Dienstag, 15. Mai 2018

Gemeinsam Lesen #114


Hallo zusammen, 

heute wird bei den Schlunzenbüchern wieder gemeinsam gelesen! 

Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?


Ich beginne mit "Marlenes Geheimnis" von Brigitte Riebe. 

"Marlene hat die Vertreibung aus der Heimat nach dem Krieg längst hinter sich gelassen. Vor mehr als siebzig Jahren begann sie mit ihrer Mutter Eva am Bodensee ein neues Leben. Eine florierende Schnapsbrennerei, die die Früchte der Region verarbeitet, ist ihr ganzer Stolz. Erst als ihre Nichte Nane kurz nach Evas Beerdigung die Aufzeichnungen der Großmutter liest, bricht die Vergangenheit ohne Vorwarnung herein. Und ein lang gehütetes Geheimnis kommt zutage …"

Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

"Endlich war Sie wieder am See."

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin auf der lit.love letztes Jahr auf dieses Buch aufmerksam geworden und es hat mich bei der Lesung wirklich angesprochen. Dass das ganze ja nicht nur eine Story um ein Familiengeheimnis ist, was ich ja eh gern lese, sondern von dem Umständen her auch noch historisch interessant macht das ganze wirklich spannend finde ich. 
Ich freue mich sehr, das Buch jetzt endlich zu beginnen!

Wenn ein Buch deiner Wahl verfilmt werden sollte und du bekommst eine Rolle für den Film A) welches Buch wäre es und B) welche Rolle würdest du übernehmen wollen? 

Wow, das ist mal eine interessante Frage und ich bin echt gespannt auf die Antworten der anderen Teilnehmer muss ich sagen! :)
Spontan würde ich mich die "Die Alchimistin" von Kai Meyer entscheiden. Ich liebe Aurora, ich liebe die Settings und die Story und denke, dass das echt ne ziemlich ziemlich coole Sache werden könnte ... um mal aus dem Geschlechterklischee herauszufallen würde ich hier glaube ich gern in die Rolle von Gillian schlüpfen, weil er meiner Meinung nach einfach ein super spannender Charakter ist!

Sonntag, 13. Mai 2018

Die Woche und Ich KW 19.2018

Hallo zusammen, 

ist das Wetter bei euch auch heute so umgeschlagen? Heute Morgen noch Sonnenschein pur und jetzt schüttet es aus Eimern ... ^^
Falls es euch interessiert, was ich die Woche so gemacht habe, lest einfach weiter :) 

Gelesen und Gehört 

Ich habe 2 der Titel aus der letzten Woche beendet! *yaeh*

Nämlich "Der verbotene Liebesbrief" von Lucinda Riley (Rezension) und "Karwoche" habe ich auch zuende gehört. Letzteres hat mich leider auch am Ende nicht mehr komplett überzeugt und ich fand es im Großen und Ganzen dann doch eher langweilig muss ich leider sagen ... 

Aktuell lese ich "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag und ich bin jetzt schon verliebt! Okay, und 3x fast in Tränen ausgebrochen ... wie soll das denn noch weiter gehen?? Ich bin super super gespannt...


Am Wochenende erlebt

Gestartet bin ich sportlich, am Freitag direkt nach der Arbeit mit einer Freundin im Fitnessstudio .. am Abend war danach dann auch nicht mehr ganz so viel los irgendwie ... :D 

Samstag war mir mal ganz spontan nach ein bisschen bummeln und so bin ich dann, nachdem ich in der Wohnung noch ein bisschen was geräumt, gekramt und erledigt hatte, ein bisschen in die Stadt gefahren. War auch mal wieder ganz nett und ein bisschen was gefunden habe ich auch noch :) Passend zum schönen Wetter und für den kommenden Urlaub ;) 
Am Abend war ich dann Burger essen, in einem Restaurant wo man sich seinen Burger komplett selbst zusammenstellen kann! Super cool und mega lecker. Im Anschluss ging es dann noch in eine Kneipe in der die Band eines Freundes gespielt hat. Also Musik, liebe Leute und ein lauer Sommerabend. Hätte schlimmer sein können :D :D


Heute, Sonntag, für die Beweglichkeit ein bisschen Yoga und seit ich von dort wieder da bin, habe ich schon mal das Abendessen vorbereitet, mein BuJo für die nächste Woche ebenfalls vorbereitet, die Rezi zu "Der verbotene Liebesbrief" geschrieben und jetzt eben diesen Post! 

Inspiration und was mit sonst so durch den Kopf geht

SPORTWOCHE
Wow, ich bin wirklich stolz auf mich, denn ich war diese Woche an 5 von 7 Tagen im Fitnessstudio. Am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und heute zum Yoga. Ich hatte einfach super super viel Spaß daran diese Woche und nachdem ich am Montagabend echt angefressen war, weil es zeitlich nicht mehr gepasst hatte, hat mich am Dienstag die total Motivation gepackt. Ich bin super happy damit und gespannt was die nächste Woche bei diesem Thema so bringt, ich freu mich jedenfalls drauf :) 

Sonst bin ich eigentlich ganz gut durch die Woche gekommen, klar war mit dem vielen Sport irgendwie gar nicht mehr soooo viel Lesezeit über, aber dafür gab es am Mittwoch einen tollen Spieleabend. "Relic" war das Spiel des Abends und auch wenn wir uns irgendwie ein bisschen verzettelt hatten, hat es super viel Spaß gemacht. Ich stelle einfach immer wieder fest, dass mir Brettspiele vor allem mit lieben Freunden super super viel Spaß machen und mehr als nur ein bisschen Qualitytime darstellen! #Liebe

So, jetzt aber genug gequatscht, ich freu mich auf die neue Woche! 
Let's see what will be there to explore :) 

Alles Liebe
Meike



[Rezension] Der verbotene Liebesbrief

Lucida Riley - Der verbotene Liebesbrief


Bibliografische Angaben

Titel: Der verbotene Liebesbrief
Autor: Lucinda Riley 
Seiten: 704
Verlag: Goldmann
Originaltitel: Seeing Double
Erscheinungsdatum: 18.09.2017
ISBN: 978-3-442-48406-5
Preis: 10.99€ (TB)

Klappentext

Als der berühmte Schauspieler Sir James Harrison in London stirbt, trauert das ganze Land. Die junge Journalistin Joanna Haslam soll in der Presse von dem großen Ereignis berichten und wohnt der Trauerfeier bei. Wenig später erhält sie von einer alten Dame, die ihr dort begegnet ist, einen Umschlag mit alten Dokumenten – darunter auch einen Liebesbrief voller mysteriöser Andeutungen. Doch wer waren die beiden Liebenden, und in welch dramatischen Umständen waren sie miteinander verstrickt? Joannas Neugier ist geweckt, und sie beginnt zu recherchieren. Noch kann sie nicht ahnen, dass sie sich damit auf eine Mission begibt, die nicht nur äußerst gefährlich ist, sondern auch ihr Herz in Aufruhr versetzt – denn Marcus Harrison, der Enkel von Sir James Harrison, ist ein ebenso charismatischer wie undurchschaubarer Mann ...

Rezension

Ich bin ja bekennender Fan von Lucinda Riley und ich muss sagen, auch dieses Buch konnte mich absolut überzeugen, auch wenn es sich meiner Meinung nach deutlich von ihren anderen Titeln unterscheidet.

Was an diesem Buch, im Gegensatz zu den anderen Titel der Autorin besonders ist, wir haben keine zwei Zeitebenen. Also zumindest noch in der Form wie man es sonst kennt, sodass man komplett zurückspringt, aber wir stöbern trotzdem in der Vergangenheit ... und das nicht zu knapp! 
Die junge Journalistin Joanna wird bei der Beerdigung des Schauspielers James Harrison auf eine alte Dame aufmerksam und unterstützt Sie auf dem Weg nach Hause ... hier soll der gemeinsame Weg der beiden jedoch noch lange nicht enden. Die alte Dame hütet ein Geheimnis und dieses Geheimnis soll das Leben von Joanna ordentlich durcheinander ... 

Ich finde das Buch hat eine Weile gebraucht, bis es so richtig richtig in Schwung kommt, die Handlung also bin Bezug auf  "das Geheimnis" weiter geht, aber spannend ist es trotzdem schon ab der ersten Seite, denn Lucinda Riley schafft es bei mir einfach immer wieder, mich sofort neugierig auf die Protas zu machen! 
Man sollte beim Lesen auf jeden Fall gut aufpassen, denn die ganze Story wird doch schon ziemlich verworren und hat mich immer mal wieder überrascht, kurz verwirrt und besonders gegen Ende einfach sprachlos zurückgelassen. Ich liebe diese Story denn Joanna ist eine wunderbare junge Frau die sich nicht abschrecken lässt obwohl Sie ganz schön was einstecken muss. Sie ist super neugierig und mir durch die ganze Story hinweg sympathisch. 

Auch wenn in diesem Buch natürlich ein Geheimnis, wie so häufig, eine besondere Rolle spielt, finde ich, dass das Buch auch einige Krimielemente enthält, was das ganze wirklich super spannend und mal zu einer andere Leseerfahrung mit dieser Autorin macht.

Für mich definitiv eine tolle Lektüre die sich nicht lang zieht sondern wirklich spannend ist und einige Überraschungen für den Leser bereit hält, ich war am Ende sprachlos, aber sehr glücklich!