Sonntag, 30. November 2014

SUB-Love #1

Halli Hallo ihr Lieben! 

Ja, ja, wenn es so weitergeht habe ich bald auch für jeden Tag so eine lustige Aktion ^^ 

Heute jedenfalls SUB-Love <3

Bin eben per Zufall auf den Post bei l0ve-life gestoßen und mag gern mitmachen! 


Ich möchte euch heute gern "Blinde Vögel" von Ursula Poznanski vorstellen, da es mir eben in die Hände gefallen ist, als ich angefangen habe, meinen Buchbestand mal in Excel einzupflegen :) 

Quelle

Inhalt
Zwei Tote in Salzburg. Sie stranguliert, er erschossen. Die Tat eines zurückgewiesenen Liebhabers?
Aber die beiden scheinen zu Lebzeiten keinerlei Kontakt miteinander gehabt zu haben. Oder täuscht der erste Blick? Das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ist ratlos. Aber Beatrice mag die Sache nicht auf sich beruhen lassen und verfolgt die Spuren, die die Toten im Internet hinterlassen haben. Auf Facebook wird Beatrice fündig: Beide waren dort Mitglieder in einem Forum, das sich ausgerechnet mit Lyrik befasst. Gedichte werden hier mit stimmungsvollen Fotos kombiniert und gepostet. Ganz harmlos. 
Ganz harmlos?
Bald ahnt Beatrice, dass die Gedichte Botschaften enthalten, die nur wenige Teilnehmer verstehen. Düstere Botschaften, in denen es um Angst und Tod geht. Und dann stirbt eine der Lyrik-Liebhaberinnen..

Wieso liegt dieses Buch auf deinem SuB?
Weil ich es mal auf einem Bücherflohmarkt günstig bekommen habe. Den ersten Band mit den beiden Ermittlern "Fünf" fand ich sehr gut gemacht und wollte deswegen die Reihe weiterlesen.

Wie lange liegt das Buch auf deinem SuB?
Etwas mehr als 1 Jahr .... Schande über mein Haupt.. zu meiner Verteidigung, es war zwischenzeitlich als Wanderbuch unterwegs!

Fängst du neue Reihen erst dann an, wenn du alle Bücher auf deinem SuB hast?
Nicht zwangsweise, ich warte, wenn ich denn dann warte bis die anderen Bände wenigstens erschienen sind. Dass ich mir eine ganze Reihe direkt kaufe ist eher selten, denn man weiß ja nie, ob es einem wirklich gefällt ... aber ich möchte schon gern die Möglichkeit haben mir das nächste Buch direkt kaufen zu können, wenn ich das denn dann möchte ^^ 

Adventsneuzugänge & Want to read Dezember

Halli Hallo ihr Lieben! 

Ich wünsche euch erst einmal einen schönen 1. Advent! Ich hoffe ihr habt einen kuscheligen Sonntag und macht was schönes =)

Ich habe 2 Advents-Neuzugänge zu verzeichnen, denn meine Mami hat mir gestern 2 Bücher für die Adventszeit geschenkt, einmal als Adventskalender und einmal als verfrühte Nikolauskleinigkeit! 


Einmal die drei ???, ein Fall in 24 Kapiteln, also für jeden Tag ein paar Seiten Krimi <3

My true love gave to me, enthält 12 Kurzgeschichten von einiger sehr tollen englischen Autoren auf die ich mich auch sehr freue. Vielleicht werde ich auch hier Adventskalendermäßig lesen, also alle 2 Tage eine, vielleicht aber auch mehr, je nachdem wie es so klappt =)

Außerdem habe ich mir diesen Monat mal wieder ein Want to read zurechtgelegt, dass ich euch gerne zeigen möchte: 


"My true love gave to me" herausgegeben von Stephanie Perkins
"Fangirl" von Rainbow Rowell
"The woman who stole my life" von Marian Keys 
"Die 3 ??? und der 5. Advent" erzählt von Andre Minninger
"Percy Jackson - Die letzte Göttin" von Rick Riordan 
Ja, auf dem Bild ist Band2, aber Band5 hab ich grad nicht zu Hand, deswegen stellvertretend Band2 :)
"Dark Canopy" von Jennifer Benkau" (als ebook)

Habt ihr schon eins der Bücher gelesen?
Könnt ihr mir eins besonders empfehlen?

Rezension: Buchland

Markus Walther - Buchland 


Seiten: 224

Inhalt

Das Buchland im Keller unter uns ist unglaublich viel mehr, als diese Aneinanderreihung von gefüllten Regalen. Dort findet man billige Klischees, abgedroschene Fantasien und halbe Wahrheiten direkt neben den großen göttlichen Ideen, die die Welt veränderten. Die ganze Kreativität der Menschheit.“ Dieses Antiquariat ist nicht wie andere Buchläden! Das muss auch die gescheiterte Buchhändlerin Beatrice feststellen, als sie notgedrungen die Stelle im staubigen Antiquariat des ebenso verstaubt wirkenden Herrn Plana annimmt. Schnell merkt sie allerdings, dass dort so manches nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer verbirgt sich hinter den so antiquiert wirkenden Stammkunden „Eddie“ und „Wolfgang“? Und welche Rolle spielt Herr Plana selbst, dessen Beziehung zu seinen Büchern scheinbar jede epische Distanz überwindet? Doch noch ehe Beatrice all diese Geheimnisse lüften kann, gerät ihr Mann Ingo in große Gefahr und Beatrice setzt alles daran, ihn zu retten. Zusammen mit Herrn Plana begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch das mysteriöse Buchland. Dort treffen sie nicht nur blinde Buchbinder, griechische Göttinnen und die ein oder andere Leseratte, auch der Tod höchstpersönlich kreuzt ihren Weg. Und schon bald steht fest: Es geht um viel mehr, als bloß darum, Ingo zu retten. Vielmehr gilt es, die Literatur selbst vor ihrem Untergang zu bewahren! 

Rezension

Ein Buch über Bücher, meistens ein guter Lesespaß von Charakteren zu lesen, die selbst so Buchverrückt sind wie der Leser.
In diesem Buch finden wir uns in einem Antiquariat wieder, dass mal wieder ein bisschen mehr Zulauf gebrauchen könnte. Genau darum holt sich Herr Plana die junge Beatrice in seinen Laden. Doch der Laden hat noch viel mehr zu bieten, als einfach nur ein paar Bücher ... einen ganzen Keller voll, Eigenleben inklusive. 

Die Grundidee des Buches hatte mir sehr sehr gut gefallen, eine Welt in der Bücher ein gewisses Eigenleben haben und ab und an mal etwas magisches passiert? Sehr gut! 
Die generelle Aufmachung des Buchlandes hat mich auch sehr angesprochen, es ist fantasievoll und magisch, ein bisschen Wirr und manchmal nicht ganz schlüssig. Die Beschreibungen des Autors machen es plastisch und man kann mit Herrn Plana und Beatrice durch verstaubte Gänge wandern und mit schier endlosen Fahrstühlen fahren. Es gibt Leseratten und Bücherwürmer, plötzlich erscheinende Hinweise und Möglichkeiten und sogar den Tod in Persona. 

Was mich jedoch ein bisschen gestört hat, ist die sich dann ergebende Haupthandlung des Buches. Was genau das ist, werde ich jetzt nicht verraten, dass dürft ihr selbst lesen. Ich persönlich fand den Zusammenhang mit dem Buchland und Ingos Büchlein an sich zwar schon schlüssig, andererseits ... ach .... ich weiß auch nicht, für mich hat es irgendwie einfach nicht zusammen gepasst. Ich hatte mir unter einer Geschichte in einem Land der Bücher einfach etwas anderes vorgestellt als ein solches Buch. Ja so kann man es vielleicht ausdrücken. 
Natürlich wurde dadurch auch ein wenig Spannung aufgebaut und die Handlung konnte mal ein bisschen Tempo aufnehmen und Wendungen erleben, 100% überzeugen konnte es mich im Mittelteil allerdings nicht. 

Insgesamt für mich also ein angenehmer Zeitvertreib mit einer fantasievollen Idee, die in meinen Augen jedoch inhaltliche Schwächen im Mittelteil hat.

Samstag, 29. November 2014

Kurzzeitschallenge Winter - Woche 2

Halli Hallo ihr Lieben! 

Heute habe ich den zusammen fassenden Post zur zweite Woche der Kurzzeitchallenge Winter für euch! 



Zur Übersicht einmal die Punktverteilung: 

- Pro 100 Seiten: 1Punkt
- Pro beendetes Buch: 5 Punkte (Bei angefangenen Büchern zählen nur die, bei denen noch über 50% zu lesen sind)
- Pro Neuzugang werden 3 Punkte abgezogen


Mein Punktstand: 

begonnene Bücher: 1 Stück
"The woman who stole my life"


beendete Bücher: 1 Stück 
"Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth" 


Das macht für mich also 5 Punkte!

gelesene Seiten:  432 
(Ich habe jetzt nur die gelesenen Seiten von den beendet Bücher gezählt, da ich mich sonst verhaspel, wenn ich jetzt schon ein paar Seiten von den begonnen rechne. In der letzte Woche werde ich natürlich auch die Seiten der begonnenen Bücher dazu rechnen)

Das macht also 4 Punkte!

gekaufte Bücher: 

Gesamtpunkte für Woche 2: 9 :) 

Punkte gesamt: 22

Freitag, 28. November 2014

Wölkchens Freitags Fragen #35

Halli Hallo ihr Lieben! 

So langsam hält der Winter dann ja doch auch mal Einzug, ich finds heute Morgen jedenfalls schon gut kalt und diese Woche war auch morgens schon mal Frost auf den Autos ... 

Jetzt ist jedoch erst einmal Zeit für Wölkchens Freitags Fragen =)


Liest du zur Weihnachtszeit weihnachtliche Bücher? - Welche würdest du empfehlen?

Nicht zwangsweise, welches ich dieses Jahr aber gern noch lesen möchte ist "Winterfunkeln" von Mary Kay Andrews. Letztes Jahr habe ich von ihr "Weihnachtsglitzern" gelesen und das hatte mir ganz gut gefallen. Da war zwar noch Luft nach oben, aber vielleicht wird die dann ja dieses Jahr genutzt =)

Unabhänig vom Glauben - Was würdest du dir wünschen was nach dem Tod kommt?

Uhhhh eine spirituelle Frage ... ich würde mir wünschen, dass ich eine Möglichkeit habe, auf die Menschen die ich liebe die noch da sind,ein Auge haben zu können ...und ich würde gerne lustige Zeichen von mir geben können, so an den Vorhängen zupfen und Blätter aufwirbeln und so ... ich weiß zwar nicht wie ich es mir vorstellen soll in welchen "Form" man dann noch da ist irgendwie, aber ich fänds ziemlich schön zu wissen was mit denen passiert die zurückbleiben so zu sagen ... allerdings fände ich es auch gut, wenn man dann irgendwann selbst einscheiden könnte sich ganz aufzulösen...weil so für die Ewigkeit nen Geist oder so zu sein ... hmm wahrscheinlich auch ermüdend....




Dienstag, 25. November 2014

Gemeinsam Lesen #14

Halli Hallo ihr Lieben, 

Dienstag. Mittagspause. Gemeinsam Lesen. :)) 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese zwar auch immer noch an Percy Jackson, aber da wir das letzte Woche schon hatten, stelle ich euch heute Buchland vor, die beiden lese ich nämlich momentan parallel :) 
Bei Buchland bin ich auf Seite 124. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Die nächste 3 Tage erwiesen sich als überaus interessant."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe begonnen das Buch zu lesen, da es bei amazon günstig als ebook zu haben war, lesen wollte ich es schon länger aber das hat jetzt letztendlich den Ausschlag gegeben. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut! Es ist sehr magisch und auch spannend, manchmal aber auch etwas konfus wie ich finde. Ich bin sehr neugierig darauf, wie sich am Ende alles wenden wird. 
Ein bisschen muss ich ja immer an "Die Seiten der Welt" denken, obwohl man die beiden Bücher irgendwie gar nicht vergleichen kann eigentlich. Wahrscheinlich einfach weil es ein Buch über Bücher ist oder so ^^

4. Am Wochenende ist der erste Advent! Worauf freut ihr euch in der Adventszeit besonders? Weihnachtliche Bücher, Blogger-Adventskalender oder gibt es noch andere buchige Themen die euch in dieser Zeit ganz besonders freuen?
Hmmm ich muss ja sagen ich bin eigentlich nicht sooo der Weihnachtsfan, allerdings lasse ich mich irgendwann dann doch meist von der Stimmung anstecken. Jetzt bin ich erst einmal darauf gespannt ob und wenn ja was für einen Adventskalender ich dieses Jahr öffnen darf. 
Buchtechnisch möchte ich auf jeden Fall noch Winterfunkeln von Mary Kay Andrews lesen und bin sehr gespannt auf diverse Bloggeradventskalender :) 

Montag, 24. November 2014

Monday Mission #5

Guten Morgen ihr Lieben! 

Heute ist aber wirklich gar kein schönes Wetter draußen...zwar nicht so kalt, aber Regen...da wäre mit kälter aber trocken viel lieber ... nichts desto trotz habe ich heute mal wieder meine Monday Mission für euch :) 


Für diese Woche habe ich noch 2 Bücher vor, da ich beide angefangen habe und in den neuen Monat natürlich auch gern mit einem neuen Buch starten würde :)

Das wären dann Buchland (S. 75) und Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (S. 134). 

Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? 


Sonntag, 23. November 2014

Challenge Planung 2015

Halli Hallo ihr Lieben! 


Ich habe den Sonntag mal ein bisschen genutzt und ein bisschen an den Challenges herumgewerkelt an denen ich aktuelle so teilnehme oder in 2015 teilnehmen möchte :)


Aktuell bin ich bei der "Quer durchs Regal Challenge" dabei, dort habe ich etwa die Hälfte der Aufgaben geschafft.

Außerdem läuft bis zum Ende des Jahres noch die "Debüt-Autoren Challenge" bei Lovelybooks, ich denke allerdings nicht, dass ich diese erfolgreich abschließen werde, da ich erst 7 von 15 Debüts gelesen habe, dann müsste ich jetzt ja nur noch Debüts lesen und auch dann würds noch knapp...

Die "Sub-Abbau Challenge" von Lovelybooks hat allerdings noch eine reelle Chance beendet zu werden, zumindest sind die 3 Bücher die mir dort noch fehlen theoretisch noch zu schaffen :)

Für nächstes Jahr habe ich mir bis jetzt die "Schockibooks-Challenge" vorgenommen und an der "Ran an den Sub Challenge" bei Weltenwanderer möchte ich auch gern teilnehmen.

Sollte es wieder die Debüt und Sub-Abbau Challenge bei Lovelybooks geben, bin ich mindestens bei einer wohl auch dabei :)

Habt ihr euch schon Challenges für nächstes Jahr ausgesucht?
An welcher Challenge sollte ich eurer Meinung nach noch teilnehmen? 



Rezension: Wanted - Ja, Nein, Vielleicht

Lena Hach - Wanted - Ja, Nein, Vielleicht

Seiten: 155

Inhalt
Seit seine Freundin ihn verlassen hat, leidet der fünfzehnjährige Finn an Liebeskummer der Stufe zehn. Das hat zumindest sein bester Kumpel Moritz diagnostiziert.
Obwohl dieser sich alle Mühe gibt, Finn aufzumuntern, kann der erst wieder richtig lachen, als er an einer Litfaßsäule zufällig einen merkwürdigen Abrisszettel erblickt. Aber wer ist das Mädchen, das die Zettel aufhängt, und wie kann er sie kennenlernen? Zum Glück hilft ihm Moritz auf die Sprünge ... 

Rezension

Die Geschichte um Finn und Lara ist eine locker leichte Jugendstory, die durch ihre sympathischen und greifbaren Charaktere besticht und mit einer niedlichen Geschichte überzeugen kann. 

Finn hat Liebeskummer ... wie soll er sich bloß auf ein anderes Mädchen konzentrieren, wenn er immer nur an Sophie denken muss...doch dann ist da diese Mädchen, dass die witzigen Abrisszettel in der Stadt aufhängt und vielleicht doch ganz interessant sein könnte. 

Ich finde die Idee einfach super süß, den ersten Liebeskummer hat wohl keiner von uns einfach so weggesteckt, aber Freunde können einem auch nicht so richtig helfen, so lange nicht irgendwas im Kopf klickt macht. Dieses Klick sind bei Finn die Abrisszettel mit den freundlichen Botschaften, dessen Schreiberin er gerne kennen lernen möchte. 
Auch Lara hat ihr Päckchen zu tragen und so treffen zwei junge Menschen aufeinander, die beide ein bisschen Unterstützung und Ablenkung nötig haben ohne, das selbst so genau zu wissen ... eine schöne Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und die erste Liebe. 

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen, da der Stil recht einfach und umgangssprachlich ist. Was ich für dieses Buch aber auch sehr angemessen finde. So kann man ein paar schöne Stunden mit Lara&Finn verbringen, schmunzeln und mit ihnen fühlen, ohne dass es Längen gibt oder langweilig wird.  


Kurzzeitchallenge Winter - Woche 1

Halli Hallo ihr Lieben! 

Heute habe ich den zusammen fassenden Post zur ersten Woche der Kurzzeitchallenge Winter zu sehen! 

Ich hatte noch gar nicht berichtet, dass ich daran überhaupt teilnehme, aber jetzt wisst ihr ja Bescheid :P 


Zur Übersicht einmal die Punktverteilung: 

- Pro 100 Seiten: 1Punkt
- Pro beendetes Buch: 5 Punkte (Bei angefangenen Büchern zählen nur die, bei denen noch über 50% zu lesen sind)
- Pro Neuzugang werden 3 Punkte abgezogen


Mein Punktstand: 

begonnene Bücher: 4 Stück
"Tanz!"
"Wanted - Ja, Nein, Vielleicht"
"Percy Jackson - Der Kampf ums Labyrinth" (Band4)
"Buchland"

beendete Bücher: 2 Stück 
"Tanz!" 
"Wanted - Ja, Nein, Vielleicht" 

Das macht für mich also 10 Punkte!

gelesene Seiten:  339 
(Ich habe jetzt nur die gelesenen Seiten von den beendet Bücher gezählt, da ich mich sonst verhaspel, wenn ich jetzt schon ein paar Seiten von den begonnen rechne. In der letzte Woche werde ich natürlich auch die Seiten der begonnenen Bücher dazu rechnen)

Das macht also 3 Punkte!

gekaufte Bücher:

Gesamtpunkte für Woche 1: 13 :) 



Freitag, 21. November 2014

Wölkchens Freitags Fragen #34

Halli Hallo ihr Lieben, 

heute ist wieder Freitag, ich hab kurze Pause in der Uni, also ran, an die Freitags Fragen! :)


Buch Frage
Was macht für dich ein schönes Buchcover aus? - Was ist für dich ein No-Go bei Covern?

Ein schönes Buchcover muss mir einfach direkt ins Auge fallen. Die Farben müssen zueinander und auch zum Buchtitel passen. Wenn es ein Bild gibt, sollte ich auch das Gefühl haben, dass es zum Inhalt des Buches passt. 
Besonders schön finde ich es, wenn etwas durch besonderen Druck oder Beschichtung hervorgehoben ist. 

Ein no-go, wüsste ich spontan gar nicht, also so ein allgemeines zumindest. 

private Frage
Hast du schon Mal etwas gespendet?- Falls ja was und wofür?

Ja auf jeden Fall, ich habe schon alte Kleidung oder Plüschtiere gespendet. Was das geldliche angeht spende ich einen bestimmten Betrag im Jahr an "vier Pfoten", eine Tierschutzorganisation, die in meinen Augen auch gute Projekte durchführt.


Mittwoch, 19. November 2014

[Blogtour Tanz!] Buchvorstellung

Herzlich Willkommen, 

zum ersten Tag der Blogtour zu "Tanz!" 


Ich habe heute die Ehre euch das Buch vorstellen zu dürfen :)

Dafür bekommt ihr erst einmal ein paar nützliche Informationen über das Buch :) 


Autorin: Sonja Planitz 

Seiten: 184 

verfügbare Formate: Taschenbuch & ebook 

Inhalt

Die junge Kriegerin Kaera vom Planeten Musica soll die Menschheit vor den Schatten beschützen. Diese mächtigen Kreaturen versklaven jede Welt, der sie habhaft werden können. Ausgerechnet eine Tanzshow haben sie als Ziel gewählt, um von dort aus ihre Invasion zu beginnen – und ehe sie es sich versieht ist Kaera mittendrin! Aber nicht nur die seltsamen Gewohnheiten der Menschen machen ihr zu schaffen, sondern auch die gemeinen Attacken ihrer Konkurrentin Domenika. Und dann ist da noch Alex, der ihr auf den ersten Blick den Kopf verdreht hat. Wird Kaera es trotzdem schaffen, die Invasion zu verhindern?

Meine Meinung

Nachdem ich die ersten paar Seiten gelesen hatte, und mich ein bisschen an die Idee des Buches gewöhnen konnte, hat es mich definitiv überzeugt! 

Kaera ist eine starke, junge Frau die mich mit ihrer Art direkt angesprochen hat. Sie spielt in einer Band und ist eine tolle Tänzerin. Ich finde sie sympathisch, sie kämpft für ihre Überzeugung, steht zu ihrem Wort, hat reichlich Kreativität anzubieten und kann den Leser auch mal überraschen. 

Das Konzept der Tanzshow finde ich sehr cool, ich könnte mir sogar vorstellen, dass es so eine Show wirklich in unserem Fernsehen geben könnte. Die eingebauten Zankereien und Umstände fand ich sehr amüsant und das ein oder andere Mal konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen, denn eine Castingshow ohne zickige Mädels? Das geht ja nun wirklich nicht! 

Was die Spannung angeht, ist das Buch auch wirklich in Ordnung. Man weiß am Anfang nicht ganz genau, was man sich unter den "Schatten" vorzustellen hat, aber im Verlauf des Buches lernt man die von ihnen ausgehende Gefahr kennen. Kaera muss den ein oder anderen kleineren Kampf bestehen , in dem ihre Freundinnen ihr natürlich beistehen. Das Finale fand ich auch ganz gelungen, es hat mich nicht komplett vom Hocker gerissen, aber was ich viel wichtiger finde ist, dass es mich überzeugen konnte. Kaera muss nicht irgendwas völlig abnormales leisten, sondern geht immer mit Köpfchen und Kreativität an ihr Vorhaben. Das finde ich sehr ansprechend. 

Das Buch lässt sich insgesamt sehr flüssig durchlesen, denn der Schreibstil ist flüssig und gut zu verstehen. Alles was einen Fantasyeinschlag hat, wird schön beschrieben und man kann sich die Kulissen gut vorstellen. Vor meinem geistigen Auge konnte ich mir die Tanzshow quasi direkt ansehen :)) 

Ich möchte euch das Buch wirklich empfehlen, wenn ihr Lust auf eine lockere Geschichte habt. Mit einer sympathischen Protagonistin, die mehr als nur ein einfaches Mädchen ist, in einer Show, die mehr ist, als nur eine langweilige Tanzshow. 

KLICK, wenn ihr jetzt neugierig auf das Buch geworden seit :)

Morgen geht es HIER mit der Blogtour und dem Autoreninterview weiter! 

Dienstag, 18. November 2014

Gemeinsam Lesen #13

Guten Tag ihr Lieben, 

nachdem ich heute schon ein bisschen fleißig war, jetzt erst einmal das tolle Gemeinsam Lesen!

Heute findet ihr die Fragen wieder bei Weltenwanderer!


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe heute Morgen mit "Percy Jackson - Der Kampf ums Labyrinth" begonnen und bin auf Seite 21.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Das hier ist unsere Schule, Halbblut!"

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich freue mich schon auf die letzten beiden Bände dieser Reihe, sie machen mir wirklich viel Spaß bis jetzt und ich bin gespannt wie es weiter geht. Danach kann ich dann ja immer noch die Heros of Olympus lesen, wenn ich noch nicht genug hab von Percy & Co. :D 
 
4. Es gibt ja unzählige Reihen in unserem Bücherdschungel - bist du ein Fan von Mehrteilern? Welches ist deine Lieblingsreihe?
Eine wirkliche Lieblingsreihe habe ich eigentlich nicht so richtig ... ich mag die Merle Trilogie von Kai Meyer sehr (wie wahrscheinlich mittlerweile alle wissen), freue mich aber auch schon sehr, mit der Arkadientrilogie weiterzumachen.
Percy Jackson gefällt mir auch sehr gut, vor allem, weil es mit 5 Büchern noch recht übersichtlich ist. Eine weitere Reihe die ich dann hoffentlich bald weiterlesen werde, ist Skullduggery Pleasant :) 

Montag, 17. November 2014

[Ankündigung] Blogtour zu "Tanz!"

Halli Hallo ihr Lieben! 

Heute möchte ich euch gern eine kleine Ankündigung machen. Am Mittwoch startet hier eine kleine Blogtour zum Buch "Tanz!" von der lieben Sonja Planitz!

Am Mittwoch könnt ihr bei mir eine Buchvorstellung finden, am Donnerstag geht es dann weiter mit einem spannenden Autoreninterview bei "Jessi + Rene - Leseratten" , am Freitag könnt ihr euch auf ein Interview mit den Charakteren bei "Sonnenblumentraumwelten" freuen und am Samstag gibt es ein tolles Gewinnspiel bei "Zimtträumereien"! 

Wenn ihr auf die Links klickt, landet ihr bei den jeweiligen Blogs, schaut doch jetzt schon einmal rein, es lohnt sich auf jeden Fall!! :)))


Sonntag, 16. November 2014

Rezension: Niemand liebt November

Antonia Michaelis - Niemand liebt November 


Seiten: 432

Inhalt

Schatten der Vergangenheit: ein Spiel um Leben und Tod.

Kurz vor Ambers sechstem Geburtstag verschwanden ihre Eltern auf unerklärliche Weise. Jetzt ist Amber, die eigentlich November heißt, 17 Jahre alt und glaubt, eine Spur zu haben. Doch was hat es mit dem Jungen auf sich, der in dem erleuchteten Zelt ein Buch liest, sich aber in Luft auflöst, sobald sie sich ihm nähert? Welche Ziele verfolgt der Kneipenwirt, zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt, und der immer für sie da zu sein scheint? Steckt er vielleicht sogar hinter den anonymen Drohungen, die sie erhält? Amber muss sich entscheiden: zwischen ihrer zerstörerischen Vergangenheit und dem Aufbruch in die Zukunft.

Rezension

Eine Geschichte, die schwer & melancholisch ist, herzergreifend und tiefschürfend, wortgewaltig und poetisch ... ich liebe es! 

November Lark hat bis jetzt alles andere als ein leichtes Leben gehabt, sie weiß nicht wo ihre Eltern sind, seit sie 6 ist, ist sie auf sich allein gestellt und schlägt sich so durch...immer an ihrer Seite, die Katze und ein Junge in einem Zelt. 
Als sie den Wirt des Bottled kennen lernt scheint ihr Leben ein bisschen mehr in Ordnung zu kommen, doch geht es wirklich eine bessere Bahn für November oder geht es nur auf eine andere Art und Weise schief? 

November ist eine junge Frau die mit beiden Beinen im Leben steht und doch stets strauchelt, sie ist verhält sich manchmal erwachsener als jeder Erwachsene und ist in anderen Momenten kindlicher als ein Kleinkind. Sie ist eine Persönlichkeit die manchmal selbst nicht so genau zu wissen scheint, auf was ihr Leben denn hinaus laufen soll und hat doch das eine Ziel immer fest im Auge. November steckt so dermaßen voller Widersprüche, dass sie für den Leser sehr faszinierend und verwirrend zugleich ist. Manchmal möchte man sie am liebsten schütteln und anschreien um sie im nächsten Moment zum Trösten in die Arme schließen. 

Der Schreibstil von Antonia Michaelis hatte mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Worte konnten mich direkt so sehr fesseln, dass ich einfach verzaubert wurde. Sie schreibt wortgewaltig, bildhaft, poetisch und einfach wunderschön. Die ganze Schwere & Melancholie der Geschichte scheint den Leser zwischenzeitlich beinahe zu erdrücken und trotzdem ist es einfach schön.
Vor jedem Kapitel begrüßt den Leser ein Gedicht, jedes einzelne hat mir unfassbar gut gefallen und dem Buch einfach noch mehr Besonderheit verliehen. Es scheint die Stimmung noch greifbarer zu machen und passt immer zu der aktuellen Atmosphäre und Situation von November und stimmt auf das neue Kapitel ein.

Das Buch ist für mich definitiv ein totales Highlight gewesen. Gerade, weil es mal etwas düsterer anmutet und doch einfach verzaubern kann. 


Freitag, 14. November 2014

Wölkchens Freitags Fragen #33

Guten Morgen ihr Lieben,

same as last week, seit 6 Uhr fleißig, gleich erstmal frühtsücken und jetzt erstmal bloggen :) 


Die Fragen findet ihr wie immer bei Frau Wölkchen

Buch Frage: 
Wonach/Wie entscheidest du welches Buch du als nächstes liest?
Ich schaue ins Regal und warte ab welches Buch mit mir spricht, meistens springt mir dann irgendwas ins Auge, auf das ich spontan Lust habe. Wenn ich Rezi Exemplare habe, haben die natürlich eigentlich Vorrang. 

private Frage: 
Glaubst du an die Liebe auf den ersten Blick?
Zu Büchern? Ja definitiv! :D 

Spaß, also nein im wahren Leben nicht wirklich, ich denke zwar, dass ein Blick genügen kann um dazuzuführen, dass wir jemanden näher kennen lernen möchten, aber dass es dann direkt Liebe ist, nein das glaube ich nicht. 
Denn ich finde Liebe muss sich erst entwickelt und man liebt an einem Menschen ja viel mehr als nur den bloßen Anblick und die Ausstrahlung, und das wäre ja das, was man beim berühmten ersten Blick wahrnimmt.

PS: Ich hab meinen TwitterAccount mal wieder aktiviert, da ja auch doch einige Buchblogger twitter. Wer von euch ist denn bei Twitter, dann kann man sich vielleicht auch da verbinden ;) 
Ihr findet mich unter @Loyal_Freak bzw. Mikki

Donnerstag, 13. November 2014

Rezension: Heute ist das neue Morgen

Madame Missou - Heute ist das neue Morgen 


Dieses Büchlein würde mir freundlicherweise als Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt, viele lieben Dank!!

Seiten: 39

Inhalt

Niemals schieben wir Dinge vor uns her, die Spaß machen. Im Gegenteil, da können wir es kaum erwarten loszulegen und endlich anzufangen. Bei lästigen Pflichten und anderen Aufgaben hingegen schaffen wir es oft nicht uns aufzuraffen oder entsprechend zu motivieren. Den ersten Schritt zu machen scheint schier unmöglich und plötzlich wird vieles einfach interessanter. Selbst der Abwasch oder das Bad putzen. Solange man sich nur erfolgreich vor einer Aufgabe drücken kann, ist jedes Mittel recht.
Madame Missou möchte mit diesem Ratgeber der Frage auf den Grund gehen, wieso wir uns mitunter so viel Zeit lassen mit bestimmten Erledigungen und einige Aufgaben so gerne vor uns herschieben. Gleichzeitig gibt das Buch Tipps und Tricks, wie man den inneren Schweinehund erfolgreich überlisten kann und einen gelungenen Start hinlegt. Denn ist ein Anfang erst mal gemacht, ist die schwerste Hürde bereits genommen. Motivationstipps für mehr Elan und Spaß bei der Arbeit, sowie Vorschläge zum Zeitmanagement runden den Ratgeber ab. Lehren Sie Ihrer chronischen Unlust das Fürchten und arbeiten Sie in Zukunft stressfrei, motiviert und zielorientiert!

Rezension

Wer kennt es nicht? Unangenehme Dinge, auf die man eigentlich keine Lust hat, die trotzdem aber gemacht werden müssen...früher oder später..lieber später...

Wenn ihr genau wie ich auch gern mal an "Aufschieberitis" leidet, sollte ich euch vielleicht mal die Zeit nehmen, in dieses hübsche Büchlein zu schauen! 

Auf den übersichtlichen 39 Seiten, werden überraschend viele Tipps zum Thema Herangehen an ungeliebte Aufgaben, Zeitmanagement und Motivation gegeben, die man teilweise zwar bestimmt schon mal gehört hat, aber im Endeffekt doch eh nie umsetzt. Für mich waren aber auf jeden Fall auch ein paar neue Anregungen dabei, die ich auf jeden Fall mal probieren möchte. 

Definitiv hat das Buch aber den Effekt, an sich schon motivierend zu wirken. Plötzlich denkt man sich, ja stimmt, eigentlich wäre das so ne ziemliche coole Sache! Ich wollte direkt meinen Kalender zur Hand nehmen, bunt anmalen, organisieren, meinen Schreibtisch aufräumen und mit der aktuellen Hausarbeit beginnen ... am besten gleichzeitig! 

Ich kann das Büchlein also definitiv empfehlen, denn Madame Missou spricht den Leser direkt an und man fühlt sich quasi ertappt. Dadurch wohl auch der Motivationsschub *g* Das Büchlein lässt sich super flott lesen und am Ende gibt es eine übersichtliche Zusammenfassung für den schnellen Überblick über alle Tipps & Tricks für mehr Spaß an nervigen Aufgaben ;) 


Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen neugierig machen, dann schaut doch einmal bei der lieben
 Madame Missou vorbei! 

Dienstag, 11. November 2014

Gemeinsam Lesen #12

Halli Hallo ihr Lieben,

da bei mir an der FH eine Lehrveranstaltung spontan ausgefallen ist, kann ich jetzt schon das Gemeinsam Lesen posten *freu*

Die Fragen finde ihr heute bei Schlunzenbücher


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese im Moment "Niemand liebt November" und bin auf Seite 142. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Es war ein anderer Junge."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich hatte jetzt schon so viel gutes von diesem Buch gehört und kann mich dem bis jetzt nur anschließen! Ich bin total fasziniert, einfach weil mich der Schreibstil sehr anspricht und ich auch die Schwermütigkeit & Melancholie des Buches sehr mag. Amber ist ein Mädchen, dass es noch nie leicht hatte und trotzdem nicht aufgibt. Manchmal ist sie wie ein Kind und manchmal erwachsener als ein junges Mädchen sein sollte. Sie steht auf beiden Füßen und ist doch immer am straucheln...diese Gegensätze finde ich sehr spannend! 

4. Es wäre Zeit für Neues von.... ? Welcher Autor sollte eurer Meinung nach ganz bald mal wieder ein Buch schreiben? Oder gibt es eine Reihe, wo du denkst "Mensch, da könnte aber noch ein Teil kommen!!" ?
Ich freue mich schon sehr auf den neuen Thriller von Arno Strobel,...aber da ist ja schon bekannt wann der rauskommt, ist also quasi schon geschrieben, passt also eigentlich gar nicht zur Frage :D 
Hmmm eigentlich bin ich momentan recht glücklich was das so angeht, was unter andere aber auch daran liegt, dass ich von meinen Lieblingsautoren noch was auf dem SUB hab :P

Montag, 10. November 2014

Monday Mission #4

Halli Hallo ihr Lieben, 

just another manic monday ... aber daher auch Zeit für die Monday Mission :)


Diese Woche möchte ich mindestens Niemand liebt November von Antonia Michaelis beenden. 

Ich hab es gestern früh begonnen und bin bis jetzt sehr begeistert. Der Schreibstil ist wunderschön, melancholisch und irgendwie poetisch. 

Was lest ihr diese Woche?

Sonntag, 9. November 2014

[Aktion] Word around the World [1]

Guten Abend ihr Lieben, 

ich habe bei der lieben Eva eine ziemlich coole Aktion entdeckt (wie ich finde). 



Dabei geht es darum, dass Eva einen Satzanfang vorgibt, den jeder dann individuell für sich beenden kann. 
Diesen schreibt man dann einfach auf ein Post-It oder anderen Zettel und klebt ihn im Verlauf der Woche irgendwo hin wo ihn andere Leute sehen und lesen können :) 

Für sowas bin ich auf jeden Fall zu haben und werde daher mitmachen :) 

Mein Satz für diese Woche lautet: 

Lesen ist für mich ... nicht nur ein Hobby, sonder eine Leidenschaft. 

Wo ich mein Zettelchen hinklebe, werdet ihr dann morgen erfahren, wenn ich ein Foto eingefügt habe :) 

Rezension: Passagier 23

Sebastian Fitzek - Passagier 23 


Seiten:  432

Inhalt

Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Doch nie kam jemand zurück. Bis jetzt ... 
 
Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es passierte während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan of the Seas – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der Sultan kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der Sultan verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im 
Arm …


Rezension

Bis jetzt bin ich noch von keinem Fitzek-Thriller enttäuscht worden, auch dieses Buch konnte mich absolut überzeugen! 
Im Prolog lernen wir bereits einen äußerst mysteriös-gruseligen Gesellen kennen der einem unglaublich viel Lust auf das Buch macht. 
Im ersten richtigen Kapitel bekommen wir dann den Ermittler dieses Buches zu Gesicht, der vielleicht ein kleines bisschen verrückt, garantiert aber auch ein Genie zu sein scheint. Bereits nach diesen wenigen Seiten war ich absolut gefesselt und wollte immer wissen wie es weitergeht. 

Die Grundidee des Buches finde ich schon wirklich ein bisschen beängstigend, denn wenn man so drüber nachdenkt, dann ist so ein Kreuzfahrtschiff wirklich wie eine eigene Stadt. Mitten auf dem Meer. Ohne eine Möglichkeit zur Flucht. 

Wir haben es in diesem Buch mit ein paar verschiedenen Personen zu tun, deren Wege sich natürlich früher oder später, auf die ein oder andere Weise kreuzen. Dadurch ist das Buch teilweise aus diesen verschiedenen Sichten geschrieben, was zwangsweise dazu führt, dass man wenn ein Kapitel mir einem Cliff-Hanger endet, man nicht zwangsweise auf der nächste Seite erfährt wie es weiter geht, sondern erst in einigen Seiten ... FIES! 
Aber zur Lesemotivation absolut genial und so wird das Buch zum totalen Pageturner. 

Der Schreibstil ist wie immer sehr fesselnd, Herr Fitzek schaffte es wieder mich komplett an der Nase herumzuführen, im dunkeln tappen zu lassen, um mich dann am Ende aus den Socken zu pusten ... 

Da denkt man sich, man weiß was los ist, wer mit wem warum, wieso, wesshalb und dann...kommt es natürlich ganz anders als man denkt.
Darüber war ich auch sehr froh, denn erst dachte ich mir "wirklich jetzt? dass kanns nicht gewesen sein?!". Nein, dass war es wirklich auch nicht, sogar nach der Danksagung ist das Buch noch lange nicht vorbei... wenn ihr herausfinden wollt, was ich damit meine, schnappt euch das Buch, traut euch auf die Sultan of the Seas und lasst euch mitnehmen auf eine schaurig spannende Reise!

Freitag, 7. November 2014

Wölkchens Freitags Fragen #32

Halli Hallo ihr Lieben,

da ich schon ein Weilchen am Schreibtisch sitze und für die Uni fleißig bin, jetzt eine kleine Pause mit den Freitags Fragen :) 


Buch Frage: 

Setzt du dir Ziele wie viele Bücher du in einem Jahr lesen willst? - Wie viele hast du dieses Jahr schon gelesen?
Ich setze mir eigentlich kein Ziel ... weil man weiß ja nie, was einen in einem ganzen Jahr alles so erwartet, ich fände es ziemlich cool 100 Bücher in einem Jahr zu schaffen, aber fest vorgenommen habe ich mir das nicht ;)

Bis jetzt habe ich .... *zählt* .... 63 Bücher & 18 Mangas gelesen dieses Jahr :) 

private Frage: 

Machst du dir jetzt schon Gedanken wegen Weihnachtsgeschenken oder machst du das eher auf den letzten Drücker? 
Ja, Gedanken mache ich mir auf jeden Fall schon! Ich schaue mich ein bisschen um und vielleicht fällt mir dann was passendes ins Auge, denn mir einfach so direkt was zu überlegen fällt mir meist recht schwer, deswegen stöbere ich gern herum, und das braucht Zeit :P 



Mittwoch, 5. November 2014

Rezension: Der Federmann

Max Bentow - Der Federmann 


Seiten:  384

Inhalt

Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord: Wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls – und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele

Rezension

Für mich war "Der Federmann" der erste Thriller von Max Bentow und auch gleichzeitig der erste Teil der Reihe um den Ermittler Nils Trojan. 
In diesem Thriller bekommen wir es mit einem Serienmörder zu tun, der es auf blonde Frauen abgesehen hat...außerdem tötet er Vögel und lässt beide auf bestialische Weise zugerichtet am Tatort zurück...doch warum rasiert er den Frauen die Haare ab?

Zu Beginn fand ich das Buch zwar direkt spannend und durch das Fortschreiten der Morde und einen parallelen Handlungsstrang auch sehr interessant, jedoch hat man zwischenzeitlich das Gefühl auf der Stelle zu treten, was die Ermittlungen angeht. 

Richtig Tempo kommt meiner Meinung nach erst im letzten Drittel in die Handlung. Es passiert wirklich viel und es wird immer rasanter. Der Spannungsbogen neigt sich dem Höhepunkt zu. Das Finale finde ich grandios und damit hat mich das Buch am Ende wirklich überzeugen können. 

Nils Trojan mag ich als Ermittler auch sehr. Er ist sympathisch und wirkt greifbar. Er hat auch so seine Problemchen und natürlich ein nicht ganz so leichtes Privatleben, dass wir kennen lernen, jedoch ist dies alles so gestaltet und ausgebaut, dass es interessant macht und nicht zu sehr das typische Klischee bedient. 

Vom Schreibstil her kann man das Buch gut durchlesen, auch wenn ich es am Anfang ja ein kleines Bisschen langsam fand. Die Beschreibungen sind lebendig und detailreich genug um mir eine Gänsehaut über die Arme zu jagen. Es geht nicht viel um trockene Ermittlungen, wenn, dann werden direkt knall harte Verhöre geführt, damit wird die Spannung durchgehend aufrecht gehalten. 

Ich bin sehr neugierig, wie diese Reihe weitergeht und welche gruseligen Fälle noch warten! 

Wie die Reihe weiter geht??
2.
3.

4.
Quelle aller Bilder & Klappentext