Montag, 8. Juli 2013

Rezension: Wie ich Brad Pitt entführte

Michaela Grünig - Wie ich Brad Pitt entführte 


Seiten:  372

Inhalt: 
Wie ich Brad Pitt entführte...

Natürlich nicht den echten, sondern Tom Schneider, seine deutsche Ausgabe (wie ich finde), den Star der TV-Soap Opera "Südstadt". Und den finde ich, Vicky Leenders, Tochter eines reichen und einflussreichen Kölner Geschäftsmannes, und ansonsten hauptsächlich mit der Führung meines Ein-Personen-Haushaltes beschäftigt, noch deutlich toller! Und einer muss sich ja um den armen Mann kümmern, der laut Regenbogenpresse ein massives Alkoholproblem hat. Darum habe ich Tom in meine private Entzugsklinik eingeladen. Und Tom ist dieser Einladung – zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig – gefolgt. 

Rezension: 
Bei diesem lockeren Frauenroman, kann man wirklich die Seele baumeln lassen und sich einfach ein wenig berieseln lassen ... nicht weil das Buch so simpel geschrieben ist, sonder weil die Hauptperson Vicki einfach Urkomisch ist und dem Leser den ein oder anderen herzhaften Lacher entlocken kann!

Vicki hatte doch so schön geplant, wie sie ihren Star, Tom aus ihrer Lieblingsserie, zu sich nach Hause holt und von seiner Alkoholsucht befreit, Plan geglückt, doch leider kommt dann natürlich immer alles anders als man denkt, die Ereignisse überschlagen sich und plötzlich will Vicki Tom einfach nur noch loswerden ... wenn der doch nur nicht so wiederspänstig wäre?

Ziemlich lange hat man es beim Lesen mit 3 verschiedenen Handlungssträngen zu tun, bei denen man sich erstmal eine Weile fragen kann, wie die Autorin wohl da den Zusammenhang herstellen will ... gerade das gibt dem Buch neben der ganzen Komik und den wundervoll herzlichen und sehr unterschiedlichen Charakteren den richtigen Pfiff, ein bisschen Spannung, Action und Rätseln für den Leser... ich war am Ende über die Entwicklung dann durchaus ein wenig überrascht und hätte mich am Liebsten in eins durch das Buch gelesen! 
Man fliegt nur so durch den Text und kann dabei herrlich entspannen!

Insgesamt eine super Geschichte, die definitv kurzweilig & bestens zum Seele baumeln lassen geeignet ist! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen