Freitag, 21. Februar 2014

Wölkchens Freitags Fragen ~11

Halli Hallo,  

was wäre mein Freitag mittlerweile nur ohne Frau Wölkchens Freitags Fragen? :) 

Buch Frage: 

Wie stehst du zu Erotik im Buch? 
Störend oder doch interessant?
Kommt zwar immer auch aufs Buch an, aber an sich find ich's gut, zumindest wenns gut geschrieben ist, ich muss allerdings nicht ständig sowas haben, wenn es mal vorkommt sehr gut, Shades of Grey habe ich ja schließlich auch gelesen und gut gefunden, aber jetzt lese ich wenn dann Bücher in denen Erotik in irgendeiner Form mal vorkommt, aber nicht das Hauptthema darstellt :)

Private Frage: 

Wer sind für dich die wichtigsten Personen in deinem Leben? 
Mein Freund, meine Eltern & meine Tante, und natürlich meine Freunde! 
Ohne diese Leute möchte und kann ich mir mein Leben nicht vorstellen, jeder von uns hat seine Eigenarten und zusammen ergeben wir ein total verrückt-geniales Durcheinander das immer wieder meinen Tag retten kann ... und wenn ein Freund es verlangt geht man dann auch schon mal zu Partys die man eigentlich gar nicht mag, fährt nur für ein Brettspiel Kilometerweit, verteilt bescheuerte Aktionen und hat und kriegt immer eine helfende Hand wenn man sie braucht <3

Neuzugänge Februar 2014

Halli Hallo, 

der Februar neigt sich ja langsam aber sicher dem Ende und in Bezug auf die SUB-Termination kann ich sagen ... absoluter FAIL ^^ 
Deswegen heute mal der ganze Haufen an Neuzugängen :) 


"Der Kuss des Tigers" & "Vom Sattel zum Tanzparkett" (Rezi)


Den Narnia Schuber hab ich für nen super Preis gefunden und konnte nicht dran vorbei gehen, also heißt das +7 auf einmal :D 


"Hansetochter" via BloggdeinBuch


"Es wird keine Helden geben" 

Jetzt warte ich noch aus "Outback" und "Das letzte Polaroid" beide bei für Lovelybooks-Leserunden :))

Freitagsfüller #141

1.  Ich glaube nicht , dass wir noch Schnee kriegen hier (bzw. hoffe ich das auch^^).
2.  Mein Skiurlaub war quasi perfekt.
3.  Unter anderen Umständen , joa weiß ich auch nicht, was dann wäre .
4.  Wann ist der Tag der Entscheidung .
5.   Hallo Welt! .
6.  Im Moment sind Semesterferien und das ist definitiv vielleicht auch gut so. 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hmm Lesen, morgen habe ich Reiten & Karnevalssitzung geplant und Sonntag möchte ich mit Freunden frühstücken :)!

Donnerstag, 20. Februar 2014

Rezension: Rot wie das Meer

Maggie Stiefvater - Rot wie das Meer 


Seiten:  432

Inhalt: 

Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann.
Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben.
Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel.
Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot …


Rezension: 

Ich war so unglaublich neugierig auf dieses Buch, ein Mythos, bösartige Wasserpferde, die doch von manchen gebändigt werden können... klingt in meinen Ohren genial, war es auch! 

Der Prolog  gibt schon einen Vorgeschmack, was die Capaill Uischke sind, was sie mit den Menschen machen, und was es mit dem Rennen auf der Insel auf sich hat ... dann machen wir einen Zeitsprung, Sean ist älter und nimmt selbst am Rennen teil, doch er ist nicht einfach nur ein Reiter sondern hat eine ganz besondere Verbindung zu den Wasserpferden ... doch hilft ihm das auch, wenn zum ersten Mal ein Mädchen an dem Rennen teilnehmen möchte?!

Der Schreibstil von Maggie Stiefvater gefällt mir wieder sehr gut, man kann flüssig lesen und die Beschreibungen dieser besonderen Insel sind wundervoll, mit den Wasserpferden habe ich mich zu Beginn etwas schwer getan, ich konnte sie mir einfach nicht so recht vorstellen, weil ich einfach immer nur normale Pferde im Kopf hatte ... aber dann irgendwann hat es doch noch klick gemacht und ab da war das Buch noch spannender! 

Insgesamt ist die Spannung sehr gut aufgebaut, es ist nicht völlig nervenaufreibend, aber genau passend, das Finale hat mir sehr sehr gut gefallen, eine Mischung aus Action, Spannung & auch ein kleines Tränchen musste ich am Schluss verdrücken. 

Definitiv eine tolle Story, die auf einem Mythos basiert, nicht nur für Pferdenarren spannend, denn auch wenn sie natürlich wichtige Figuren im Buch sind, muss man kein 1000% Pferde-Narr sein um sich von dem Buch mitreißen zu lassen, denn die Capaill Uischke sind schließlich alles andere als normal, sie sind wild, faszinierend und wenn du nicht aufpasst bringen sie den Tod! 

Freitag, 14. Februar 2014

Wölkchens Freitags Fragen ~10

Halli Hallo ihr Lieben, 

jetzt gibt's dann mal wieder die Freitags Fragen von Frau Wölkchen für euch :) 

Buch Frage: 

Wie stehst du zu Hypes um Bücher? 
- Gehst du da voll mit oder nervt dich so etwas eher?
 Also, ich lasse mich schon manchmal davon anfixen und lese die Bücher dann vll auch, aber ich renne nicht sofort los und kaufe mir das Buch, nur weil ein Hype darum ist ... meistens ist, bis ich das Buch lese, der Hype schon quasi wieder vorbei :D 

Private Frage: 

Welche drei Wörter beschreiben dich am besten? 
verrückt
chaotisch
zuverlässig 

Freitagsfüller #140

1.  Gib mir den Beat!.
2.  Manche Dinge sind nicht für jeden sichtbar.
3.  Heute ist Valentinstag und eigentlich ist es ein Tag wie jeder andere ... aber die Sonne scheint.
4.  Die Bücher die ich lese sind meistens mit Zufriedenheitsgarantie.
5.   Ich freu mich schon auf heute Abend und auf Karneval :D .
6.   Es gibt ein paar Dinge dieses Jahr, die will ich auf keinen Fall verpassen. 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Matrix, morgen habe ich reiten, Skier abholen und Koffer packen geplant und Sonntag möchte ich Ski fahr'n *gg* !

Donnerstag, 13. Februar 2014

Rezension: Before I fall

Lauren Oliver - Before I fall 


Seiten:  470

Inhalt: 

For popular high school senior Samantha Kingston, February 12—"Cupid Day"—should be one big party, a day of valentines and roses and the privileges that come with being at the top of the social pyramid. And it is…until she dies in a terrible accident that night.
However, she still wakes up the next morning. In fact, Sam lives the last day of her life seven times, until she realizes that by making even the slightest changes, she may hold more power than she ever imagined.

Rezension: 

Die Idee dieses Buches erinnert ja ein bisschen an "Und täglich grüßt das Murmeltier", Sam verbringt einen normalen Schultag, geht zu einer Party und stirbt auf dem Heimweg bei einem Autounfall ... doch am nächsten Morgen wacht sie in ihrem Bett wieder auf ... am gleichen Tag, sie bekommt die Chance den Tag noch einmal zu erleben ... 7 Mal ... was sie daraus macht ... lest selbst :) 

Im ersten Kapitel, erleben wir den Tag ganz normal mit Sam, lernt ihr Umfeld, ihre Freundinnen kennen ... nicht grad die sympathischten so auf den ersten Blick, Highschool Biester, Teenager die über die Stränge schlagen, weil sie alles haben ... 
Als Sam das erste Mal wieder aufwacht, versteht sie überhaupt nicht, was los ist, dadurch sieht man wenig Veränderungen ... doch ab dem zweiten Mal aufwachen beginnt Sam langsam aber Sicher Dinge zu verändern ...

Als dann die Veränderungen am Tagesablauf beginnen, langsam aber sicher, versteht Sam auf was es ankommt, dass es eben nicht nur die Äußerlichkeiten zählen, dass ihr Verhalten gegenüber anderen auch Konsequenzen hat, für sie selber und auch für andere ... hier kann man schön eine Entwicklung erkennen, Sam erfährt Dinge, über die der Leser auch an mancher Stelle vielleicht mal nachdenken sollte, die Dinge mit anderen Augen sehen...

Das Buch liest sich sehr flüssig, das Englisch ist leicht verständlich und teilweise auch sehr umgangssprachlich, zwischendurch spricht Sam den Leser quasi direkt an, diese Stellen haben mir sehr gut gefallen um einfach mal kurz inne zu halten und über das Gelesene zu philosophieren, denn bei den verschiedenen Tagesabläufen bleiben zu Beginn noch manche Fragen offen..

Der Schluss hat mir sehr gut gefallen, die offenen Fragen werden geklärt, es ist ein passendes Ende für dieses Thema und das Buch hat meine Erwartungen erfüllt, auch wenn ich am Anfang wirklich skeptisch war, ob Sam die Kurve kriegt!


Mittwoch, 12. Februar 2014

Rezension: Vom Sattel zum Tanzparkett

Willy Elmayer - Vom Sattel zum Tanzparkett 


Quelle:  http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/vom-sattel-zum-tanzparkett-639


Seiten:  224

Inhalt: 

Im Glanz der späten Monarchie aufgewachsen, wird der junge Kavallerieoffizier Willy Elmayer erfolgreichster Galoppreiter der k.u.k.-Armee, bevor er im Ersten Weltkrieg an verschiedenen Fronten kämpfen muss. 1918 steht er vor dem Nichts: ein Reiteroffizier ohne Pferd, ein kaiserlicher Soldat ohne Kaiser, der Sohn eines Feldmarschallleutnants ohne Vermögen. Doch Mann der Tat, der er ist, vertauscht er die Reithosen mit dem Frack und steigt auf eine neue Karriere um. Sie beginnt im Wien der „verrückten Zwanzigerjahre“ und führt ihn nach Bad Gastein, Berlin, Prag und Paris. Er unterrichtet Prominenz aus vielen Ländern und vor allem die Jugend Wiens, eröffnet unzählige Bälle – unter anderem 1935 den ersten Wiener Opernball – und verliert 1945 noch einmal alles. Seine Wohnung ist ausgebombt, nur durch ein Wunder ist die Tanzschule Elmayer nicht gänzlich zerstört. Er beginnt von vorne, lässt Rotarmisten ebenso wie GIs die Grundschritte des Wiener Walzers und die Wiener Höflichkeit lernen, wird zum Lehrer der wieder erstehenden Wiener Gesellschaft, schreibt Bücher, hält Vorträge, macht Radiosendungen, widmet sich der Häftlingsfürsorge und zahlreichen weiteren karitativen Projekten. Thomas Schäfer-Elmayer, Enkel von Willy Elmayer, entdeckte im Familienarchiv ein Exemplar dieser 1966 bei Kremayr & Scheriau posthum erschienenen Biografie von Willy Elmayer: „Vom Sattel zum Tanzparkett“, die spannende Geschichte eines Mannes, der Geschichte gemacht hat.

(Quelle: Lovelybooks)

Rezension: 

Bei diesem Buch handelt es sich ja definitiv um eine Art Biographie, allerdings liest es sich gar nicht so, sonder eher wie ein Roman, das Leben des Willy Elmayer geht auf und ab, wird immer wider anders und so manch eine Lehre kann der Leser bestimmt daraus mitnehmen, auf jeden Fall bietet das Buch kurzweilige Unterhaltung mit einer interessanten Reise ins Wien des Willy Elmayer ... 

Das Vorwort ist vom Enkel verfasst und gibt uns bereits einen kurzen Einblick in das Leben, also quasi was den Leser so an groben Ereignissen erwartet ... als Willy Elmayer dann selbst zu erzählen beginnt wirkt erst einmal alles ein bisschen durcheinander und unstrukturiert, aber spätestens als wir auf der Kadettenschule ankommen beginnt der Text zu fließen und liest sich eher wie eine Geschichte als eine Biographie.
Die Beschreibungen des Krieges und allem was danach kommt sind eher nüchtern und nicht zu detailgenau gehalten, um das Buch nicht unnötig in die Länge zu ziehen, und trotzdem kommen die entsprechenden Stimmungen beim Leser an und die Schilderungen sind lebhaft und interessant ...!

Das Buch ist definitiv lesenswert, der Lebenslauf des Kavallerieoffiziers, Reit- & Tanzlehrers ist beeindruckend, er erlebt Dinge, die wahrscheinlich auch mit viel Glück und "zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein" zu tun haben, an mancher Stelle scheinen die Erzählungen zwar auch ein bisschen wie "self-publicity", aber wenn man solche Erfolge aufweisen kann, darf man natürlich auch stolz darauf sein.

Das einziges was durchaus schade ist, dass man gar nichts über das direkte Privatleben des Willy Elmayer erfährt, man bekommt zwar sein Leben als Offizier & Tanzlehrer ausführlichst erklärt, wie und wann er jedoch Familie hatte, wird jedoch gar nicht angerissen .. das finde ich sehr schade, denn auch das war doch bestimmt ein sehr einschneidender und wichtiger Abschnitt im Leben eines so großzügig wirkenden Mannes. 

Dienstag, 11. Februar 2014

Smoke & Fire ...

Halli Hallo, 

im Moment wird bei meinem Freund an der Werkstatt fleißig am Oldtimer eines Freundes gebastelt, da ich ja wenn dann  nur so Praktikanten-Aufgaben erledige, hab ich neulich mal ein paar ganz nette Fotos gemacht, als wir dem armen TöffTöff mit ein bisschen Hitze beikommen mussten ... 






Montag, 10. Februar 2014

Lesemarathon bei "Ellis Lesereich"

Halli Hallo, 

ich habe ja jetzt Semesterferien und wofür könnte ich die wohl nutzen ... zum lesen natürlich :D 

Da bin ich doch passenderweise neulich bei facebook über den Lesemarathon von Ellis Lesereich gestolpert  (10.2. - 24.2.14) an dem ich gerne teilnehmen möchte, auch wenn mir ja irgendwie immer 1000 Dinge dazwischen kommen, wenn ich mir sowas vornehme, aber wir werden es mal testen :P 

Also los, hier mal die Bücher die ich gern während des Marathons lesen möchte, 

Rot wie das Meer - Maggie Stiefvater 
Vom Sattel zum Tanzparkett - Willy Elmayer 
Before I fall - Lauren Oliver 

Updates

12.02.2013

Vom Sattel zum Tanzparkett - S.167 bis S.216
Before I fall - S.342 bis S. 470
Summe:  177 Seiten

11.02.2014

Rot wie das Meer - S. 78 bis S. 199
Vom Sattel zum Tanzparkett - S. 48 - 166
Summe: 239 Seiten


10.02.2014

Before I fall - 112 Seiten
Rot wie das Meer - 78 Seiten
Summe: 190 Seiten 

Sonntag, 9. Februar 2014

[Tag] Liebster Award



Halli Hallo ihr Lieben, 

ich wurde von "Book-Angel" getaggt, viel lieben Dank dafür, der Ablauf soll so sein, dass ich ihre 11 Fragen beantworte, mir 11 neue Ausdenke und dann 11 weiter Blogger mit weniger als 200 Lesern tagge :) 

Hier die Fragen: 

1. Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch? 
uiuiui, das ist schwierig, ein so ein total Lieblingsbuch hab ich eigentlich gar nicht ... aber spontan würde ich "Die fließende Königin" bzw. die ganze Trilogie dazu von Kai Meyer nennen :) 

2. Wer ist dein Lieblingsautor/in?
:P s.o. Kai Meyer definitiv :)

3. Welches Cover könntest du dir den ganzen Tag anschauen?
Das von "Kuss der Tigers" ich mag Raubkatzen total und das Cover ist einfach wunderschön :)) 

4. Bevorzugst du Hardcover oder Taschenbücher?
Also so rein optisch gesehen, finde ich HCs deutlich schöner, sie vermackeln nicht so schnell, man kann gespannt sein was unter dem Schutzumschlag ist und sie sehen so wunderschön im Regal aus, aber oft kaufe ich dann doch eher Taschenbücher, weil sie günstiger sind ^^ Kommt aber auch immer auf's Buch an.

5. Magst du Bücher mit übersinnlichen Gaben?
Ja auf jeden Fall! Ich bin generell ein Fantasy-Fan, Highfantasy zwar nicht unbedingt, aber übersinnliches find ich definitiv meistens gut :) 

6. Kaufst du eher neue oder gebrauchte Bücher?
hmmm kommt auch immer auf's Buch an ^^ Wenn ich es günstig gebraucht kriegen kann, schlage ich da natürlich sehr gerne zu, wirklich ganz neue Bücher lasse ich mir wenn dann schenken oder wenn es Neuerscheinungen gibt die ich unbedingt schnell nach dem Erscheinungstermin haben mag, kaufe ich auch gern neu ... und englische Bücher hab ich bis jetzt auch immer neu gekauft :) 

7. Nimmst du an Buch-Challenges teil? Wenn ja, welche? 
So richtig aktiv mache ich die "SUB-Abbau-Challenge" von Lovelybooks sowie die "SUB-Termination" von Schoki Books, außerdem hab ich mich grad noch für die "Let's read it in englisch-Challenge" von Lovelybooks angemeldet :)

8. Wie hoch ist dein SUB?
Mein SUB der deutschsprachigen Bücher liegt heute bei 77 Büchern und englischsprachiger Bücher subben grad 13 bei mir ... aber es geht ihnen ja an den Kragen :P 

9. Wenn dir Bücher nicht gefallen, was machst du mit diesen Büchern?
Ich versuche immer mich bis zum Ende durchzukämpfen und doch noch etwas gutes dran zu finden, wenn mir ein Buch mal gar nicht gefällt breche ich es auch ab ... wenn ich jemanden finde, der sich dafür interessiert gebe ich das Buch gerne weiter, neulich habe ich auch ein paar an rebuy verkauft und in meiner Studi-Stadt gibt es auch so einen offenen Bücherschrank, da hab ich auch mal welche hingebracht :) 

10. Gibt es Bücher die du nochmals lesen wirst, einfach weil sie unglaublich toll sind?
Die Trilogie um die fließende Königin habe ich bereits 2 Mal gelesen und auch die ersten Bände von Harry Potter, ansonsten lese ich eher nicht nochmal, da es sooooo viele Bücher gibt die ich gern noch lesen möchte :D Aber zur Sicherheit behalte ich sie natürlich im Regal :) 

11. Welche Bücher sollten deiner Meinung nach verfilmt werden?
Ufff .... schwere Frage ... ich finde bei so Fantasy Sachen ist es immer recht schwer die Erwartungen zu erfüllen, aber ich freu mich trotzdem immer wenn Filme kommen, ich wüsst spontan grad kein Buch, was ich mir ganz dringend als Film wünschen würde ^^


So, das waren die 11 Fragen, sie haben mir viel Spaß gemacht, ich weiß grad nicht so genau, wenn ich taggen soll, da ich den Tag schon bei soooo vielen gesehen habe ^^ Ich lasse das dann mal wieder einfach so stehen, vll hat ja trotzdem jemand Lust diese Fragen noch zu beantworten?!


Freitag, 7. Februar 2014

Freitagsfüller #139

1.  Es sieht so aus als wollte es hier Frühling werden, 8°, Krokusse & Schneeglöckchen blühen.
2.  Whatsapp, SMS oder anrufen.
3.  Das beste Beispiel wie es NICHT geht ...
4.   Ich suche den Sinn mancher Dinge, wo ist er denn? 
5.    Wintersport im TV interessiert mich nicht, aber selber machen is cool.
6.   Die Stimmung ist unverändert und gut :) 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Jogginghose, morgen habe ich was erledigen, reiten und abends gemütlich Geburtstag feiern geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen, chilln und zum Sport!

Wölkchens Freitags Fragen ~9

Halli Hallo, 

heute mal etwas früher am Tag Wölkchens Freitags Fragen für euch! :) 

Buch Frage: 

Welche Buchverfilmung hast du dir als Letztes angeschaut?
Das waren definitiv "Die Chroniken der Unterwelt - City of Bones", fand ich an sich sehr gut, ich liebe ja auch die Bücher, aber als die dann einfach kurz vor Schluss den 3. (!!) Band spoilerten bin ich fast vor Unglauben aus dem Kinositz gefallen ... lieber Drehbuchschreiber was ist denn da mit dir losgewesen??! Bist du völlig .... ??


Private Frage: 

Was hast du zu letzt geträumt? 
Letzte Nacht habe ich leider gar nichts schönes geträumt sondern eher das Gegenteil ... ich hab geträumt, dass meine Mum und ich von irgendsonem total kranken Stalker verfolgt wurden, der dann auch bei uns zuhause war und so Zeug, mega fies und gruselig war das :( 

Donnerstag, 6. Februar 2014

Rezension: Kirschsommer

Anneke Mohn - Kirschsommer 


Seiten:  416

Inhalt: 

Jule hat Liebeskummer und hütet das Haus ihrer Großmutter im Alten Land, inklusive Kirschgarten und Fremdenzimmer. Mit einem attraktiven Übernachtungsgast rechnet sie nicht. Doch Sebastian Hofstetten ist ihr gleich sympathisch. Der Klimaforscher untersucht mit Hilfe von Obst in alten Weckgläsern die Veränderungen des Wetters. Im Keller von Oma Mielchen stößt Jule auf ein ganz besonderes Kirschglas - und auf einen Liebesbrief aus dem Jahr 1945. Welches Familiengeheimnis verbirgt sich dahinter? Kann es Jule helfen, in diesem Sommer ihr eigenes Herz zu heilen?

Rezension: 

Das Buch war ein bisschen wie ein Sommerausflug, bei dem grauen Wetter da draußen! 

Der generelle Ablauf der Geschichte ist nichts total neues, eine Liebesgeschichte in schöner Landschaft, mit kleinen höhen, kleinen tiefen, liebenswerten Charakteren und natürlich einem wunderschönen happy end, aber trotzdem ist es einfach ein Buch zum glücklich sein .... 

Das Buch hat mich auf den ersten Seiten direkt angesprochen, es ist locker leicht, sommerlich eben ... man kann sich einfach in die Geschichte fallen lassen ... man lernt mit Jule Marmelade kochen, kann sich von ihrem Tatendrang anstecken lassen und sich doch einfach nur berieseln lassen ... also genau das richtige um dem Wetter zu entfliehen und ein bisschen Sommerregen & Kirschen auf der Zunge zu schmecken ... es gibt auch ein Geheimnis zu entdecken und somit ist das Buch zwar leichte Lektüre, die man einfach zu runterlesen kann, aber ein bisschen Spannung und Anreiz zum weiterlesen wird also doch durchaus gegeben ...

Definitiv ein lesenswertes Debüt, der Epilog gibt einen schönen runden Abschluss, man kann das Buch mit einem lächeln bei Seite legen, sich noch die letzten fast schon getrockneten Tränchen aus den Augenwinkeln wischen und einfach beschwingt dem nächsten Sommer entgegen fiebern, wenn wieder die Kirschen blühen ... 

My little cuties ...

Halli Hallo, 

vorletzten Sonntag lag hier ja doch tatsächlich mal ein bisschen Schnee und wir haben einen Spaziergang zu unseren beiden 4-Beinern gemacht, dabei hatte ich auch endlich mal wieder meine Cam dabei ... <3






na, wen haben wir denn da??!



Mittwoch, 5. Februar 2014

Rezension: Arkadien erwacht

Kai Meyer - Arkadien erwacht


Seiten:  428

Inhalt: 

Die Einsamkeit Siziliens birgt düstere Mythen und Legenden. Raubtiere jagen menschliche Beute in den Hügeln. Raubtiere, die sich hinter der Maske verfeindeter Mafia-Clans verbergen. Als eine Tragödie Rosa aus New York nach Italien führt, ahnt sie nicht, dass sie viel mehr ist als nur ein Mädchen auf der Flucht. Bis sie Alessandro begegnet. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie. Nach den Gesetzen der Mafia müsste er ihr Todfeind sein – doch dann stoßen sie gemeinsam auf das uralte Geheimnis ihrer Familien...

Rezension: 

Ich bin ja bekennender kai Meyer Fan und somit ist diese Reihe ein Muss für mich, ich hatte auf einer Lesung ein Stück davon gehört und habe jetzt endlich angefangen die Reihe zu lesen ... 

Der erste Band hat mir sehr gut gefallen, allerdings möchte ich mal behaupten, da ist noch Luft nach oben :) 

Am Anfang war ich sehr begeistert von dem Buch, der Schreibstil konnte mich direkt wieder fesseln und ich war gespannt was Rosa alles so auf Sizilien erwarten würde ... sie war mir direkt sympathisch, denn oft sind die Protagonisten ja leicht angehaucht von der schwarzen Szene und das ist definitiv immer ein großes Plus :D 
Allerdings fand ich dann alles irgendwie ein bisschen hmmm beinahe langatmig, da ich ja schon wusste, dass es die Schlangen und Raubkatzen gibt, habe ich quasi die ganze Zeit auf den Moment der Enthüllung gewartet und irgendwie hat das alles in meine Augen etwas lange gedauert, allerdings war es trotzdem nicht langweilig und insgesamt hat mir der Verlauf der Geschichte sehr gut gefallen!
Es ist immer Spannung da und Rosa bleibt mir das ganze Buch lang sympathisch, es gibt durchaus unerwartete Wendungen, denn an mancher Stelle war ich doch wirklich extrem überrascht und wurde so zum weiterlesen animiert. 
Die Beschreibungen sind wie immer wunderschön, ich liebe die Szenen zwischen Allesandro und Rosa ... sie haben irgendwie etwas zauberhaftes aber auch eine gewisse Tragik, also so ein kleines bisschen ... herrlich <3 

Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr die Reihe weiter zu lesen, Kai Meyer hat mich mal wieder nicht enttäuscht :) 



Sonntag, 2. Februar 2014

Postcrossing :)

Halli Hallo meine Lieben! 

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch! Draußen scheint herrlich die Sonne, wir haben das Fenster offen und jeder damelt so ein bisschen am PC rum ... mal wieder ein bisschen stöbern, bloggen und ich habe auch noch vor ein bisschen zu lesen ... so Sonntagsdinge eben :) 

Eigentlich wollte ich euch heute aber mal was erzählen, nämlich, dass ich vor ein paar Tagen "Postcrossing" entdeckt habe ... ich bin total begeistert und platze fast vor Neugier ^^ 

Worum es da geht? 
Kurz gesagt, darum Postkarten quer durch die Welt zu schicken und dann auch Postkarten aus aller Welt zurückzubekommen, allerdings kann man nur welche bekommen, wenn man selbst welche verschickt hat, denn der Empfänger, meiner Postkarte muss die registrieren, also bestätigen dass die angekommen ist und in dem Moment wird quasi meine Adresse an den nächsten der nach einer Adresse fragt gesendet ... so geht das dann eben kreuz und quer und hin und her :) 

4 Postkarten habe ich jetzt schon verschickt, 3 nach Russland und eine nach Deutschland, die sollte dann ja vll morgen oder Dienstag schon ankommen, dann darf ich auch gespannt warten ... im schlimmsten Fall ein paar Wochen :D 

Ich bin am überlegen ob ich zwischendurch mal sone Art "Update" mache, was für Karten ich bekommen habe und welche ich verschickt habe... interessiert euch das? ^^

Hier sind jedenfalls mal die ersten 4 Postkarten die ich verschickt habe *g*