich bin kein Serienkiller


Seiten: 384

Inhalt 

Der 15-jährige John will ein ganz normaler Teenager sein, die Schule besuchen und Mädchen kennenlernen. Doch er weiß, dass in ihm ein düsteres Geheimnis schlummert. Es ist nicht nur das Interesse an Serienkillern, das sein ganzes Leben bestimmt, nicht nur seine Faszination vom Tod. Es ist die Furcht, dass er eines Tages selbst zum Killer wird. Denn John trägt ein Monster in sich. Und als unerklärliche Morde in der Stadt geschehen, muss er sich nicht nur einem dämonischen Gegner stellen, sondern auch sich selbst …

Rezension

Ein Thriller der mich auf mehreren Ebenen überraschen und definitiv absolut fesseln konnte. 

Dass John alles andere als ein ganz normaler Teenager aus einer Kleinstadt irgendwo in Amerika ist, lässt ja der Klappentext anmuten, jedoch ist John wirklich sehr speziell. 
Er hat eine Affinität zu Serienkiller und liest viel über ihr Vorgehen und die Hintergründe ihrer Taten, als dann irgendwann ein Mord in seiner Stadt geschieht ist John Feuer & Flamme ein Täterprofil zu erstellen und macht sich Gedanken über Hintergründe, Auffälligkeiten und identifizierende Anzeichen. John macht quasi dass, was in einem anderen Thriller die Polizei machen würde, die Entwicklungen für den Leser erklären und ihn und sich selbst auf die richtige Fährte locken. 
Diese Art an einen Thriller heranzugehen hat mich sehr fasziniert, da man gar nicht an der üblichen Polizeiarbeit zu lesen bekommt und trotzdem alles miterlebt und versteht. 

John selbst ist ein interessanter Charakter, da er einfach so untypisch ist. Er hat mit seinem eigenen inneren Monster zu kämpfen, dass so nie genau benannt und detailiert und beschrieben wird und doch wird dem Leser klar um  was es geht. 

Was mich dann etwas überrascht hat war, was den Täter antrieb die Morde zu begehen. Ich werde jetzt nicht genauer darauf eingehen um niemanden zu spoilern, wer das Buch gelesen hat, wird wissen was ich meine. 
Ich hätte einen solchen Einschlag in einem Thriller einfach nicht erwartet, überzeugen konnte es mich allerdings auf jeden Fall!

Vom Schreibstil her, kann ich mich nicht beschweren, denn ich bin regelrecht durch das Buch geflogen. Es ist konsequent spannend und man erlebt alles aus Johns Sicht. Somit kann man immer seinen teils verqueren Gedanken folgen und erfährt Dinge, die ein normaler Ermittler so nie gedacht oder gesagt hätte, das fand ich sehr ansprechend. 

Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Teil der Reihe, von dem ich mir jetzt sehr viel erwarte ;)

[Rezension] Ostwind

Carola Wimmer - Ostwind


Seiten:  160

Inhalt

Mika ist stinksauer. Weil sie die Versetzung nicht geschafft hat, heißt es statt Feriencamp nun den Sommer lang zu büffeln – und das ausgerechnet auf dem Pferdegestüt ihrer strengen Großmutter. Doch Mika denkt nicht daran, sich hinter Büchern zu verstecken und sich vom Stallburschen Sam bewachen zu lassen. In der dunkelsten Box des Pferdstalls findet sie den wilden und scheuen Hengst Ostwind. Weder Michelle, die beste Springreiterin am Hof, noch Mikas Großmutter können das gefährliche Pferd bändigen. Magisch angezogen von dem nervösen Tier, schleicht sich Mika trotz aller Warnungen heimlich in den Stall. Das ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft, denn Mika entdeckt dabei ihre wahre Leidenschaft und ganz besondere Gabe: Sie spricht die Sprache der Pferde! Wird sie es schaffen Ostwind zu zähmen?

Rezension

Wahrscheinlich fragt ihr euch einigermaßen zurecht, warum ich zu diesem Buch gegriffen habe, da ich nun wirklich nicht ganz zur Zielgruppe gehöre ... ganze einfach, ich wollte den 2. Film im Kino sehen :P 

Ich habe das Buch also innerhalb weniger Stunden verschlungen da es ja nicht so besonders viel Seiten hat und natürlich auch recht einfach geschrieben ist. 

Trotzdem ist die Geschichte ganz einfach zauberhaft, wenn man ein Herz für Pferde hat und das Gefühl liebt auf dem Pferderücken dahinzuschweben oder von der samtig weichen Nase gestupst zu werden, wird Ostwind den Leser überzeugen.

Die Story ist kurz und knackig erzählt und bietet nicht viele Abschweifungen sondern kommt gleich zur Sache. Diese relativ strikte Herangehensweise rührt aber wahrscheinlich daher, dass es sich um ein Buch zum Film handelt, der Film also erst da war und somit das Buch nicht weiter ausgeschmückt wurde. 

Ich bin zwar mittlerweile 23, aber Pferdebücher liebe ich immer noch und Ostwind ist genau eins dieser Pferdebücher, die früher sofort mein Herz erobert und mich hoffnungslos verliebt zurückgelassen hätten!

[Rezension] Die Ankunft

Ally Condie - Die Ankunft


Seiten: 608 

Inhalt

Wenn jemand stirbt, den du liebst – würdest du den retten, der ihn getötet hat?

Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte.

Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.
Es wird alles verändern.
Dein Leben.
Deine Liebe.


Rezension

Dieser ist der finale Band der "Cassia & Ky" Trilogie, den ich zwar ganz okay fand, für einen Trilogieabschluss jedoch ein bisschen lahm. 

Die beiden vorherigen Bände sind ja auch schon nicht so übergesprudelt von Action und Spannung, aber ich hatte einfach ein bisschen Hoffnung, dass mich hier doch noch ein fulminantes Finale begeistern könnte...das wurde jedoch nicht ganz so erfüllt.

Das Buch ist mit über 600 Seiten einigermaßen dick, lässt sich jedoch schnell lesen, da die Seiten nicht sehr klein bedruckt sind.
Dieses Mal ist das Buch in mehrere Abschnitte geteilt und aus den Sichten von Xander, Cassia & Ky geschrieben, dadurch bekommt man eine sehr vielseitige Sicht auf die Entwicklungen und kann die Rebellion auf diverse Arten verstehen. 


Die Idee an sich finde ich schon ganz gut und auch ganz passend aufgelöst, ich bin mit dem Ende also durchaus zufrieden, jedoch hat es sich hier dann wirklich mal in die Länge gezogen und meiner Meinung nach hätte man das ganze auch auf 200 Seiten weniger zum Abschluss bringen können... 

Das Buch ist, besonders für eine Dystopie sehr ruhig und bringt nicht viel Action mit sich, jedoch finde ich insgesamt trotzdem interessant umgesetzt und bereue es nicht die Trilogie gelesen zu haben.

[Rezension] Die Flucht

Ally Condie - Die Flucht 


Seiten: 464

Inhalt 

Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.
Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten. 
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst. 

»›Cassia‹, sagt die Funktionärin. ›Bitte kommen Sie mit mir ins Hauptgebäude. Wir haben einen Kontakt für Sie.‹ Die anderen Mädchen starren mich überrascht an.
Mir läuft es kalt den Rücken hinunter. Ich kann mir denken, wer es ist. Meine Funktionärin, die mich über das Terminal überprüfen will.
Ich sehe ihr Gesicht ganz deutlich vor mir, jeden eiskalten Zug.
Ich will sie nicht sehen!
›Cassia‹, mahnt die Funktionärin. Ich drehe mich um und betrachte die anderen Mädchen und die Unterkunft, die mir plötzlich warm und gemütlich erscheint. Die Funktionärin geht mir auf dem Weg zum Hauptgebäude voraus, und ich höre schon beim Durchqueren der Eingangshalle das Terminal auf der anderen Seite summen.
Einen Augenblick lang senke ich die Augen, bevor ich den Blick zum Terminal hebe. Erst muss ich mein Gesicht, meine Hände und Augen unter Kontrolle bekommen. Haltung und Miene müssen so beherrscht sein, dass niemand in mir lesen kann.


Rezension

Der 2. Band der Trilogie im Cassia & Ky hat mir an sich auch ganz gut gefallen. 

Ich fand die verschiedenen Sichten beim Lesen wirklich interessant und auch wenn, mal wieder zeitweise nicht all zu viel passiert hielt das Buch doch die ein oder andere Überraschung bereit. 
Insgesamt hatte es allerdings auch die ein oder andere Länge, auf die ich hätte verzichten können, jedoch hat sich am Ende dann alles ganz passend gefügt denke ich. 

Die Charaktere sind mir nach wie vor sympathisch, ich finde dass Cassia & Ky sich recht interessant entwickeln, auch wenn sie ab und an mal auf der Stelle treten. Sie lassen nie voneinander ab, auch wenn es noch so viele Schwierigkeiten gibt, das finde ich eine tolle Botschaft.
Xander tut mir jedoch manchmal ein bisschen leid, denn er scheint nie mehr als das Dritte Rad am Wagen zu sein. 

Ich bin gespannt was diese Dystopie noch im Finale für mich bereit hält, denn da kann ich mir noch so gar nichts vorstellen.....

Dienstag, 19. Mai 2015

[Rezension] Das Dorf

Arno Strobel - Das Dorf 


Seiten: 368

Inhalt

Panik, Todesangst, das ist es, was Bastian Thanner in der Stimme seiner Exfreundin hört, als sie ihn völlig unerwartet anruft. Über zwei Monate ist es her, dass Bastian Anna zuletzt gesehen hat, als sie Hals über Kopf und ohne Erklärung einfach verschwunden ist. Jetzt braucht sie dringend seine Hilfe, sie bangt um ihr Leben. Bastian macht sich sofort auf die Suche nach Anna und gelangt in ein Dorf an der Müritz, das ihm von Anfang an unheimlich ist. Überall deuten Spuren auf Anna, doch niemand kann oder will ihm weiterhelfen. Bis zu dem Abend, als Bastian Zeuge einer schrecklichen Zusammenkunft wird. Und auf den Mann trifft, der genau weiß, was mit Anna geschehen ist …

Rezension

Ein Dorf, so düster und mysteriös, wie es für einen Thriller von Arno Strobel nur sein kann!

Mich hat dieses Buch aufgrund des Szenarios einfach unglaublich angesprochen, denn die Stimmung konnte einfach nur gänsehautmäßig werden, wenn wir uns in einem Dorf befinden, in dem es keinen Handyempfang gibt, dafür aber umso mehr mysteriöse Gestalten deren Handeln niemand so richtig versteht...

Bastian wird von seiner Exfreundin angerufen, die in Todesangst zu sein scheint...als die Polizei ihm nicht helfen will zieht er auf eigene Faust los ins geheimnisvolle Frundow. 
Dort trifft er auf eine sagenumwogene Gestalt nach der anderen, denn Frundow scheint einige Geheimnisse und dunkle Machenschaften in seiner Vergangenheit erlebt zu haben ... und plötzlich geht es wieder los....

Auch dieses Mal konnte mich Arno Strobel komplett in seinen Bann ziehen und mir ein paar gruselige Lesestunden beschert. Die Atmosphäre in Frundow ist so plastisch beschrieben und bedrückend dass man sich selbst nie sicher ist. 
Genau wie Bastian kann man sich beim Lesen manchmal gar nicht mehr sicher sein, wem man trauen kann, was wirklich geschieht und wer mit wem unter einer Decke zu stecken scheint ... das hat mich sehr begeistert.

Das einzige was ich ein bisschen schade fand, dass meiner Meinung nach der "Hintergrund" des mysteriösen Vorgehens nicht genug erläutert wurde. Insgesamt klärt sich natürlich alles auf und mir ist am Ende auch wirklich die Kinnlade auf den Boden geklappt, da mich der Autor aus einer Ecke erwischt hat, aus der ich es nie erwartet hätte, jedoch wurde der Hintergrund hinter dem vergangenen bösen Treiben meiner Auffassung nach nicht so beleuchtet wie ich es gern gehabt hätte, Abzüge würde ich dem Buch dafür jedoch nicht geben, da es mich trotzdem zu 100% überzeugen konnte!

Gemeinsam Lesen #28

Guten Morgen meine Lieben! 

Heute ist wieder Zeit für einen "Gemeinsam Lesen" Dienstag =) 


Heute findet ihr die Fragen und alle anderen teilnehmenden Blogs bei Weltenwanderer <3

Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "Die Wellenläufer" von Kai Meyer und bin auf Seite 239.


Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

"Innerhalb weniger Augenblicke war das Deck übersät von Fischkadavern."

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Ich bin diesem Autor ja absolut verfallen.
Diese Trilogie jedoch, hatte ich irgendwann schon einmal begonnen und habe damals irgendwie keinen Einstieg gefunden und das Buch mehr oder minder abgebrochen. 
Ich wollte dem ganzen aber auf jeden Fall eine 2. Chance geben weil ich einfach nicht glauben wollte, dass mich der Autor dieses Mal nicht überzeugen kann, also habe ich jetzt noch einmal angefangen und dieses Mal klappts ;) 
Ich mag ja die Filme zu "Fluch der Karibik" richtig gut und genau in dieser Welt bewege ich mich auch hier. Jolly & Munk sind zwei besondere Jugendliche die sich einem übermächtigen Gegner gegenüber sehen und ein großes Abenteuer bestehen müssen. Ich bin gespannt was die beiden noch erwartet und welche magischen Wesen mir noch begegnen. 

Stell dir vor, die Welt würde in ein paar Wochen untergehen. Welche Bücher willst/musst du unbedingt noch lesen und warum?

Okay, also wenn die Welt in ein paar Wochen untergeht, hoffe ich mal, dass der 2. Band von "Die Seiten der Welt" noch erscheint, den möchte ich nämlich schon noch gern lesen. 
Andererseits würde ich glaube ich, wenn die Welt wirklich ernsthaft untergeht andere Sorgen haben, als mich zu fragen, welche Bücher ich noch lesen muss ... mal so ganz ehrlich gesagt ^^
Aber rein hypothetisch betrachtet würde ich wohl auch gern noch "Selection" lesen, da ich damit jetzt einen schönen Tag verbinde und vielleicht auch den letzten Teil der Percy Jackson Reihe, um sie noch abschließen zu können.




Freitag, 15. Mai 2015

[ 7 Tage lesen] Namenlesen Spezial

Halli Hallo meine Lieben,

heute beginnt das 7 Tage lesen der lieben Jenny von Regenbogen und es steht unter einem tollen Motto. 

HIER findet ihr die facebook Veranstaltung dazu =)

Die vorab Aufgabe des Lesemarathons war, sich passend zu seinem Namen entsprechend Bücher auszuwählen indem die ersten Buchstaben des Titels, Vor- oder Nachnamen des Autor zusammen den eigenen Namen ergeben ... 

Ich habe 4 Bücher ausgewählt, da ich einfach kein 2. Buch mit E habe ^^ 

Vielleicht höre ich noch "Der Mitternachtszirkus" von Erin Morgenstern weiter, dann hätte ich noch das fehlende E, aber das hatte ich dann jetzt schon vorher angefangen ;) 


Kai Meyer- Die Wellenläufer 
Samuel Bjork - Engelskalt 
Dan Wells - Ich bin kein Serienkiller
Kai Meyer - Die Muschelmagier 
Erin Morgenstern - Der Mitternachtszirkus

Ich bin gespannt wie viel ich wirklich davon schaffen kann in 7 Tagen ^^

Donnerstag, 14. Mai 2015

Top Ten Thursday [14.05.2015]

Guten Morgen ihr Lieben, 

ich hoffe  ihr macht euch heute alle einen schönen Feiertag und könnte die freie Zeit genießen und nutzen =) 

Ich habe erstmal meine heutige Top Ten Thursday Liste für euch! 


Bei Steffis Bücher Bloggeria findet ihr die anderen teilnehmenden Blogs und die Themen für die nächsten Wochen =) 

#10 Bücher die im Sommer spielen 

#1 

#2

#3

#4

#5

#6

#7

#8

#9

#10







Dienstag, 12. Mai 2015

Gemeinsam Lesen #27

Guten Morgen meine Lieben, 

heute habe ich wieder ein neues gemeinsam Lesen für euch =)


Die Fragen und anderen teilnehmenden Blogs findet ihr bei "Schlunzenbücher".

Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?

Ich möchte heute mit Percy Jackson - Die letzte Göttin" und bin dementsprechend auf Seite 11.


Wie lautete der erste Satz deiner aktuellen Seite?

"Das Ende der Welt begann damit, dass ein Pegasus auf  meiner Motorhaube landete."

Was möchtest du zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich freue mich mega darauf! 

Ich habe die Percy Jackson Reihe bisher absolut geliebt, weil der Stil toll ist, sie sich toll lesen lassen und der Humor einfach  nur göttlich und genau mein Geschmack ist.
Ich bin sehr gespannt wie es mit Percy weitergehen wird und habe den ersten Band der Spin off Reihe "Heroes of Olympus" bereits hier liegen, die möchte ich nämlich auf englisch lesen ;) 

Welche Blogbeiträge lest ihr bei anderen besonders gern? Habt ihr selbst Beiträge die ihr lieber schreibt als andere?

Ich lese bei anderen gern Neuzugänge-Posts, Lesemonate & Leselisten und Post über Unternehmungen etc. weil es da meist Fotos gibt ;) 

Im Prinzip schreibe ich alle meine Posts gern, aber genau wie ich sie bei anderen gern sehe, freue ich mich wenn ich einen Post mit eigenen Fotos füttern kann. 
Außerdem mag ich gern Update-Posts für Lesenächte ;)

Sonntag, 10. Mai 2015

[Tag] Wie ich lese...

Guten Abend meine Lieben, 

die liebe Mikka von "Mikka liest das Leben" hat mich zum "Wie ich lese Tag" getaggt und da mag ich natürlich sehr gern mitmachen! 

Wie erfährst du von den Bücher die du lesen möchtest?
Manche entdecke ich in youtube Videos, auf anderen Blogs, beim stöbern im Internet oder in der Buchhandlung. 

Wie bist du zum Lesen gekommen?
Meine Eltern haben mir immer schon viel vorgelesen und ich hatte immer Bücher zur Verfügung und habe mich eigentlich auch immer schon gern damit befasst.
Irgendwann habe ich dann mal eine Pause eingelegt und seit mittlerweile wieder ein paar Jahren sind die Bücher wieder ein großes Hobby, was auch durch den Blog und diverse Comunitys und Gruppen gefördert wurde. 

Hat sich dein Buchgeschmack verändert als du älter wurdest?
Was ich heute nich mehr lese sind so Bücher wie "freche Mädchen" und generell bin ich ja nicht so der Chicklit Leser. Was dazu gekommen ist sind die Krimis & Thriller mit sowas hatte ich früher gar nichts am Hut, auch so Reihen wie Gänsehaut oder Fearstreet, nee das war nicht meins ^^ 

Kaufst du regelmäßig Bücher, wenn ja wie oft?
Nein nicht regelmäßig, wenn etwas neues Erscheint dass ich unbedingt direkt haben mag, wenn ich eine Reihe weiterlesen mag oder ich einfach Lust habe ein neues Buch zu kaufen ^^

Wie bist du zum [Buchbloggen] gekommen?
Ich habe irgendwann den Blog ins Leben gerufen, einfach weil ich Lust dazu hatte und mich irgendwie mitteilen wollte ... irgendwann kam dann meine Liebe zu Büchern wieder zum Vorschein und so kam dann Eins zum Anderen. Heute mag ich gar nicht mehr darauf verzichten und bin durchaus auch ein bisschen stolz was daraus geworden ist ;) 

Wie reagierst du, wenn du das Ende von einem Buch nicht ausstehen kannst?
Also erst bin ich dann kurz unzufrieden oder vielleicht auch ein bisschen enttäuscht wenn ich mir einfach etwas anderes vorgestellt hatte. Andererseits denke ich mir auch, dass der Autor sich da schon was bei gedachten haben wird, das Buch so enden zu lassen und nicht anders. Wenn ich es dann erstmal ein bisschen verdaut habe passt das meist schon so wie es ist ;) 

Sei ehrlich: Liest du manchmal schon die letzte Seite um zu wissen ob es ein gutes Ende gibt?
Nein, nicht die ganze letzte Seite, da ist mir die Spoilergefahr viel zu hoch und dass ich mir damit selbst den Lesesspaß versaue ... ^^ 
Manchmal lese ich den aller aller letzten Satz schon vor dem Anfang, dass kann aber auch mitunter sehr spannend sein, wenn man sich die ganze Zeit fragt wie man wohl noch zu diesem Satz kommen soll ;) 

Hast du manchmal Leseflauten?
Na klar, aber zum Glück ziehen die sich bei mir nicht so ewig hin sondern begrenzen sich meist auf ein paar wenige Tage. 

Passt sich deine Buchauswahl einer Jahreszeit/Fest/Ereignis an?
Nein, ich lese immer das wozu ich so Lust habe und versuche es an die Challenges anzupassen an denen ich so teilnehme ;) 

Viele lieben Dank fürs taggen noch einmal an die liebe Mikka, 

ich tagge:

Duna von Dunas Leseecke 
Cynder von Cynder Aryan

Samstag, 9. Mai 2015

[Lesenacht] Spontane Lesenacht bei Vorzeigbar und Cynder Aryan

Guten Abend meine Lieben, 

jaaa schon wieder Lesenacht!

Heute ganz spontan bei "Vorzeigbar" & "Cynder Aryan" =) 


[20.00Uhr]

Mit welchem Buch startest du in die Lesenacht? Wo ist heute dein Lese-Platz?

Ich lese im Bett und möchte ersteinmal "The girl on the train" beenden =)

[21.00Uhr]

Wie weit bist du bisher gekommen? Beschreibe die wichtigsten Charaktere.

Ich habe quasi drei Protas, Rachel ist eine Alkohlikerin die die Kontrolle über ihr Leben verloren hat, Anna ist die neue Frau von Rachels Exmann die anscheinend gar nicht so lieb und scheu ist wie es scheint, und Megan ist verschwunden, sie scheint vorher ihren Ehemann betrogen zu haben und unglücklich gewesen zu sein.

Ich bin auf Seite 384 von 445. [Das habe ich aber nicht alles heute schon gelesen]

[22.00Uhr]

Gefällt dir dein Buch bis jetzt? Wieso/wieso nicht?


Mein Buch gefällt mir super, da es mega spannend ist und ich mich jetzt quasi im "Showdown" befinde. Vorher war alles sehr verwirrend und das besonderste daran ist meiner Meinung nach, dass die Autorin ein ganzes Buch auf der kleinen Situation des Verschwindens von Megan aufbaut und sonst quasi kaum etwas passiert, sich alles nur darum dreht und  trotzdem ist es mega spannend ^^

Mein Essen ist mittlerweile auch daaa <3

[23.00Uhr]

Wieso hast du dich gerade für dieses Buch entschieden?

Ich habe eben "The girl on the train" beendet und lese jetzt in "Die Ankunft" ab S. 228 weiter. 
Das lese ich da ich die Reihe erst dieses Jahr begonnen habe und nicht wieder so ewig brauchen möchte um sie zu beenden ;) 

[24.00Uhr]

Wie zufrieden bist du mit deinem Lesestand und würdest du jetzt gerne mit einem der Hauptcharaktere tauschen?

Ich denke ich werde noch ein wenig weiterlesen bis mir die Augen zufallen ;) 
Ich würde mit meiner Protagonistin nicht tauschen wollen, da ist mir noch zu viel Unsicherheit und Unklarheit in Bezug auf die Zukunft im Spiel ;)

Neuzugänge im April

Halli Hallo meine Lieben, 

im April durften einige tolle neue Bücher bei mir einziehen, die ich euch kurz zeigen mag! 


"Dunkelsprung" von Leonie Swann
"Als Edda die Fliege in Feuerland traf" von Arno Strobel 
"Das Dorf" von Arno Strobel 
"Nacht der Stachelschweine" von Felicitas Mayall



"Sieben Schwestern" von Lucinda Riley 
"Lockwood & Co." Jonathan Stroud 
"Plötzlich Fee - Sommernacht" von Julie Kagawa



"Herz aus Jazz" von Sara Löwestam 
"Das geheime Leben der Violet Grant" von Beatriz Williams 
"The winter horses" von Philip Kerr 


"König der Pferde", "Tochter der Stürme" und "Herrscher der Wildnis" von Sally Patterson

Freitag, 8. Mai 2015

[Leseabend] 11. gemütliches Lesemiteinander

Guten Abend =) 

Die liebe Livia von "Samtpfote mit Krallen" veranstaltet heute wieder ein gemütliches Lesemiteinander an dem ich mit etwas Verspätung noch teilnehmen möchte!



[18.00Uhr]

1. Was liest du heute und auf welcher Seite beginnst du?

Ich lese "Girl on the train" und bin auf Seite 228. Außerdem habe ich noch "Die Ankunft" begonnen, dort bin auf Seite 204.

2. Wo liest du heute und wie sieht dein Leseplatz aus? Du kannst ihn mit Worten beschreiben oder einfach ein Bild hochladen.

Mein Leseplatz ist vorerst Balkonien =)


3. Hast du dir für heute ein Leseziel gesetzt?

Ich möchte einfach einen gemütlichen Leseabend verbringen und so viel schaffen wie es sich ergibt ;) 

[19.30Uhr]

1. Wie bist du voran gekommen? Hast du "nur" gelesen, oder hast du in diesen 90 Minuten noch etwas anderes getan?

Da ich ja gerade erst einsteige habe ich noch nicht gelesen, ich habe mir etwas zu Essen gemacht, mit meiner Mama geskypt und eingekauft in den letzten 90 Minuten ^^

2. Wie gefällt dir dein Buch bis jetzt, kannst du es empfehlen?

Ich lese erstmal "Girl on the train" weiter, es ist unfassbar gut! Mega spannend und toll zu verstehen, an die Sichtweisen musste ich mich erst gewöhnen, aber jetzt hats mich gepackt.

3. Passt/passen dein Buch/ deine Bücher zum Thema "Aufräumen" und warum? 

Naja, also die Hauptperson Rachel sollte vielleicht mal ihr Leben aufräumen ^^

[21.00Uhr]

1. Wie ordentlich bist du und wie häufig räumst du auf?

hmm so mittelprächtig denk ich ... bei mir ist nicht immer penibel aufgeräumt, aber es versinkt auch nicht im total Chaos, gemütliches durcheinander würd ich sagen ^^


2. Versuche, dein Buch in zwei bis drei Sätzen uns anderen anzupreisen, egal, wie du es findest und sage uns dann noch deine Meinung zum Buch.

"Girl on the train" ist ein spannungsgeladener Roman aus 3 Perspektiven um das verschwinden einer Frau. Die 3 Protas könnten unterschiedlicher nicht sein und doch scheinen sie sich näher als erwartet ...


3. Drehe eine kleine Runde auf allen Blogs und suche bei allen ein Buch, das du schon gelesen hast und das du uns anderen empfehlen würdest.

Liebe Livia, wir haben die Panem Trilogie gemeinsam wie ich entdecken konnte. Das war für mich mit eine der ersten Dystopien und ich fand sie einfach absolut super ich habe sie mehr oder minder durchgesuchtet :P
Die liebe Nadja und ich haben auch einige gemeinsam gelesen Bücher, aber ganz besonders ans Herz legen möchte ich euch die "Arkadien-Trilogie" von Kai Meyer, ich habe sie auch erst dieses Jahr gelesen und fand sie total super!!
Mit Marina habe ich sogar einige gemeinsam...aber am meisten davon empfehlen würde ich "Frostfeuer" und "Der Seelenbrecher"
Bei Kathi habe ich keine direkte Gemeinsamket gefunden, aber ich habe mal den ersten Teil von "A Game of Thrones" begonnen ;) 
Von Julias rezensierten Bücher kann ich euch wärmstens Cupido empfehlen, falls ihr im Erdgeschoss wohnt und ein Fenster im Schlafzimmer habt wird es euch schockieren ... und auch sonst schon genug gruseln...
Das Buch das ich bei Cynder finden konnte, hab ich noch nicht gelesen, dafür aber ihr aktuelles "Nach dem Sommer" mir hatte die Trilogie ganz gut gefallen =)

[22.30Uhr]

1. Wie viele Seiten hast du schon gelesen und wie gefällt dir die Entwicklung, welche die Handlung seit dem letzten Update gemacht hat?

Nach wie vor gefällt es mir sehr gut, es wird immer verworrener und undurchsichtiger wer da jetzt wie mit wem und warum...es bleibt spannend!

Ich hab bisher knapp 60 Seiten gelesen.

2. Du weisst jetzt schon ungefähr, wie schnell du heute voran gekommen bist und was du vielleicht noch alles erledigen möchtest, setzt du dir nun ein Leseziel, oder liest du einfach so weit wie möglich?

Ich möchte natürlich noch ein bisschen was schaffen, aber ich merke auch das meine Augen echt müde werden...gleich skype ich auch irgendwann noch mit meinem Freund. Vielleicht schaffe ich es ja noch die 100 Seiten zu lesen ;)


3. Es dreht sich heute ein wenig ums Aufräumen und ich habe gelesen, dass einige von uns nicht allzuuuu ordentlich sind. Räume in der nächsten Stunde etwas auf (der Begriff darf gerne sehr weit gefasst werden), das schon lange liegen geblieben ist und erzähle uns davon.

Oke, ich hab mein Geschirr vom Abendessen in die Spülmaschine geräumt XD Mehr mache ich in dem Bereich auch heute ganz sicher nicht mehr :P