Samstag, 7. Dezember 2013

Rezension: Wen küss ich, und wenn ja wie viele

Mara Andeck - Wen küss ich, und wenn ja wie viele


Seiten: 280

Inhalt:
»Wissenschaftliche Erkenntnis des Tages: Von den Gladiatorfröschen kann man viel lernen. Auf der Suche nach dem Frosch fürs Leben hüpft die Fröschin von Männchen zu Männchen und haut jedem so richtig eine rein. Wer umfällt, ist raus aus dem Spiel. Am Schluss nimmt sie den, der übrig bleibt, denn der kann am besten wegstecken. Hmmm, gefällt mir irgendwie. Verstößt aber vermutlich gegen die Schulordnung ...« Lilia hat es satt! Die Jungs in ihrer Klasse nehmen sie überhaupt nicht wahr. Das muss sich ändern, beschließt sie an ihrem 16. Geburtstag. »Das Balzverhalten im Tierreich« – so lautet das Thema ihres Bio-Referats. Und weil der Mensch auch nur ein haarloses Tier ist, wendet Lilia ihr neues Wissen einfach auf dei Gattung Homo sapiens an. Was folgt, ist ein wahres Liebeschaos ...

Rezension: 
Lilia ist 16 und möchte endlich einen Jungen küssen, dass es im Bio Unterricht gerade um das Balzverhalten der Tiere geht ist ihr da natürlich nur recht, also ran an die Bücher und fleißig Balzverhalten auf die Menschen übertragen, aber ob das auch immer alles so zutrifft??!

Das Buch ist einfach zuckersüß, Lilia ist eine niedliche Person, mitten in den Krisen des Teenagerseins und mit sich selbst und vor allem mit den Jungs noch etwas überfordert ... als sie dann das Balzverhalten der Tiere studiert und auf ihr eigenes Leben zu übertragen versucht, geht das Chaos erst richtig los ... immer wieder musste ich schmunzeln oder leise vor mich hin lachen, denn Lilias Art & Weise ist einfach total liebenswert und sympathisch. 

Den Bezug in die Tierwelt finde ich eine süße Idee, das gibt der eigentlich vom Prinzip her ja bekannten Story einen neuen Pfiff, komplett überzeugen konnte es mich jedoch nicht, da es einfach so vor sich hinplätschert und nichts wirklich "unerwartetes" passiert, wenn man aber von einer Zielgruppe in Lilias Alter oder eher jünger ausgeht, ist das Buch definitiv ein klasse Zeitvertreib und auch mit hat es einige Lacher beschert, sehr kurzweilig und einfach süß!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen