Donnerstag, 23. August 2012

Bücher die mit mir Urlaub machen ...

Guten Abend  :) 

Morgen früh geht es mit meinem Schatz los, richtung Litauen *g* 
Da ich natürlich hoffe dort auch ein bisschen Zeit zum Lesen zu haben muss natürlich ordentlich Lesestoff eingepackt werden, auch wenn ich diese Bücher niemals alle lesen werde, in 10 Tagen :)



Spiegelkind - Alina Bronsky 
(Wanderbuch)
Im Leben der 15jährigen Juli ist alles geregelt. Auffallen ist gefährlich, wer der Norm nicht entspricht, wird verfolgt. Doch dann verschwindet Julis Mutter plötzlich spurlos und der Vater zittert vor Angst. Nach und nach kommt Juli hinter das Geheimnis ihrer Familie: Ihre Mutter ist eine der wenigen Pheen, die wegen ihrer besonderen Fähigkeiten in der Gesellschaft der totalen Normalität gefürchtet und verachtet werden. Gehört auch Juli bald zu den Ausgestoßenen? Zusammen mit ihrer neuen Freundin Ksü und deren Bruder Ivan macht sie sich auf eine gefährliche Suche - nach der verschwundenen Mutter, der verbotenen Welt der Pheen und der Wahrheit über sich selbst.

Die Chemie des Todes - Simon Beckett

Sterben kann ewig dauern, aber der menschliche Körper beginnt kaum 5 Minuten nach dem Tod zu verwesen - und wird dann zu einem gigantischen Festschmaus für andere Organismen. Zuerst für Bakterien, dann für Insekten. Fliegen. Aus den gelegten Eiern schlüpfen Larven, die sich an der nährreichen Substanz laben und dann abwandern. Sie verlassen die Leiche in Reih und Glied und folgen einander in einer ordentlichen Linie, die sich immer nach Süden bewegt. Manchmal auch nach Südosten oder Südwesten, aber niemals nach Norden. Niemand weiß, warum.
Diese Schlangenlinie aus fetten, gelben Larven ist ein sonderbarer Anblick, der jeden dazu veranlassen würde, das Phänomen zu seinem Ursprung zu verfolgen. Und so entdecken die Yates Brüdes, was von Sally Palmer übrig geblieben war ...

Der Club der unverbesserlichen Optimisten - Jean-Michel Guenassia

Paris in den 1960er Jahren. Michel, gerade erst zwölf Jahre alt geworden, taucht ein in ein ganz neues Leben: Er entdeckt die Welt des Rock'n'Roll, atmet die Luft der Intellektuellen und Literaten, die mit Gitanes-Zigaretten und Sartre-Bändchen in den Cafes eine neue Zeit diskutieren. Er erlebt seinen ersten Kinofilm wie eine Erweckung und begegnet seiner ersten großen Liebe. Eines Tages stößt er in einem Hinterzimmer eines Bistros zufällig auf den >>Club der unverbesserlichen Optimisten<< ...

Bevor ich sterbe - Jenny Downham

Die 16-Jährige Tessa hat Leukämi, und die Ärzte machen ihr nur noch wenig Hoffnung. Aber Tessa will leben, wenigstens in der Zeit die ihr noch bleibt. Sie schreibt an ihre Zimmerwand 10 Dinge die sie noch tun will, bevor sie stirbt: Sex haben, Drogen nehmen, für einen Tag berühmt sein, etwas verbotenes tun...
Und dann trifft die Adam, und er ist der erste, der sie versteht. Tessa spürt, dass sie etwas mit Adam verbindet, aber die wehrt sich dagegen. Und dann begreift sie, dass sie zum ersten Mal verliebt ist. Aber darf man lieben, wenn man stirbt? 

Ich bin der Herr deiner Angst - Stephan M. Rother 

Ein in jeder Hinsicht verstörender Mord führt die Ermittler Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs ins Hamburger Rotlichtviertel: Das Opfer war ein Kollege, und des wird nicht das Letzte gewesen sein. 
Die Taten nehmen an Grausamkeit zu. Und alle haben sie mit den dunkelsten Geheimnissen der Opfer zu tun, ihrer größten Angst. 
Irgendwann keimt in Albrecht eine Erinnerung: der Traumfänger-Fall. Seit dreißig Jahren schlummert er in den Akten. Seit dreißig Jahren sitzt der Täter in der Psychiatrie. Wie es scheint hat der Alptraum gerade erst begonnen ...

Außerdem habe ich von meiner Tante noch 3 Höhrbücher fürs Auto ausgeliehen ... :) 


Heute haben ich dann noch ein bisschen für Verpflegung morgen gesorgt ... Blaubeermuffins und 
Pizza-Schnecken :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen