Mittwoch, 8. Februar 2012

Smaragdgrün...

Guten Abend, vor etwa 5 Minuten habe ich dann auch das Dritte Buch der "Edelstein-Trilogie" beendet. Wo ich nicht mehr beim GOP arbeite, bleibt dafür doch weniger Zeit und es dauert entsprechend etwas länger...


Ich bin auch vom dritten Band wirklich begeistert und von der Wendung der Geschichte doch mehr als überrascht...bis ans Ende spannend und nicht alle offenen Möglichkeiten werden aufgeklärt. Die Haupthandlung natürlich schon, sonst wäre die Geschichte ja nicht zuende, aber manche kleine Nebenfragen bleiben ungeklärt, was ich persönlich wirklich sehr mag :)

Im dritten Teil nun also geht es immer näher an die Lösung des Geheimnisses hinter dem Geheimnis ... zwischen Gideon und Gwen kriselt es mal mehr, mal weniger, aber soll es denn wirklich wahr sein, dass Gideon ihr nur alles vorgespielt hat..? 
Gwen & Leslie tauchen immer weiter in die Geheimnisse und Machenschaften der Loge ein, bis sie eins der wohl bedeutensten Geheimnisse lüften und Gwendolyn unfreiwillig Zeugin einer Auseinandersetzung ihrer Mutter mit Falk de Vellier wird ... warum hat ihre Mutter nun also wirklich versucht sie vor den Wächtern zu schützen?

Alles Fragen die beim Lesen mit einer ordentlichen Portion Spannung, Emotion und kecken Sprüchen von Xeremius geklärt werden ... :)