Montag, 30. Juli 2012

Buch-Review: Der Herr der Ringe - Die Gefährten


Nachdem ich die Bücher via Medimops sehr günstig als Taschenbuch erworben hatte, habe ich mir fest vorgenommen sie alle zu lesen. Denn ich kenne einige Leute die es sich vorgenommen haben und denen es dann zu langweilig wurde oder sonst irgendwas was sie dazu bracht, die Trilogie nicht zu beenden. 

Ich war neugierig, was es neben dem Film noch in Mittelerde zu entdecken geben sollte und ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn ich für die 526 Seiten aufs Datum genau einen Monat gebraucht habe, hat es sich gelohnt. 
Manche Szenen und Geschichten werden im Film tatsächlich komplett ausgelassen und somit kann man noch viel tiefer in Tolkiens wunderschöne Welt abtauchen. Natürlich hat man die ganze Zeit über die Charactere wie Frodo, Gandalf, Aragorn, Legolas, Gimli, Merry, Pippin und Sam genau so vor Augen, wie sie einem durch den Film schon bekannt sind, aber das hat mich persönlich gar nicht gestört, denn wie gewaltigen Landschaftsbeschreibungen und wohl gewählten Worte die die Figuren von sich geben beeindrucken sehr und manchen einen trotz das das Ende vielleicht schon bekannt ist neugierig auf mehr :) 

Ich werde den 2. Teil nicht direkt im Anschluss lesen, denn erstmal wartet noch die ein oder andere Leserunde bei Lovelybooks auf mich (dazu später mehr) und das wäre dann vielleicht doch etwas viel des Guten, aber irgendwann kommt es garantiert dran :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen