Sonntag, 30. Dezember 2012

Rezension: Shades of Grey

E.L. James - Shades of Grey (Befreite Lust) 


Inhalt: 

Als die noch unerfahrene Studentin Ana Steele den attraktiven und faszinierenden Christian Grey kennenlernt, beginnt sie eine gefährliche Affäre mit ihm, die das Leben von beiden für immer verändert. Doch schon bald ist Ana von Christians dunklen Leidenschaften verunsichert und verlangt nach einer tieferen Beziehung und mehr Nähe. Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien. Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen.

Rezension:

Auch wenn dieser Band der Trilogie meiner Meinung nach irgendwie ganz anders ist, als der Erste, hat mir dieser mindestens genau so gut gefallen, nachdem ich vom 2. ja nicht zu begeistert war .... hier gibt es wirklich mal richtig viel Handlung, mit Spannung und ein wenig Action, man erfährt noch deutlich mehr über Christian! Ana und Christian verstricken sich nicht mehr ständig in Streitszenen mit dem ewig gleichen Thema sondern räumen diese Probleme endlich aus dem Weg und alles entwickelt sich weiter!
Für mich ein sehr gelungener Abschluss der Trilogie, der für mich keine Wünsche oder Fragen mehr offen gelassen und mir viel Spaß beim Lesen machte. Ich finde, das Buch liest sich schnell und flüssig runter, man muss sich nicht zu arg Konzentrieren, es wird einem aber auch nicht langweilig!
Insgesamt eine schöne Trilogie die bestimmt für viele mal "was anderes" war und doch schon Lesenswert ist, wenn auch nicht SO gehypt sein müsste, wie sie es ist ;) Den Bestseller-Status hat sie meiner Meinung nach aber verdient!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen