Donnerstag, 26. September 2013

Rezension: The Hunger Games

Suzanne Collins - The Hunger Games 


Seiten:  454

Inhalt:

Set in a dark vision of the near future, a terrifying reality TV show is taking place. Twelve boys and twelve girls are forced to appear in a live event called The Hunger Games. There is only one rule: kill or be killed. When sixteen-year-old Katniss Everdeen steps forward to take her younger sister's place in the games, she sees it as a death sentence. But Katniss has been close to death before. For her, survival is second nature.

Rezension:

The Hunger Games - grausame Spiele, ums nackte überleben, extrem viel Spannung und doch auch große Gefühle! 

Katniss Everdeen springt für ihre kleine Schwester Prim ein und nimmt freiwillig an den Hunger Games teil...24 Tribute, eingepfercht in einer Arena, nur einer kann überleben! Töte, oder du wirst getötet! 

Von Anfang an ist das Buch durchaus spannend, man lernt die Gegebenheiten des "neuen" Nordamerikas kennen, Katniss und ihre Familie! Es dauert nicht lange, bis es zur Ziehung der Tribute kommt und man spannend erwartet, was auf die zukommt! Bereits die Vorbereitungen haben mich sehr begeistert, doch als Katniss & Peeta in die Arena gebracht werden, steigt die Spannung unglaublich und bleibt konstant! Die Spiele sind grausam und absolut verstörend, und doch kann man das Buch nicht mehr aus der Handlegen, man will wissen wie Katniss sich in der Arena macht und hofft natürlich, dass sie Gewinnt, was allerdings auch bedeutet, dass sie ihre Gegner ausschalten muss ...

Mit dem Englischen hatte ich hier gar keine Schwierigkeiten, man versteht alles gut und auch unbekannte Wörter kriegt man im Zusammenhang schon irgendwie verstanden! Die Beschreibungen sind klasse, es ist genug um sich alles gut vorstellen zu können, aber nicht zu viel, dass es sich lang zieht oder langweilig wird :)

Die Charaktere sind mir sehr sympathisch, am Meisten erfährt man von Katniss, da sie die Hauptperson ist und man die Spiele in der Arena aus ihrer Sicht zu sehen bekommt. Ich kann ihre Ängste und Sorgen gut Nachvollziehen, sie ist ein starker Charakter und handelt manchmal intuitiv und doch irgendwie durchdacht, sie wächst an ihren Aufgaben und vielleicht auch ein wenig über sich hinaus! 

Ich bin sehr gespannt wie es mit ihr und auch mit Peeta weiter geht! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen