Donnerstag, 26. März 2015

[Rezension] Outlaw - Meister von Kamigawa

Scott McGough - Outlaw 


Seiten: 380

Inhalt

In einer mystischen Welt der Ehre brodelt ein erbarmungsloser Krieg. Geister attakieren die Menschen, während im Schatten eine ungeheure Bedrohung lauert...
Michiko, die Tochter des Kriegsherren Konda, hält den Gefahren außerhalb der Schlossmauern stand, um heilige Mönche und das Schlangenvolk Orochi, die eine starke Verbindung zur Geisterwelt haben, zu Rate zu ziehen. Erst als Michiko den Dieb Umezawa trifft, welcher sich der schwarzen Magie bedient, erkennt sie, dass sie mit ihren Gegnern Bündnisse eingehen muss, um den furchtbaren Krieg Einhalt zu gebieten. Und die gefährlichsten Feinde könnten ihre Freunde sein...

Rezension

Dieses Buch wurde mir von einem guten Freund empfohlen. Da habe ich natürlich nicht lange gezögert und das Buch jetzt dann auch mal gelesen =)

So im gesamten gesehen hat mir das Buch definitiv gut gefallen, es steckt voller Fantasy, Spannung, Action & Magie. Zu beginn werden wir Zeugen der Geburt von Prinzessin Michiko, zu Beginn des ersten Kapites springen wir dann ein bisschen in der Zeit und werden ein bisschen mit der Welt bekannt gemacht in der wir uns befinden. 
Ich musste mich erst ein bisschen an alles gewöhnen und mich hineinfinden, denn normalerweise lese ich ja eher Fantasybücher die noch eine Verankerung in unserer Welt haben und fast nie "high fantasy". Nachdem ich mich dann aber an die verschiedenen Personengruppen und Gegebenheiten gewöhnt hatte konnte ich gut in das Buch eintauchen und mich von Michikos Welt begeistern lassen. 

Spannend ist es defnitiv und die Aktion kommt bestimmt nicht zu kurz, denn wenn Toshi seine schwarze Magie wirken lässt oder Scharfohr seinen Bogen spannt, dann können die Gegener sich warm anziehen und der Leser sich auf eine spannende Schlacht freuen! 

Was das Buch leider nicht geschafft hat war, mich so sehr zu packen, dass ich es nicht mehr weg legen wollte ..daher habe ich insgesamt doch eher lange daran gelesen, was aber vielleicht auch damit zusammen hängen könnte, dass ich es geliehen hatte und somit nicht unterwegs lesen wollte. Immer dann wenn ich mich zuhause dann mal wieder damit befasst habe, wurde ich nach wenigen Seiten wieder von der Handlung gepackt und in eine mir völlig fremde Welt entführt. 

Ich werde die Trilogie auf jeden Fall weiterverfolgen, denn ich bin gespannt, was die  Gegend um Towabara mir noch alles zu bieten hat und an welcher Stelle das neue geschlossene Bündnis zum Einsatz kommt. Außerdem möchte ich mehr über die Kitsune erfahren, die es mir wirklich sehr angetan haben <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen