Mittwoch, 28. Mai 2014

Rezension: Abgeschnitten

Sebastian Fitzek - Abgeschnitten


Seiten: 400

Inhalt: 

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …
Rezension: 

Ich bin ja bis jetzt von Herrn Fitzek noch nie enttäuscht worden, und auch dieses Mal hat mich das Buch komplett in seinen Bann ziehen können ... 

Der Prolog gibt (wie so häufig) schon reichlich rätsel auf und somit startet das Buch bereits sehr spannend! 
Wenn die eigentliche Geschichte beginnt, hört es wohl für die zart besaiteten unter uns direkt auf, denn die Obduktion einer unschön entstellten Leiche ist wahrscheinlich nichts für schwache Nerven ... die Spannung bleibt also definitiv erhalten und bleibt meiner Meinung nach auch im ganzen Buch sehr spürbar.

Der ganze Stil spricht mich ebenfalls an, man kann gut folgen, es wird nicht mit Fachbegriffen um sich geschmissen und die Sprünge zwischen den Orten sind durch die Angaben zu Kapitelbeginn gut verständlich.
Die Charactere fand ich sehr ansprechend, die die sympathisch seien sollen waren es für mich auch, ich mag die Art & Weise von Herzfeld und die Selbstironie von Linda. Ingolf überrascht dann ja irgendwie doch noch durch sein Engagement und auch die Bösewichte, die natürlich böse bleiben, habe teilweise dann doch etwas menschliches, so dass man nachvollziehen kann, was vorging ... bis auf von einem natürlich, dass sollte man wahrscheinlich auch besser nicht verstehen können ... von wem genau ich im einzelnen Rede, müsst ihr schon selbst herausfinden ;)

Bei den Kapitel "In der Hölle" ist es mir eiskalt den Rücken herunter gelaufen ... *Gruselgraus* ... aber so soll ein Thriller ja sein :D 

Irgendwann dachte ich dann, ich hätte das Spielchen durchschaut, so schrecklich daneben lag ich gar nicht, aber wie fast immer bei Herrn Fitzek hatte der gute am Ende doch noch wieder ein Ass im Ärmel das mich doch überraschen konnte, also Mission erfolgreich! 
Gegruselt, auf die Folter gespannt, gerätselt und mit den Charakteren gefühlt! :)

Freitag, 16. Mai 2014

Freitagsfragen ~19

Halli Hallo, 

wieder time for Freitags Fragen :) 

Wenigstens hab ich es diesmal geschafft dazwischen noch ein bisschen was anderes zu posten :D 

Buch Frage: 
1. Welches sind für die Gründe ein Buch abzubrechen?
Kurz gesagt, wenn mir das Lesen einfach keinen Spaß macht. Wenn ich mich zwingen muss, dass Buch wieder in die Hand zu nehmen, statt mich einfach zu freuen, wenn ich mir Zeit zum lesen gönnen kann. Das kann dadurch bedingt sein, dass das Buch einfach nicht hält, was ich erwartet hatte, mir die Personen einfach zu "doof" sind, oder mir das Lesen wegen irgendwas anderem einfach nicht die Freude wie sonst bereitet :) 
Bis jetzt ist das aber zum Glück glaub ich ers einmal vorgekommen ...

Private Frage: 
2. Was magst du an dir besonders?
Ich mag an mir besonders (was die Äußerlichkeiten angeht) meine Piercings und ich mag auch meinen Bauch :D Weil so seit wir wieder mehr Sport machen und so ... gefällt mir einfach was ich da sehe ^^ Klingt das doof?!
Was ich sonst an mir mag, ich denke, dass ich doch ein recht toleranter Mensch bin und eine gute Freundin für die Menschen die mir wichtig sind. Für jemanden der mir am Herzen liegt, würde ich durchs Feuer gehen und Berge versetzen, wenn es nötig wäre. 

Rezension: Das unerhörte Leben des Alex Woods

Gavin Extence - Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat


Vielen Dank an den Verlag und auch an BloggdeinBuch, für die Bereitstellung des Buches! :) 

Seiten:  480

Inhalt: 

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen. Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte. Darum ist Alex, als er fünf Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat …

Rezension: 

Als ich den Klappentext des Buches gelesen hatte, war ich absolut begeistert und hab mich tierisch auf die Lektüre gefreut, vor allem den letzten Abschnitt mit fand ich sehr vielversprechend ... leider muss ich sagen, hat das Buch meine Erwartungen nicht zu 100% erfüllen können ... 

Alex Woods ist ein sehr faszinierender Charakter, wenn man liest, merkt man gar nicht, dass es sich eigentlich um einen Jungen zw. 11 und 17 Jahren handelt. Er ist fasziniert von Wissen, immer Neugierig und bereit etwas neues zu lernen. Er gründet einen Buchclub, hilft einem alten Mann und trifft Entscheidungen, die wohl manchem Erwachsenen schwer gefallen wären ... ich mag ihn sehr und es macht generell auch Spaß ihn zu begleiten.
Allerdings finde ich, dass die Passagen, über das Wissen das Alex sich aneignet teilweise einfach viel zu lang sind ... klar ist es toll, zu erfahren was er lernt und wofür er sich interessiert, andererseits aber auch nicht so sehr wichtig für den Fortgang der Handlung ... der Autor kann sich über mehrere Seiten darüber auslassen, was Alex über einen winzig kleinen Umstand denkt und dabei kommt die Story an sich gar nicht voran .. dadurch musste ich mich zwischendurch wirklich überreden, das Buch weiterzulesen, weil es mich immer mal wieder schlichtweg gelangweilt hat .. 
Man kann aber bei all dem nicht unter den Tisch fallen lassen, dass die generelle Botschaft im Buch wirklich sehr herzlich ist. Alex ist einem Mann, der sonst niemanden mehr hat ein wahrer Freund, er hilft ihm, bereitet ihm wieder mehr Lebensfreude und riskiert einiges für ihn. Aber auch Mr. Peterson ist ein toller Charakter, denn ich denke ohne ihn, und die verbundenen Umstände, wäre Alex nicht zu dem geworden der er ist und wahrscheinlich wäre die "Lektion" die im Buch steckt auch ausgeblieben. 

Insgesamt muss ich sagen, ist es ein tolles Werk, dass deutlich macht, dass manche Dinge ganz anders sind als sie auf den ersten undeutlichen Blick zu sein scheinen und dass Freundschaft wohl das höchste Gut eines Menschen sein kann. 
Die Schwächen des Buches liegen in den Längen ... es ist nicht direkt langweilig, aber ich denke ein bisschen abkürzen hätte man manche Stellen schon können, andererseits ist Alex eben so ... extrem wissbegierig und sehr genau ;) 
Die letzten 150 Seiten haben mir aber wirklich extrem gut gefallen und das Ende entschädigt definitiv. Also trotz allem Lesenswert und mal eine etwas andere Generationengeschichte! 

Sonntag, 11. Mai 2014

Meine One Piece Bände und "Gratis Comic Tag" ...

Halli Hallo meine Lieben, 

das Wochenende haben mein Schatz und Ich uns damit beschäftigt in unserem aktuell noch etwas kleinen Zimmerchen ein paar mehr Möbel aufgestellt haben, mal wieder richtig derbe auf- und umgeräumt. Sone Art Frühjahrsputz eben ;)

Durch neues Regal hat sich ergeben, dass ich endlich auch meine Mangas aus ihrem Versandkarton befreien konnte :) Ich hatte mir irgendwann Anfang Februar über ebay eine ganze Menge Bände von One Piece bestellt, weil ich nach den ersten paar Büchern einfach total begeistert war, und da war das so eine recht günstige Variante :) 


Das sind sie! :) Es geht bis Band 55, allerdings fehlen zwischendurch ein paar Bände, aber die kann ich mir ja noch selbst dazu kaufen ;) 

Bis jetzt habe ich Band 1 bis 7 gelesen, hab also noch einiges vor mir *g*

Liest von euch auch jemand Mangas?? 

Am Samstag war außerdem "Gratis Comic Tag", also bin ich schnell vor der Arbeit zum Thalia in Bielefeld gehuscht und hab mir meine beiden Ausgaben geholt :) Habe zum Glück auch die beiden Leseproben bekommen, die ich haben wollte *freu*


Das wären nämlich "Die kleine Katze Chi" und "Alisik".


Die Katze ist so unendlich süß .. natürlich sehr kurzweilig, weil logischerweise nicht so schrecklich viel Text darin vorkommt ... aber die Katzenliebe ist stärker ... im Juli erscheinen Band 1 & 2 ... ich glaub ich möchte es haben :D 

Alisik habe ich noch nicht gelesen, weil ich als ich im Internet geschaut hatte, welche Comics es gibt irgendwie meinte gesehen zu haben, dass es "Winter" gäbe ... es ist allerdings "Herbst" also quasi der 3. Band ... aber auch diese Comics stehen bei mir auf der Wunschliste ... irgendwann ... nach project 10 books ... :D

Wart ihr auch irgendwo um euch die "Sonderausgaben" zum Gratis Comic Tag zu holen? :) 


Freitag, 9. Mai 2014

Wölkchens Freitags Fragen ~18

Halli Hallo meine Lieben :) 

Heute ists mal wieder Zeit für die Freitags Fragen :) 

Buch Frage: 

1. Von welchen Verlag hast du die meisten Bücher?  (Kann auch geschätzt sein)
Ufff ehhh ich hab mein Bücherregal nicht mal vor Augen grad ... ich glaub ich hab recht viel von Knauer, aber auch Loewe und Arena ... denk ich :D

Private Frage: 

2. Wenn du eine Kreide wärst, welche Farbe hättest du und warum?
 
 Ich glaub ich wäre Lila ... oder so ein Mitternachtsblau ... vll auch Weinrot ... keine Ahnung, definitiv aber ne Farbe mit nem eher dunklen Einschlag :) Einfach aus dem Grund, dass ich generell ja am meisten Schwarz trage und mich damit auch sehr wohl fühle. Gothic <3. 
Auf Dunkelrot oder -blau bin ich gekommen, weil ich beides einfach liebe, wenn ich nicht nur in schwarz rumlaufen möchte ... außerdem hab ich (zumindest wenn se frisch gefärbt sind) dunkelrote Haare ... wollte aber auch mal dunkelblaue :D :D :D :D

Sonntag, 4. Mai 2014

Neuzugänge der letzten Zeit .. :)

Halli Hallo eine Lieben, 

in letzter Zeit durften ein paar Neuzugänge bei mir einziehen, die ich euch gern zeigen würde :) 


2 Bücher die für die Debüt Autoren zählen :) 

Das Liebesleben der Suppenschildkröte konnte ich mir ertauschen und Das Geheimnis des Spiegelmachers ist ein Wanderbuch so zu sagen. 


Von meiner Tante gabs zu Ostern den Schuber mit Divergent, Insurgent und Allegiant :))) Band 1 hab ich schon gelesen, 2 hab ich auch fast schon durch :D 
The Archived ist für eine Leserunde bei Lovelybooks :)

Samstag, 3. Mai 2014

Welttag des Buches Gewinnspiel - Auslosung

Halli Hallo meine Lieben! 

Heute habe ich es endlich geschafft, das Gewinnspiel vom Welttag des Buches aus zu losen :))

Da sich 25 Leute für das wundervolle Buch interessiert haben, habe ich spontan beschlossen noch ein kleines Päckchen für den 2. Platz zu verlosen so zu sagen ... mit ein paar kleinen Goodies eben, also kein Buch, einfach nur eine kleine Überraschung :) 

Aber ich will euch nicht unnötig auf die Folter spannen ... 







Christine, Herzlichen Glückwunsch! An dich geht das Buch! <3 

Emmchen, du darfst dich über das kleine "Goodie-Päckchen" freuen :) 

EMails an euch gehen jetzt noch raus, bitte meldet euch möglichst schnell zurück, damit ich Mitte der Woche die Sachen verschicken kann :)