Samstag, 15. August 2015

[Rezension] Ein Sommer und vier Tage [Sommersonntag]

Hallo meine Lieben, 

da ich leztes Wochenende auf dem MeraLuna Festival war und meine restliche Woche nur so an mir vorbei gerauscht ist, kommt jetzt erst der Post vom letzten Sonntag! 


Wir haben für euch die Rezension zu ein Sommer und vier Tage vorbereitet, dem neuen Jugendbuch von Adriana Popescu, mit der wir ja auch schon ein kleines Interview veröffentlichen durften :)

Schaut auf jedenfall auch bei Sanni & Rike vorbei, genau so wie bei Jacky, denn dann könnt ihr noch weitere Meinungen zum Buch lesen! 



Seiten: 320

Inhalt

Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

Rezension

Ich bin von diesem Buch ja absolut begeistert, es hat mich einfach an einer Stelle abgeholt, an der ich buchstäblich schon gewartet habe. 

Beim Prolog fand ich den Text, den Paula auf die Frage der "Elite-Schule" in das Kästchen tippt schon direkt so bewegend und wunderschön, dass ich einfach wissen wollte was dieser Sommer für Paula bringen wird. 

Natürlich muss man dazu sagen, dass das Leben mit 16 alles andere als vorbei ist, wenn Paule mit 21 (also 5 Jahre später) wirklich all das erleben will, was sie schreibt müsste sie wahrscheinlich entweder im Lotto gewinnen, sich von ihren Elter aushalten lassen können oder mehr oder weniger ohne Geld auskommen, aber all diese Fakten habe ich mal höflich verdrängt. Ja Paula sieht das ganze vielleicht etwas überspitzt, aber irgendwie kann ich sie auch schon ein bisschen verstehen und fand die Grundlage der Geschichte einfach schön. 

Diese Einstellung gilt auch für den ganzen Rest des Buches, denn natürlich wird man nicht einfach vergessen, hat nicht einfach so viel Glück und erlebt mit en 100€ von Papa das perfekte Abenteuer, aber wäre es nicht schön wenn es so wäre? Wer von uns würde nicht gern einen Lewis mit W treffen und sich kopfüber in ein solches Roadtrip Abenteuer stürzen?
Ich wäre jedenfalls sofort dabei! 

Da mich das Buch absolut zum schmunzeln bringen konnte ich mich die viele guten Zufälle etc. einfach gar nicht gestört haben, ist es für mich die perfekte Sommerlektüre. Es ist leicht & locker geschrieben, man fliegt nur so durch die Seiten. Man kann das Eis fast auf seiner Zunge und den Wind in seinen Haaren spüren. 
Wenn man vorher nicht eh schon mal nach Italien hätte reisen wollen, dann macht dieses Buch auf jeden Fall Lust darauf. 

Ich kann es euch nur empfehlen, wenn ihr nicht mit all zu kritisch-realistischem Blick an die Geschichte herangeht, denn dann könnte euch auffallen, dass doch wohl einiges ein bisschen konstruiert ist , aber gerade deswegen eben so wunderschön!

Lasst euch einfach darauf ein! =) 

Zitate

"Meine Schritte führen mich in die Abteilung mit Büchern, weil die mich magisch anzieht. Egal, wo ich bin, wenn es Bücher zu kaufen gibt, muss ich einfach kurz hinschauen." S. 47

"Wir verlassen Österreich mit nur einem Ziel: und auf dieser Reise nicht das Herz brechen zu lassen." S. 61

"Es besteht die Chance, dass ich grade den größten Fehler meines Lebens mache, aber welche guten Geschichten haben schon mit richtigen Entscheidungen begonnen." S.77

"Und es gibt Komplimente wie dieses, das Lewis das mir gerade gemacht hat. Das für alle anderen keinen Sinn ergibt, für mich aber die schönste getarnte Liebeserklärung der Welt ist." S.155

""Das Herz sagt, es klingt zu gut um wahr zu sein." "Die besten Dinge im Leben klingt erstmal zu gut um wahr zu sein."" S.169

"Es ist ein Versprechen an mich, meine Träume, die Zukunft und eine Erinnerung daran, dass ich jetzt glücklich bin und es bleiben möchte" S.304

1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    kenne das Buch noch nicht. Hört sich gut an - die Zitate sind auch wirklich schön!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen